Warum bietet Renault keine 43 kW-Ladung im R240 an?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Warum bietet Renault keine 43 kWh-Ladung im R240 an?

Beitragvon ev4all » Di 31. Mai 2016, 16:59

Meine Theorie ist, dass unsere Stromnetzbetreiber dahinter stecken. Wo kommen wir denn da hin, wenn um 18 Uhr alle zuhause ihre 43 kW Wallbox anschmeißen?
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1290
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Anzeige

Re: Warum bietet Renault keine 43 kWh-Ladung im R240 an?

Beitragvon Fluencemobil » Di 31. Mai 2016, 17:08

Hier steht es doch,
http://ecomento.tv/2015/06/25/renault-e ... onskosten/
weil er im VK 500 Euro günstiger ist.

Dennoch will Renault den ZOE in einigen Märkten weiterhin auch mit dem Vorgänger-Motor von Continental anbieten.
Frage nicht was Berlin für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst. ;)
goingelectric-crowdfunding/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1624
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Warum bietet Renault keine 43 kWh-Ladung im R240 an?

Beitragvon flieger_flo » Di 31. Mai 2016, 17:08

Ich denke nicht, dass es die Betreiber stört. Die müssen mit ganz anderen Strommengen klar kommen. Sonst wäre es auch problematisch, wenn auf einmal Abends jeder Haushalt kocht. Das sind wesentlich mehr als e-Fahrzeugbesitzer.
i3 seit Feb. 2016
Benutzeravatar
flieger_flo
 
Beiträge: 192
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 14:18

Re: Warum bietet Renault keine 43 kWh-Ladung im R240 an?

Beitragvon rolandk » Di 31. Mai 2016, 17:24

Karlsson hat geschrieben:
Auch der R240 kann von der Hardware her 43kW, Renault hat das nur nicht freigegeben, um den Akku zu schonen.


Das ist eine Urban-Legend der Händler, als R240 eingeführt wurde. Die Ladetechnik ist nach allem, was ich darüber erfahren habe nicht in der Lage. Und eine direkte Anfrage bei Renault hat genau das auch bestätigt. 43kW gibt es für den R240 nicht einfach als Update.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Warum bietet Renault keine 43 kW-Ladung im R240 an?

Beitragvon barneby » Di 31. Mai 2016, 17:34

meine Theorie:
Da ein französisches Produkt, war ursprünglich ein Einphasenlader geplant.
Auf der Suche nach passenden Antrieb war der Conti gerade verfügbar und somit der 43kW Anschluss mehr ein Versehen als gewollt.
barneby
 

Re: Warum bietet Renault keine 43 kWh-Ladung im R240 an?

Beitragvon dctdct » Di 31. Mai 2016, 17:51

rolandk hat geschrieben:
[...]Zur Info: in Österreich gibt es mit Aufpreis den Q210 weiterhin. Woher nehmen die die Motoren? Stellt Gifhorn die Herstellung nicht ein?
Roland

Ist das offiziell auf dem Konfigurator ersichtlich in Österreich? Oder muss man da im Verkaufsraum hinter dem Tresen leise das Thema ansprechen?
dctdct
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 13:24
Wohnort: Zürich

Re: Warum bietet Renault keine 43 kW-Ladung im R240 an?

Beitragvon TeeKay » Di 31. Mai 2016, 17:52

@barneby: Und warum hat man dann, als man den Motor selbst konstruierte, nicht den angeblich geplanten Einphasenlader realisiert?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Warum bietet Renault keine 43 kW-Ladung im R240 an?

Beitragvon barneby » Di 31. Mai 2016, 17:58

meine Theorie:
Na weil man nach dem Q210 nur ein Schritt zurückrudern konnte.
Von 43 auf 3,7kW AC wäre vermarkungstechnischer Selbstmord für die Zoe, ohne DC Lademöglichkeit.
barneby
 

Re: Warum bietet Renault keine 43 kW-Ladung im R240 an?

Beitragvon Fluencemobil » Di 31. Mai 2016, 18:08

barneby hat geschrieben:
Na weil man nach dem Q210 nur ein Schritt zurückrudern konnte.
Von 43 auf 3,7kW AC wäre vermarkungstechnischer Selbstmord für die Zoe, ohne DC Lademöglichkeit.

Dann dürfte der nächste nur 11kw haben. ;)

Verschwöhrungsmodus an:
So eine Art Deutsch/Französische Freundschaft, wenn ihr uns nicht entgegen kommt, dann kommen wir euch entgegen.
Der nächste Schritt würde dann ja zum i3 passen und wenn dann noch CCS kommt, kann man sagen für Strecken ab 250km ist der Stinker wieder günstiger durch die dann nötige DC Ladung.
Verschwöhrungsmodus aus.
Frage nicht was Berlin für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst. ;)
goingelectric-crowdfunding/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1624
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Warum bietet Renault keine 43 kWh-Ladung im R240 an?

Beitragvon Zoe1114 » Di 31. Mai 2016, 18:17

dctdct hat geschrieben:
rolandk hat geschrieben:
[...]Zur Info: in Österreich gibt es mit Aufpreis den Q210 weiterhin. Woher nehmen die die Motoren? Stellt Gifhorn die Herstellung nicht ein?
Roland

Ist das offiziell auf dem Konfigurator ersichtlich in Österreich? Oder muss man da im Verkaufsraum hinter dem Tresen leise das Thema ansprechen?

Der Q210 ist sowohl in Frankreich,
http://www.renault.fr/gamme-renault/veh ... lt#/motors
in Österreich
http://www.renault.at/neuwagen/ze-elekt ... r/#/motors
wie auch in den Niederlanden
http://www.renault.nl/showroom/elektris ... r/#/motors
verfügbar.
Bis zur Einführung der Swiss Edition war er auch in der Schweiz erhältlich.
Nach Aussage vom Renault Service wird der Q210 in Deutschland nicht mehr angeboten:
"Nach nochmaliger Recherche, müssen wir Ihnen mitteilen, dass keine Begründung für die Entscheidung ersichtlich ist [Anm.: den Q210 nicht mehr anzubieten]. Die Renault Deutschland AG ist ein separater Importeur, welcher sich nicht mit den anderen Renault Importeuren abspricht, da in den jeweiligen Ländern die Anfrage unterschiedlich ist. Wir bitten vielmals um Ihr Verständnis."
Benutzeravatar
Zoe1114
 
Beiträge: 359
Registriert: Di 5. Mai 2015, 14:54
Wohnort: Freiburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste