Wann wird der 12V Akku geladen?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Wann wird der 12V Akku geladen?

Beitragvon timmbo » Sa 16. Apr 2016, 09:13

Hallo,

ich möchte direkt an die Batterie gehen, der Händler hat mir angeboten die Leitung von der Batterie direkt nach innen zu führen.
Die Leitung soll am Ende PowerPoles haben, dann kann ich einfach das ID5100 abkemmen um es z.B. bei einer Veranstaltung zu zeigen. 13.3 passen auch, das Gerät läuft auch mit 12V, die Frage ist auch, wie viel Strom liefert der DC-Wandler.
Was passiert also, wenn ich auf Sendung gehe. Die meiste Zeit sende ich mit 5W, denn wir haben in Vöcklabruck einen Repeater/Hotspot, fahre ich mal weiter weg, gehe ich auf 50W hoch.

Servus
Timm
Seit Mai 2016 eine R240 Intens: 12.7KWh Durchnittsverbrauch
timmbo
 
Beiträge: 261
Registriert: Mi 16. Mär 2016, 21:11
Wohnort: Vöcklabruck, Oberösterreich

Anzeige

Re: Wann wird der 12V Akku geladen?

Beitragvon Berndte » Sa 16. Apr 2016, 09:34

Der DCDC liefert bei einem Dauertest locker 1000W ohne Probleme.
Ich habe etwa 8kWh aus dem Antriebsakku "umgeladen".
Spitzenlast war über 2000W ohne dass die 12V Batterie mithelfen musste.

Beim Anschluss aber darauf achten, dass nicht direkt an die Batterie angeschlossen wird, sondern der Strom durch den Hallsensor am Minuspol geht. Dieser steuert den DCDC Wandler, weil hier auf 0A ausgeregelt wird.
Also Minus an den "gemeinsamen Massepunkt" anklemmen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5476
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Wann wird der 12V Akku geladen?

Beitragvon timmbo » Sa 16. Apr 2016, 14:52

Hi,

Du meinst, dass der DC-Wandler genauso viel Strom liefert wie entnommen wird?
Aber ist das nicht immer so?

Servus
Timm
Seit Mai 2016 eine R240 Intens: 12.7KWh Durchnittsverbrauch
timmbo
 
Beiträge: 261
Registriert: Mi 16. Mär 2016, 21:11
Wohnort: Vöcklabruck, Oberösterreich

Re: Wann wird der 12V Akku geladen?

Beitragvon Berndte » Sa 16. Apr 2016, 17:56

Der DCDC Wandler versorgt das komplette 12V System sobald der Zoe wach ist.
Der Bleiakku ist nur kurz zum Aufwachen und für die nötigsten Systeme während des Schlafes notwendig.
Da würde auch eine kleine Moppedbatterie reichen.

Der DCDC regelt extrem schnell nach.
Spitzenströme aus dem Bleiakku waren bei meinen Tests nicht messbar.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5476
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Wann wird der 12V Akku geladen?

Beitragvon timmbo » Sa 16. Apr 2016, 17:59

Hallo,

ach so, ich dachte imer das der 12V Akku die ganze Bordelektronik auch unterm Fahren versorgt, da es ja da immer wieder Probleme gibt, wenn der 12V kaputt ist.
Wenn aber die antriebsbatterie dann alles versorgt, unterm Fahren, warum gibts dann Probleme?
Ich würde es verstehen, wenn der 12V Akku defekt ist und die Zoe nicht mehr aufwacht.

Servus
Timm
Seit Mai 2016 eine R240 Intens: 12.7KWh Durchnittsverbrauch
timmbo
 
Beiträge: 261
Registriert: Mi 16. Mär 2016, 21:11
Wohnort: Vöcklabruck, Oberösterreich

Re: Wann wird der 12V Akku geladen?

Beitragvon Berndte » Sa 16. Apr 2016, 18:14

Batterieladung unmöglich und ELEC Fehler kommen auch, wenn was mit dem 12V Bleianker nicht stimmt.
Ist vielleicht missverständlich, da wir immer davon ausgehen, das Batterieladung unmöglich nur den Antriebsakku betrifft.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5476
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Wann wird der 12V Akku geladen?

Beitragvon novalek » Sa 16. Apr 2016, 20:18

Antriebs- vs. Bleibatterie:
Ganz einfach, alle Steuerungen werden durch die 12-Volt-Batterie versorgt, egal, in welchem Zustand der Fahr-Akku ist.
Selbst die eigene Ladesteuerung wird durch die 12 Volt-Batterie versorgt - die entscheidet auch, wann, sie "Saft" aus dem Fahr-Akku haben will. So gesehen springt der Fahr-Akku zur 12Volt-Sütze erst ein, wenn auf der 12Volt-Seite alles "fehlerfrei" funktioniert.

Denke mal, daß das HF-Hackwerk für die DC-DC-Wandlung reichlich Oberwellen produziert und an der Batterie sicher noch fühlbar ist.
Desweiteren denke ich, daß ein ZOE-Lademanagement von der Batterie abgeht - klemmt man Kabel direkt an die Pole, muß man die Nebenwirkungen abwarten.
Aus Brandschutzgründen sollte Kfz-Kabel verwendet werden und eine Sicherung in Batterienähe sein.
Ob das alles dann garantie- und versicherungstechnisch abnickbar ist, sei dahingestellt.
R90/16
Benutzeravatar
novalek
 
Beiträge: 2005
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Wann wird der 12V Akku geladen?

Beitragvon timmbo » Sa 16. Apr 2016, 21:14

Hallo,

danke für die Info.
Ich habe die Aussage von Renault, dass das ID5100 grünes Licht hat.
Das Model S, hat hier rotes Licht seitens Tesla bekommen, da die im 70cm ISM Band arbeiten.


Servus
Timm
Seit Mai 2016 eine R240 Intens: 12.7KWh Durchnittsverbrauch
timmbo
 
Beiträge: 261
Registriert: Mi 16. Mär 2016, 21:11
Wohnort: Vöcklabruck, Oberösterreich

Re: Wann wird der 12V Akku geladen?

Beitragvon panoptikum » Mo 18. Apr 2016, 09:33

Zoenix hat geschrieben:
Also ich habe mir vor kurzer Zeit mal so ein kombiniertes Spannungs-/Temperaturmessmodul mit Anschluss an Zigarettenanzünder besorgt (unter 15,- EUR). Das habe ich fast ständig angeschlossen und da wurde noch nie eine andere Spannunng als 13,3 V bzw. 13,4 V angezeigt, egal ob Fahren oder Halten bzw. Motor "an" oder "aus".

So eines habe ich auch ständig dran. Bei mir hat es aber schon mal über 14V angezeigt.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1284
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Wann wird der 12V Akku geladen?

Beitragvon Zoenix » Mo 18. Apr 2016, 09:39

panoptikum hat geschrieben:
Zoenix hat geschrieben:
Also ich habe mir vor kurzer Zeit mal so ein kombiniertes Spannungs-/Temperaturmessmodul mit Anschluss an Zigarettenanzünder besorgt (unter 15,- EUR). Das habe ich fast ständig angeschlossen und da wurde noch nie eine andere Spannunng als 13,3 V bzw. 13,4 V angezeigt, egal ob Fahren oder Halten bzw. Motor "an" oder "aus".

So eines habe ich auch ständig dran. Bei mir hat es aber schon mal über 14V angezeigt.


Ich muss mich korrigieren: heute morgen zum ersten Mal 14,4 V auf dem Display!
Keine Ahnung warum.
11/2015: ZOE intens is in da house 8-)
Benutzeravatar
Zoenix
 
Beiträge: 101
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 14:43
Wohnort: Mittelrhein

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste