Verwirrt: 11kW, 22kW, ... was geht bei mir mit R240?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Verwirrt: 11kW, 22kW, ... was geht bei mir mit R240?

Beitragvon mifra » Sa 30. Mai 2015, 14:22

Hallo zusammen!

Ich fahre seit 02/14 einen Twizy 80 und bin sehr glücklich damit. Leider fehlt doch oft der dritte Sitz fürs zweite Kind und der eine oder andere km dürfte es doch manchmal mehr sein. Mit der aktuellen €5000-Aktion hat Renault das ZOE-kaufen ja ordentlich versüßt, also trage ich mich ernsthaft mit dem Gedanken, umzusteigen (ich werde den Kleinen vermissen).

Nun ist ja beim R240 die Option Wallbox nicht mehr inklusive, aber dafür 'Standardladekabel mit Mennekes Typ 2' serienmäßig enthalten und das 'Ladekabel mit Schukostecker und 14A-Steckdose' kann man für €0 dazubuchen, ist also so gesehen auch Serie. Das wäre also ZOE-seitig meine Startausstattung.

In meiner Garage gibt es eine CEE-rot:
IMG_20150530_143649.jpg
CEE-rot Wand

Details:
IMG_20150530_143640.jpg
CEE-rot Details


Im E-Kasten findet sich folgendes, da hängt die CEE-Rot dran:
IMG_20150530_143533.jpg
Absicherung CEE-rot

Die Phasen sind mit jeweils 20A abgesichert.

Was kann ich nun damit im Zusammenhang mit der ZOE-R240-Originalausstattung (siehe oben) anfangen? Wenn ich hier alles richtig verstanden habe, kann ich das 'Standardkabel Mennekes Typ 2' NICHT mit meiner CEE-Rot (von Mennekes) verwenden, ich bin zu Hause also auf das '(Not)ladekabel + 14A' angewiesen?

Mit dessen Ladezeit hätte ich idR keine Probleme, ich habe aber hier gelesen, dass der Wirkungsgrad damit sehr schlecht sein soll, aber auch das der R240 dahingehend stark verbessert worden sein soll?

Wie / wo wird die 14A-Dose angeschlossen, kann ich dafür meinen CEE-Rot verwenden (Kabel von dort mit 3xSchuko vorhanden, daran lädt der Twizy)? Wirkungsgrad damit besser? Ist die Länge des CEE-Schuko-Kabels mit 10m (+6.5m Ladekabel) ein Problem? Da gäbe es ja sicher Adapter, das ZOE-Ladekabel wäre mit 6,5m locker lang genug.

Ist der Rest meiner Installation OK (FI?), worauf muss ich bei Nutzung der 14A-Ladung achten? Brauche ich noch etwas?

Vielen Dank für eure Hilfe, und sorry für die dicken Bilder, aber das soll alles richtig rüberkommen.
Twizy seit 02/2014 als alltägliches Fahrzeug
mifra
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 13:43

Anzeige

Re: Verwirrt: 11kW, 22kW, ... was geht bei mir mit R240?

Beitragvon bm3 » Sa 30. Mai 2015, 14:35

Hallo,
deine CEE-Dose ist für 11kW maximale Leistung ausgelegt, naja, mit Absicherung 20A anstatt 16A eventuell noch etwas mehr, allerdings keine 22kW. An die CEE-Dose kannst du ein Adapter auf "Schuko" anschließen und dort auch mit ICCB und 14A einphasig laden. Sollen es 22kW Ladeleistung sein brauchst du eine Wallbox mit 32A dreiphasig abgesichert oder eine CEE-Dose genauso abgesichert und eine mobile Wallbox / Adapter von maximal CEE-32A auf Typ2. Die CEE-Dosen mit 32A sind etwas größer im Duchmesser , die mit 63A noch größer...
Mit einem einstellbaren Adapter CEE auf Typ2 könntest du auch an deiner bestehenden CEE-Dose maximal etwa 14kW ziehen.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5715
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Verwirrt: 11kW, 22kW, ... was geht bei mir mit R240?

Beitragvon umberto » Sa 30. Mai 2015, 14:40

Mit Deinem Adapterkabel kannst Du vom Notladekabel wohl nur die 10A nutzen.

Mit einem Adapter von CEE auf die Green-Up-Dose, die beim Notladekabel erhältlich ist, solltest Du die 14A bekommen, das würde ich auf jeden Fall machen.

Willst Du mal dreiphasig laden, brauchst Du eine Wallbox (von Eigenbau bis Kauf alles möglich, siehe Wiki) und solltest einen allstromsensitiven FI (Typ B) nachrüsten (so sieht Renault das vor). Damit kannst Du 11 kW Ladeleistung erzielen.

22 kW geht nur, wenn Deine komplette Strecke (vom Zähler über die Sicherungen und die Kabelquerschnitte) die 32 A auch unterstützen...das muß sich aber jemand anschauen, der sich damit auskennt.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Verwirrt: 11kW, 22kW, ... was geht bei mir mit R240?

Beitragvon Twizyflu » So 31. Mai 2015, 20:07

Empfehle gleich direkt ohne Wallbox mit FI B:

http://www.nrgkick.com/home/product/nrg ... a/?lang=de

Verstellbar und man kann über Bluetooth vieles auslesen.

Wer das mit dem Bluetooth nicht braucht:

http://www.nrgkick.com/home/product/nrg ... t/?lang=de
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Verwirrt: 11kW, 22kW, ... was geht bei mir mit R240?

Beitragvon novalek » Mi 24. Jun 2015, 21:12

Ich verstehe die Meinung hierzu garnicht.

Ausgangspunkt ist CEE-rot mit 3 Phasen und Nullleiter und Erdung (wie auf der Dose zu lesen (3 + N +E).

Achtung: nicht nur die SIcherung zählt, sondern die Zuleitung (kurze Entferung 5 x 1,5 qmm, besser 5 x 2,5 qmm oder mehr)

Für den 11KW-Anschluß sehe ich das wie folgt:

Die Z.E.-zertifizierte Mennekes plus 11 braucht 3 + N + E mit 16 Ampere. (Eine Direktanbindung des Kabels bzw. ein manueller Umschalter würde also gehen) und eine zertifizierter Installateur bringt die Steckerkiste an.

Dito bei der zertifizierten RWE-Box für 700 Euro - da muß dann außen eine Zusatzverteilerkiste mit Fi-Lastabschalter und ggf. 16-Ampere Sicherungsautomat hinzu instaliert werden. Per sieben-adrigem Kabel ginge es zur RWE-Anschlußbox, die Hochtief anschließt.
R90/16
Benutzeravatar
novalek
 
Beiträge: 1997
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Verwirrt: 11kW, 22kW, ... was geht bei mir mit R240?

Beitragvon Tho » Mi 24. Jun 2015, 21:46

Ich sehs pragmatisch wie Twizyflu, aber gleich die 22kW NGRKick, die kann man dann auch mal mitnehmen und unterwegs Spaß haben: €739,00 ohne Bluetooth (was man ja nur für die App Spielereien aufm Handy braucht)
Per Adapter passt die 22kW NRGKick mit dem CEE32 Stecker auch auf deine CEE16 "Steckdose".

Vorher mal checken ob die Leitung ausreichend dimensioniert ist kann nicht schaden, die CEE16 dürfte aber auch nicht mit 16A abgesichert werden wenns nicht so wäre...
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5725
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Verwirrt: 11kW, 22kW, ... was geht bei mir mit R240?

Beitragvon Lokverführer » Do 25. Jun 2015, 16:47

Fairerweise sollte man allerdings erwähnen, dass zu den 739€ nochmal 20% Mehrwertsteuer dazukommen...
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1234
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Verwirrt: 11kW, 22kW, ... was geht bei mir mit R240?

Beitragvon Tho » Do 25. Jun 2015, 16:50

Wenns billiger sein soll das ELPA EVR3. Da ist auch eine Wandhalterung erghältlich. Ist nur ein bisschen größer und das Kabel bei Kälte (-5C) etwas störrisch....
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5725
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Verwirrt: 11kW, 22kW, ... was geht bei mir mit R240?

Beitragvon Lokverführer » Do 25. Jun 2015, 18:18

Die EVR3 ist aber nicht billiger sondern noch teurer, nämlich 745€ netto, zzgl. 22% MwSt (Italien) macht gleich 908,90€.


Dieser NRG Kick müsste aber doch eigentlich so klein sein, dass man den beim Laden unter der Motorhaube verstauen kann, oder? Also Haube auf, NRG Kick rein, Klappe zu. So wäre das Ding auch gegen Diebstahl geschützt (wenn Diebe merken wie teuer diese ICCB sind, schneiden sie wohl irgendwann auch Kabel durch...) und Lösungen wie dieser Lufty und zum Kofferraum gehende Kabel wären überflüssig.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1234
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Verwirrt: 11kW, 22kW, ... was geht bei mir mit R240?

Beitragvon Solaris_75 » Do 25. Jun 2015, 19:04

...wenn die bösen Diebe ein 400 V Kabel beim Laden mit 22 KW durchschneiden dann wird es aber ganz schön Spratzeln... Wenn es kluge Diebe sind, lassen Sie es lieber sein.

Solaris_75
roter Zoe Intens Z.E. R90 seit 03/2017
schwarzer ZOE Intens R240 11/2015 - 10/2016
NRGkick 22kW / BT
Solaris_75
 
Beiträge: 141
Registriert: Di 9. Jun 2015, 10:44

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste