Typ 2 Ladestation EVR3-Typ2 bis 22 kW( 6-32 A)

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Typ 2 Ladestation EVR3-Typ2 bis 22 kW( 6-32 A)

Beitragvon Batterie Tom » So 16. Nov 2014, 11:29

Hallo Leute,

kennt jemand diese Ladestation und den Abieter?:

http://www.e-station-store.com/de/tragb ... 22-kw.html

Wen die kann, was sie verspricht, dann ist das eine interessantes Gegenstück zur Chrom.

Gruß Tom
Beste Grüße Tom

Seit 06/2013 ZOE INTENS Q210 weiß - verkauft mit 50.000 km. 2. ZOE INTENS Q210 02/14 grau gebraucht seit März 2016 - 75.000 Kilometer mit ZOE gefahren - 18 kWp PV Anlage am Haus. CanZE User.
Benutzeravatar
Batterie Tom
 
Beiträge: 939
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:18
Wohnort: Wien

Anzeige

Re: Typ 2 Ladestation EVR3-Typ2 bis 22 kW( 6-32 A)

Beitragvon Nichtraucher » So 16. Nov 2014, 11:37

Preislich sehr interessant und recht kompakt gebaut. Aber keinerlei Fehlerstromschutz werden A noch B noch sonstwas.

Mit einer crohm nicht vergleichbar.

Wenn man aber nicht gerade ZOE fährt eine praktikable Option, oder?
Botschafter Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Sion bestellt
Nichtraucher
 
Beiträge: 913
Registriert: Do 15. Aug 2013, 05:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: Typ 2 Ladestation EVR3-Typ2 bis 22 kW( 6-32 A)

Beitragvon Batterie Tom » So 16. Nov 2014, 11:48

Nichtraucher hat geschrieben:
Preislich sehr interessant und recht kompakt gebaut. Aber keinerlei Fehlerstromschutz werden A noch B noch sonstwas.

Mit einer crohm nicht vergleichbar.

Wenn man aber nicht gerade ZOE fährt eine praktikable Option, oder?



den FI Typ B kann man sich ja problemlos mit einem kleinen Aufputz-Verteiler vorschalten - und gleich einen digitalen Stromzähler dazu ;) .
Beste Grüße Tom

Seit 06/2013 ZOE INTENS Q210 weiß - verkauft mit 50.000 km. 2. ZOE INTENS Q210 02/14 grau gebraucht seit März 2016 - 75.000 Kilometer mit ZOE gefahren - 18 kWp PV Anlage am Haus. CanZE User.
Benutzeravatar
Batterie Tom
 
Beiträge: 939
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:18
Wohnort: Wien

Re: Typ 2 Ladestation EVR3-Typ2 bis 22 kW( 6-32 A)

Beitragvon Nichtraucher » So 16. Nov 2014, 12:09

Batterie Tom hat geschrieben:
den FI Typ B kann man sich ja problemlos mit einem kleinen Aufputz-Verteiler vorschalten - und gleich einen digitalen Stromzähler dazu ;) .


Zuhause ja, aber unterwegs?
Botschafter Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Sion bestellt
Nichtraucher
 
Beiträge: 913
Registriert: Do 15. Aug 2013, 05:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: Typ 2 Ladestation EVR3-Typ2 bis 22 kW( 6-32 A)

Beitragvon Batterie Tom » So 16. Nov 2014, 12:22

Nichtraucher hat geschrieben:
Batterie Tom hat geschrieben:
den FI Typ B kann man sich ja problemlos mit einem kleinen Aufputz-Verteiler vorschalten - und gleich einen digitalen Stromzähler dazu ;) .


Zuhause ja, aber unterwegs?

na klar - ab mit Ladestation und Aufputzkasten in den Kofferraum. Zwei Kabel raus aus dem Kofferrraum - eine zum ZOE nach vorne, eine zum CEE Stecker. Lufty machts möglich ;)
Mache ich jetzt mit meiner mobilen KEBA P20 auch nicht anders, wenn ich an CEE tanke. Ich lasse doch das teure Teil nicht im Freien stehen.
Beste Grüße Tom

Seit 06/2013 ZOE INTENS Q210 weiß - verkauft mit 50.000 km. 2. ZOE INTENS Q210 02/14 grau gebraucht seit März 2016 - 75.000 Kilometer mit ZOE gefahren - 18 kWp PV Anlage am Haus. CanZE User.
Benutzeravatar
Batterie Tom
 
Beiträge: 939
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:18
Wohnort: Wien

Re: Typ 2 Ladestation EVR3-Typ2 bis 22 kW( 6-32 A)

Beitragvon rolandk » So 16. Nov 2014, 12:58

Ich verstehe gar nicht, wieso eine mobile Box ein Typ2-Kabel benötigt.
Zumindest jeder Zoe Fahrer hat doch sein Ladekabel immer dabei. D.h. man schleppt mehr rum, außerdem ist es dadurch unhandlicher.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Typ 2 Ladestation EVR3-Typ2 bis 22 kW( 6-32 A)

Beitragvon JoDa » So 16. Nov 2014, 17:30

Hallo,

Meines Wissens war die crOhm-Box die Erste verfügbare 3phasige mobile Ladelösung.
Mittlerweile hat man die Qual der Wahl zwischen mehreren weitaus günstigeren Anbietern:
wiki

Bin mit der B3200N (750€ inkl. MWSt., Versand und Adapterset) sehr zufrieden.
(Wenn man möchte verbaut Hr. Henning Bettermann auch einen FI-TypB oder FI-TypEV.)
Verwende Sie in meiner Garage als Wallbox.
Als mobile Ladelösung habe ich Sie noch nie gebraucht, da in Österreich ein flächendeckendes Ladenetz mit Typ2 Ladestationen besteht: e-tankstellen-finder.com

LG
JoDa
Zuletzt geändert von JoDa am So 16. Nov 2014, 19:30, insgesamt 1-mal geändert.
Renault ZOE Intense - Neptun grau - seit 9/2014
Bild (inkl. Ladeverluste)
Elektroautos heute schon eine Alternative?
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 568
Registriert: So 6. Jul 2014, 22:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Typ 2 Ladestation EVR3-Typ2 bis 22 kW( 6-32 A)

Beitragvon lingley » So 16. Nov 2014, 17:55

Nichtraucher hat geschrieben:
...Aber keinerlei Fehlerstromschutz werden A noch B noch sonstwas...


Techn.Daten zur EVR3:
Integrierter Schutz - RCCB circuit breaker, Automatic temperature control, Automatic self-test before the start of every charging session

Meine Meinung:
Ist zwar kein FI-B integriert, aber besser als gar nichts (siehe JB)
lingley
 

Re: Typ 2 Ladestation EVR3-Typ2 bis 22 kW( 6-32 A)

Beitragvon Zoe57 » So 16. Nov 2014, 18:53

Wenn ich den (bei der Zoe erforderlichen) Typ B oder EV noch dazukaufen muß kann ich auch gleich die Crohm Box nehmen.Nimmt sich dann vom Preis ja nichts mehr.
V.G.Zoe57
Zoe57
 
Beiträge: 170
Registriert: So 20. Okt 2013, 23:18

Re: Typ 2 Ladestation EVR3-Typ2 bis 22 kW( 6-32 A)

Beitragvon eW4tler » Mo 17. Nov 2014, 17:23

Ich finde das Teil echt interessant und wenn ich nicht schon eine Ladekabel hätte, dann würde ich es mir sofort kaufen. Wenn man sich die Doku durchliest, dann sieht man, dass sich der Hersteller explizit mit den Ladeeigenheiten der ZOE befasst hat, da diesem Thema 1,5 Seiten gewidmet sind.

Außerdem(Auszug aus der Doku)
This EV Charging Station is specically designed to securely charge a
Renault Zoe
with a domestic or industrial power socket.
EVR3 is compatible with all electric vehicles with Type 2 connector (Tesla
Model S, Smart ForTwo E.D. with optional 32amp charger).
This charging station satises all specics of the ZE Protocol.


weiter finden man auch folgenden Passus:
It has also an internal residual current sensor that switches recharge of if the
residual current exceeds 75mA. This is for safety, residual current should be 0.

Vielleicht auch nochmal zur Wiederholung:
Eine CEE muss sowieso mit einem FI-A (meist) abgesichert sein. Der vielfach zitierte FI-B ist auch nur eine Zwischenlösung gewesen, da es zwischen 6mA und 30mA einen Graubereich gibt. Mittlerweile gibt es den FI Typ EV von Doepke der genau diese Problemstellung löst.
Wenn man dieses Gerät an CEE Anschlüssen verwendet die eine eigene Zuleitung / Absicherung / FI haben, so ist das Gerät auch so wie es ist einwandfrei SICHER zu verwenden.
Wenn man es allerdings an jeder x-belibige (Mist)Installation, wo das ganze Haus nur an einem FI hängt, anschließen will so sollte man davor noch einen FI Typ EV verwenden.

Also wer Bedarf hat, bitte kaufen und Rückmelden wie es funktioniert! ;)

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 773
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste