Suche Adapter für Zoe (Typ 2) Ladekabel

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Suche Adapter für Zoe (Typ 2) Ladekabel

Beitragvon dsei » Mi 23. Mai 2018, 20:55

Hallo zusammen,

ich hoffe, dass ich mit meinem Thema in der richtigen Abteilung bin.

Seit einer Woche bin ich nun auch glücklicher Besitzer einer Zoe. Soweit ist auch alles OK. Super Sache der Wagen. Ich konnte auch schon an öffenlichen Säulen mit meinem original Typ 2 Kabel laden.

Aber besonders wichtig wäre die Ladesäule in meiner Nachbarschaft ums Eck. Da sind zwar viele Buchsen aber in keine passt das Typ 2 Kabel.

Ich habe schone seit eingen Tagen gesucht, aber keine Lösung gefunden. Vielleicht hat ja hier jemand eine Tipp.

Ich brauche einen Adapter oder änliches, um dort laden zu können. Kennt jemand die Anschlüsse (s. Bilder) und kann mir sagen, was ich da brauche.
Dateianhänge
IMG_0330.JPG
IMG_0331.JPG
IMG_0332.JPG
Zoe Life Z.E. 40
Benutzeravatar
dsei
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 23. Mai 2018, 18:15

Anzeige

Re: Suche Adapter für Zoe (Typ 2) Ladekabel

Beitragvon E-Pinger » Mi 23. Mai 2018, 21:05

Hallo dsei,
du brauchst keinen "Adapter" fürs Ladekabel Typ2 sondern eine mobile Ladebox mit Typ2 Buchse oder Typ 2 Kabel.
Schau mal hier in's Wiki
https://www.goingelectric.de/wiki/%C3%9 ... Typ_2-Dose
Zoe Intens 2014 / 22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV
E-Pinger
 
Beiträge: 194
Registriert: Do 19. Feb 2015, 23:32
Wohnort: Eppingen

Re: Suche Adapter für Zoe (Typ 2) Ladekabel

Beitragvon umberto » Mi 23. Mai 2018, 21:12

Das rote sind Drehstromsteckdosen (3-Phasen-Wechselstrom) - je nachdem, ob Du auf dem Deckel eine 16 oder eine 32 findest, kannst Du dort mit 11kW (16) oder 22 kW (32) laden, aber eben nur mit Wallbox.
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4060
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Suche Adapter für Zoe (Typ 2) Ladekabel

Beitragvon carstenb » Mi 23. Mai 2018, 22:55

Hallo dsei, als ganz knappe Zusammenfassung, da das am Anfang etwas verwirrend sein kann:

Die Steckdosen auf deinem Foto sind "reine" Steckdosen, vergleichbar mit einem klassischen 3-Phasen-Anschluss für Elektroherde in der Küche. Alles, was man damit verbindet, wird quasi ungeregelt mit Spannung versorgt. Außer Sicherungen und einfachen Schaltern ist dort also (höchstwahrscheinlich) keine Elektrik oder Elektronik verbaut.

Eine typische Ladesäule mit Typ-2-Anschluss ist etwas komplexer. Die beinhaltet praktisch immer noch ein Steuergerät und ein paar Schutzeinrichtungen. Die Elektronik kommuniziert mit dem Fahrzeug und gibt die Spannung erst frei, wenn sich das Auto und die Steuerung einig geworden sind, wieviel Leistung das Auto verträgt und dass eine sichere Verbindung besteht. Erst dann nimmt das Fahrzeug die Ladung auch an. An dem eigentlichen Anschluss (Spannung, Phasen, Frequenz etc pp) ändert sich dabei im Prinzip nichts, aber es ist eben noch diese eine Stufe vorgeschaltet.

Um deine Zoe laden zu können, benötigst du also speziell an diesen Dosen die im von E-Pinger verlinkten Wiki-Eintrag erläuterten Ladegeräte, um diese Regelung zu übernehmen. Aus dem Grund hat auch das Schuko-Notladekabel eine recht dicke Box direkt hinter dem Stecker. Da sitzt genau diese Elektronik drin.
carstenb
 
Beiträge: 54
Registriert: So 11. Jun 2017, 19:33

Re: Suche Adapter für Zoe (Typ 2) Ladekabel

Beitragvon Frosch_1977 » Do 24. Mai 2018, 01:21

Hallo dsei,
dsei hat geschrieben:
Hallo zusammen,
ich hoffe, dass ich mit meinem Thema in der richtigen Abteilung bin.

rein auf deine ZOE bezogen bist du absolut richtig, zum Thema Typ-2 hättest du auch unter Foren-Übersicht ‹ Elektroauto Komponenten ‹ Ladeequipment fragen können da das Thema ja allgemein gültig ist. :klugs: jetzt bekommst du aber hier Antwort. ;)
dsei hat geschrieben:
Seit einer Woche bin ich nun auch glücklicher Besitzer einer Zoe.

Willkommen in unserer Mitte :hurra:
dsei hat geschrieben:
Soweit ist auch alles OK. Super Sache der Wagen. Ich konnte auch schon an öffenlichen Säulen mit meinem original Typ 2 Kabel laden.

sehr gut, manchmal ist das die größere Hürde, vor allem wenn es ums bezahlen geht ;)
dsei hat geschrieben:
Aber besonders wichtig wäre die Ladesäule in meiner Nachbarschaft ums Eck. Da sind zwar viele Buchsen aber in keine passt das Typ 2 Kabel.
Ich habe schone seit eingen Tagen gesucht, aber keine Lösung gefunden. Vielleicht hat ja hier jemand eine Tipp.
Ich brauche einen Adapter oder änliches, um dort laden zu können. Kennt jemand die Anschlüsse (s. Bilder) und kann mir sagen, was ich da brauche.

nun hier haben das ja "E-Pinger" und "umberto" schon sehr knapp auf den Punkt gebracht und "carstenb" es technisch schön erklärt ;)

dann fasse ich mal in die Alltags HowTo-Kiste.

Da du es an einem Ladepunkt bzw. unterwegs einsetzen willst brauchst du ein "Gerät" was an eine Standard Drehstromsteckdose (CEE16 oder CEE32 rot), schön kann in dem Zusammenhang auch Wechselstrom sein (SCHUKO, CEE16/32 blau oder Ausländische Stecker für den Urlaub) angeschlossen wird und dir Fahrzeugseitig einen Typ-2 Anschluss bereitstellt mit all dem technisch notwendigen.
dabei handelt es sich um sogenannte "Mobile Lader" wie im WIKI schon ersichtlich gibt es da eine große Vielfalt.

Nun erstmal für die weitere Empfehlung was du brauchst noch eine "kleiner" Erklärung / Begründung für meine Empfehlungen im weitern:
Wenn du dir einen Mobilen Lader anschaffen willst solltest du einen wählen mit dem du dich ohne schlechtes Gewissen "überall" in DE aber auch mal im benachbarten Ausland (Urlaub, Kurztrip usw.) anstecken kannst ohne Probleme zu bekommen.
Dazu sollte der Lader zum einen Regelbar sein, so dass du auch bei schwächer abgesicherten Stromkreisen nicht die Sicherung raus haust.
Weiterhin sollte er einen integrierten Fehlerstrom Schutz für AC & DC (FI) verfügen, da du ja nie weist wie die Installation hinter der Steckdose aussieht und im Notfall muss man immer vom "schlechtesten" ausgehen. Da dieses Thema anderen Orts im Forum schon ausufernd diskutiert wurde und wird bitte hier nicht.
Der Lader sollte über Adapter, an die unterschiedlichen Steckdosen angeschlossen werden können ob nun wie auf deinem Bild an Drehstrom CEE32 (die offene) oder darunter CEE16 oder SCHUKO (die linken oder zuhause) aber auch ausländische Haushaltsstecker können hilfreich sein (Urlaub) oder die auf Campingplätzen zu findenden blauen CEE16(oder in DE sehr selten CEE32)
Extrem angenehm ist wenn der Lader den verwendeten Adapter automatisch erkennt damit man beim einstellen der maximalen Ladeleistung nicht zu hoch einstellt wobei das kein muss sondern nur ein Komfortmerkmal ist.
da du den Mobilen Lader offensichtlich abseits von Überdachungen einsetzen willst empfehle ich dir einen mit der Schutzart IP 65 oder besser (zweite Stelle ist hier entscheidend).
Was beim Einsatz im „öffentlichen Verkehrsraum“ wohl über kurz oder lang eine Anforderung werden wird ist dass der Lader „überfahrbar“ sein muss, das ist allerdings jetzt erst mal eine Vermutung von mir und offen wie das dann genau Auszugestalten ist also weitgehend irrelevant.
So als kleines „Sahnetüpfelchen“ spricht natürlich auch nichts dagegen diese mobilen lader als Ersatz für eine WALLBOX einzusetzen, so ersparst du dir doppelte Anschaffungskosten und der Elektriker muss dir nur eine entsprechende CEE32 Drehstrom Steckdose in die Garage montieren.

Daraus ergeben sich dann ein „Empfehlungsfeld“, (meine persönliche Entscheidung steht in meiner Signatur)

1, JUICE BOOSTER 2:
+ Robust, auch überfahrbar
+ Fehlerstromschutz AC & DC
+ Vielfältige Adapter, alle Codiert, daher nicht überlastbar
+ Einfachste Bedienung / Klares Handbuch
+ Schutzart IP 65
+ breites Spektrum an Ladeleistungen: 1-& 3-phasig, 1,3-22kW (6-32A)
+ Adapterschloss & Spezielle Verlängerungen erhältlich
+ es si tauch ein TYP-2 Eingangsadapter erhältlich (weniger Urlaubsgepäck)
- Proprietärer Stecker der Adapter
- relativ hoher Preis

2, NRGkick Variante mit 32A (22kW):
+ Fehlerstromschutz AC & DC
+ Adapter laut Webseite auch Codiert (leider keine Praxiserfahrung), daher nicht überlastbar
+ Einfachste Bedienung, teils nur über APP
+ Schutzart IP 66
+ breites Spektrum an Ladeleistungen: 1-& 3-phasig, 2,3-22kW (10-32A)
+ Standard Stecker der Adapter
+ je nach Variante BT für eine APP zum einstellen und fürs Ablesen des Energieverbrauchs.
- relativ hoher Preis

3. go-eCharger MOBILE 22kW
+ Fehlerstromschutz AC & DC
+ Adapter laut Webseite auch Codiert (leider keine Praxiserfahrung), daher nicht überlastbar
+ Einfachste Bedienung, teils nur über APP
+ breites Spektrum an Ladeleistungen: 1-& 3-phasig, bis 22kW (bis 32A)
+ Standard Stecker der Adapter
+ WLAN für APP-Steuerung
+ relativ günstiger Basispreis
+ WLAN für Vernetzung
+ RFID für Freischaltung mit Schlüsselanhängern.
- Typ-2 Leitung nicht fest Angeschlossen (Ansichtssache ob + oder - )
- Relativ groß

4. MAXICHARGER
+ Vielfältige Adapter, alle Codiert, daher nicht überlastbar
+ Einfachste Bedienung / Klares Handbuch
+ Schutzart IP 66
+ breites Spektrum an Ladeleistungen: 1-& 3-phasig, 2,3-22kW (10-32A)
+ relativ günstiger Basispreis
+ es si tauch ein TYP-2 Eingangsadapter erhältlich (weniger Urlaubsgepäck)
- Proprietärer Stecker der Adapter
- Relativ groß

Wie gesagt unter obigem Link von "E-Pinger" ins Wiki gibt es noch mehr Infos aber das sind mal 4 relativ flexible Geräte, auch hier gibt es natürlich wieder sehr viele Meinungen, mindesten eine Meinung pro Forumsmitglied ;) das hier ist meine, sie ist weder Universell noch will ich sie jemand aufzwingen.

Mein Rat geht zu 1 oder 2, ich würde die Entscheidung vor allem daran fest machen, ob du die APP willst / brauchst zum Einstellen und um deine geladene Energie zu kontrollieren. Die 3 ist dann sehr interessant, wenn du damit in erster Linie zuhause / stationär und nur selten mobil laden willst aber eine Authentifizierung oder gar eine Einbindung in ein Management „basteln“ willst
MfG
Frosch_1977
Technik: Renault ZOE INTENS - Z.E. 40 (2017-12-29) / CEE +JUICE BOOSTER 2
--> An die Rechtschreibpolizei: Bitte ignorieren Sie mich, da ich ihren Ansprüchen aufgrund meiner Lese-& Rechtschreibschwäche nicht gerecht werde.
Benutzeravatar
Frosch_1977
 
Beiträge: 332
Registriert: Fr 26. Mai 2017, 02:19
Wohnort: Kahlgrund

Re: Suche Adapter für Zoe (Typ 2) Ladekabel

Beitragvon dsei » Do 24. Mai 2018, 11:52

Vielen Dank für eure schellen und ausführlichen Antworten.

Das hat mir extrem geholfen. Jetzt kommt entlich Licht ins Dunkel. Ich hätte nämlich fast ein falsches Kabel gekauft, dass ich ja garnicht gebrauchen kann.
Zoe Life Z.E. 40
Benutzeravatar
dsei
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 23. Mai 2018, 18:15

Re: Suche Adapter für Zoe (Typ 2) Ladekabel

Beitragvon Frosch_1977 » Do 24. Mai 2018, 20:03

dsei hat geschrieben:
Vielen Dank für eure schellen und ausführlichen Antworten.
Das hat mir extrem geholfen. Jetzt kommt entlich Licht ins Dunkel. Ich hätte nämlich fast ein falsches Kabel gekauft, dass ich ja garnicht gebrauchen kann.

tja da "draußen" gibt es leider so vieles was man entweder nicht braucht oder es eigentlich nicht gibt / geben darf einer meiner Favoriten ist der immer wieder und vielfach verlinkte CEE->Gardena Adapter Bild

:lol:
MfG
Frosch_1977
Technik: Renault ZOE INTENS - Z.E. 40 (2017-12-29) / CEE +JUICE BOOSTER 2
--> An die Rechtschreibpolizei: Bitte ignorieren Sie mich, da ich ihren Ansprüchen aufgrund meiner Lese-& Rechtschreibschwäche nicht gerecht werde.
Benutzeravatar
Frosch_1977
 
Beiträge: 332
Registriert: Fr 26. Mai 2017, 02:19
Wohnort: Kahlgrund

Re: Suche Adapter für Zoe (Typ 2) Ladekabel

Beitragvon macfan » Fr 25. Mai 2018, 12:14

Frosch_1977 hat dir ja schon 4 Boxen empfohlen. Hier noch die fünfte, der Klassiker von
Bettermann. Dort nach Ladebox und den Adaptern suchen. Herr Bettermann ist am Telefon (und privat, falls du in der Nähe von DO wohnst) extrem hilfsbereit! Bei mir läuft diese Box wirklich gut.

Gruß, Horst
ZOE R90 Intens, blau, Bettermann-Box B3200RD
Benutzeravatar
macfan
 
Beiträge: 261
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 11:17

Anzeige


Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste