Stromverbrauch für einmal Vollladen

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Stromverbrauch für einmal Vollladen

Beitragvon Tarnatos » So 27. Aug 2017, 13:21

Moin Zoe Fans,

ich denke schon eine Weile auf det Anschaffung einer Zoe drauf rum.

Wie viel KW/h werden für eine vollständige benotigt?

20/40KWh für den Akku, wieviel muss man für balancing und Verluste hinzurechnen?

Gruß
Tarnatos
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 16. Feb 2017, 09:12
Wohnort: Kiel

Anzeige

Re: Stromverbrauch für einmal Vollladen

Beitragvon UliZE40 » So 27. Aug 2017, 13:37

Schwierig zu messen.
ZOE meldet via CAN aber selber dass die Klimaanlage beim Laden zwischen 500 bis 250 Watt schluckt wenn sie anspringt (je nach Ladeleistung). So kann man ungefähr einen Eindruck der thermischen Verluste bekommen. Wobei man wissen muss dass die Klima etwas übereifrig zur Sache geht und den Akku langsam auskühlt. Daher lieber einphasig laden wenn es möglichst effizient sein soll, dann bleibt die Klima auch aus.
UliZE40
 
Beiträge: 358
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14

Re: Stromverbrauch für einmal Vollladen

Beitragvon AbRiNgOi » So 27. Aug 2017, 15:54

...dann bleibt die Klima ganz aus... Na ja, Ausnahmen bestätigen ja die Regel. Hier in der Nähe von Dubrovnik, steht die kleine am Campingplatz in der Sonne, im Schatten steht mein Zelt. ( bei aller Liebe zu meiner kleinen ZOE..)
Wen ich nun vom side seeing zurück komme und an einer Phase mit 10A anstecke ( ich muss mir den Stecker mit zwei Wohnwagen teilen) geht zuerst einmal die Klima los. So von 35 Grad geht es mi den vollen 10 A zu Sache, alo etwa 2kW, der Rest ist Blindleistung, und kühlt den Akku.binnen 20Minuten auf exakt 18 Grad herunter. Bis dahin ändert sich der angezeigte SOC nicht. Laut CanZE geht der SOC soger um einige zehntel Prozent nach unten. Dann erst lädt sie durch bis 100, verschont aber Umgebung mit der doch lauten Klima. In der Nacht höre ich gen 2 dann einleises Klick sie ist fertg. Ohne noch einmal gekühlt zu haben. Ok, extrem hier an der Adria, halt eine Ausnahme.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3076
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Stromverbrauch für einmal Vollladen

Beitragvon UliZE40 » So 27. Aug 2017, 16:39

Ok, ich hätte dazu schreiben sollen dass in diesem Fall die Erwärmung durch das Laden keine Klima erfordert, die Umgebungstemperatur und die ev. Vorerwärmung durch eine längere oder schnellere Fahrt (oder alles zusammen) wegen Zellblocktemperatur >=29°C diese dennoch zuschalten kann. Das hat aber dann eigentlich nix mit dem Laden selbst zu tun ;)
UliZE40
 
Beiträge: 358
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14

Re: Stromverbrauch für einmal Vollladen

Beitragvon JuGoing » So 27. Aug 2017, 16:56

Tarnatos hat geschrieben:
Wie viel KW/h werden für eine vollständige benotigt?
20/40KWh für den Akku, wieviel muss man für balancing und Verluste hinzurechnen?

Darf man fragen, warum du das wissen willst ?
0% auf 100 % ist kein Alltagsfall.
In der Praxis, lade ich meist nach, wenn es irgendwo hier kostenlos ist, oder wie heute fahren wir zu einer kostenlosen Säule und verbinden das Laden mit einem Spaziergang und einem Eis.
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 9,2 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion vorbestellt
JuGoing
 
Beiträge: 492
Registriert: So 16. Okt 2016, 19:46
Wohnort: 58300 Wetter

Re: Stromverbrauch für einmal Vollladen

Beitragvon JoDa » So 27. Aug 2017, 17:04

Hallo Tornatos, und willkommen im Forum. :hurra:

wie gesagt hängt die Antwort von vielen Faktoren ab:
Ladeart (einphasig oder dreiphasig, Ladestrom), Akkutemperatur (im Winter höhere Ladeverluste), Umgebungstemperatur (bei hohen Temperaturen benötigt die Klimaanlage zusätzliche Energie), Balancing (Energiebedarf hängt davon ab wie oft man das Balancing durchführt) ...
z.B. Meine ZOE (mit 22kWh-Akku) wird ausschließlich zu Hause in einer Garage mit 11kW-Ladeleistung geladen. Die geladene Energie im Akku zeigt der Boardcomputer, die geladene Energie vom Netz misst ein eigener Zähler. Im Sommerhalbjahr unterscheiden sich die beiden Werte um 15%, im Winterhalbjahr um 20%.
https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 56536.html
Renault ZOE Intense - Neptun grau - seit 9/2014
Bild (inkl. Ladeverluste)
Elektroautos heute schon eine Alternative?
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 568
Registriert: So 6. Jul 2014, 22:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Stromverbrauch für einmal Vollladen

Beitragvon Tarnatos » So 27. Aug 2017, 17:32

Danke für die Willkommensgrüße.

Klar darf man fragen.

Die Anschaffung der Zoe ist ja nicht ganz günstig und ich rechne daher einfach mal alles durch.

In einem anderen Beitrag lass ich was von 50% Verlust und das kam mir so utopisch vor das och einfach nachfragen wollte. Also kann man sagen 20% Verlust und hat einen halbwegs realistischen Wert.
Tarnatos
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 16. Feb 2017, 09:12
Wohnort: Kiel

Re: Stromverbrauch für einmal Vollladen

Beitragvon novalek » So 27. Aug 2017, 18:09

Dann muß't mal die Kästchen zählen. Ladung an Drehstrom-Typ2-Wallbox 11kW für R90-41kWh.
Meßort am Drehstromzähler des Grundversorgers - also inklusive Akku-Kühlung / Akku-Heizung? / Ladeverluste im ZOE.
An einer 22kW-Ladesäule sähe es sicherlich anders aus.
Dateianhänge
18-10-100.JPG
18°C und 10% bis 100%; Programmierte Ladung ab 20oo Uhr; der 1-2kW-Stromverbrauch um 15oo Uhr kommt beim Anstecken des Ladekabels zustande, weil der "heißgefahrene" Akku dann spontan runtergekühlt wird.
4-41-100-nach 140km.JPG
4°C und von 41% bis 100%; (von 0% bis 41% zieht es ebenso voll 10,5 kW)
4-41-100-nach 140km.JPG (13.58 KiB) 487-mal betrachtet
R90/16
Benutzeravatar
novalek
 
Beiträge: 2002
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Stromverbrauch für einmal Vollladen

Beitragvon beflat » So 27. Aug 2017, 20:17

Hallo, vielleicht hilft ja auch schon ein Beispiel.

Ich habe einen (ungeeichten) Energiezähler direkt vor der Wallbox (22kW). Letzte Woche habe ich (bei 15°C) von 58% auf 99% geladen (hat 65 Minuten gedauert). Der Energiezähler hat 21,95 kWh angezeigt. Vermutlich kann man das nicht so einfach hochrechnen; es würde aber, wenn man es doch täte, bei 53,6 kWh für 100% bedeuten. Beim kostenlosen Laden oder Laden mit Flatrate-Zugängen von Energieversorgern macht man sich darüber ja nicht so Gedanken.
beflat
 
Beiträge: 78
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 06:29

Re: Stromverbrauch für einmal Vollladen

Beitragvon Tarnatos » So 27. Aug 2017, 20:39

Ja so ein Beispiel meinte ich.

Sorry aber das kann doch nicht sein. Das würde bedeuten mehr Verlust als Kapazität.

Da stimmt doch was nicht, vor allem wenn ich die Graphen oben anschaue das sieht realistischer aus.
Tarnatos
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 16. Feb 2017, 09:12
Wohnort: Kiel

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: plexi32, Torwin und 7 Gäste