Starkstrom...?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Starkstrom...?

Beitragvon pedali » Sa 29. Jul 2017, 20:43

JAP, da gebe ich Vanellus Recht. Ich hatte zuerst auch so reagiert... Leasing? Geht ja gar nicht! ... nach längerem drüber nachdenken - und vor allem weil es zu dem Zeitpunkt keine gebrauchten Zoes mit Kaufakku in meinem Preisrahmen gab - habe ich's dann doch gemacht. Und ich bin jetzt ganz glücklich damit. Mein CanZE zeigt momentan 75% SOH was mich mit Kaufakku vermutlich erbleichen hätte lassen (gefolgt von bösen schimpftriaden auf den #$@%$##£€¥% Hersteller und oder die Karre). So war ich zwar überrascht, jedoch immer noch relaxed denn so fahre ich übernächste Woche hin, lasse die Batteriesteuerung updaten und wenn das nix hilft gibt's eben einen taufrischen Akku. Und das auch dann wenn ich die 160000km oder die 8 Jahre überschritten hab. 8-)
Zuletzt geändert von pedali am Sa 29. Jul 2017, 21:23, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
pedali
 
Beiträge: 40
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 09:11
Wohnort: Nähe Ulm

Anzeige

Re: Starkstrom...?

Beitragvon pedali » Sa 29. Jul 2017, 20:55

Äh bist du dir sicher, dass du einen Eup wirklich haben möchtest? Die meisten Lademöglichkeiten sind AC Säulen und mit dem Schnarchlader von VW hast du auf Dauer keinen Spass, schätze ich. CCS ist dann doch noch nicht so weit verbreitet.
Sorry, ich bin leider total von der Zoe überzeugt ;)
Benutzeravatar
pedali
 
Beiträge: 40
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 09:11
Wohnort: Nähe Ulm

Re: Starkstrom...?

Beitragvon Elektro-Bob » Sa 29. Jul 2017, 21:13

Mein erstes Fahrerlebnis mit ZOe und e-up fand Anfang 2015 in einer Messehalle statt. Immer im Kreis herum. Am e-up gefiel mir die normale Instrumentierung, nicht dieses raumschiffhafte wie bei der Zoe. Das Fahrwerk des VW schien mir mehr die deutschen Bedürfnisse zu treffen, die Rundumsicht war deutlich besser. Die Akkugarantie von 8 Jahren erschien mir auch völlig in Ordnung. Der Preis erschien mir relativ hoch, typisch deutsch eben, aber für den Traum vom elektrischen Fahren hätte ich das in Kauf genommen.
Dann informierte ich mich über die existierende Ladeinfrastruktur in diesem Forum und mußte schnell feststellen, daß die CCS Lademöglichkeiten äußerst dünn gesät waren ! Zuhause mal eben nachladen für einen abendlichen Ausflug ? Fehlanzeige. Und da mein erstes Elektroauto möglichst alltagstauglich sein sollte und auch eine gewisse Langstreckentauglichkeit aufweisen sollte, kam damit der e-up nicht mehr in Frage ! Sehr sehr schade !
Also wurde es die Zoe mit günstigerem Preis, besseren Nachlademöglichkeiten unterwegs und einer akzeptablen Reichweite.

Wenn Du das alles nicht brauchst, mit einer Schuko-Aufladung über Nacht klarkommst und auf stärkere Verbreitung von CCS in der Zukunft vertraust, ist der E-up bestimmt kein schlechtes Auto.
Elektro-Bob
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15
Benutzeravatar
Elektro-Bob
 
Beiträge: 275
Registriert: Do 19. Nov 2015, 20:32
Wohnort: Winsen / Luhe

Re: Starkstrom...?

Beitragvon Oeyn@ktiv » Sa 29. Jul 2017, 23:35

An deiner Stelle und mit deiner fehlenden Grundkenntnis würde ich erst einmal überhaupt gar nichts übers Knie brechen. Entweder du lässt dir die Zeit, schätzt dein Nutzerprofil ein und machst dich hier im Forum schlau über Ladevarianten, Preise, Reichweiten etc., oder aber du nimmst dir zuerst mal für z. B. einige Monate ein elektrisches Leihfahrzeug (siehe: E-Flat.com, oder Strominator, oder Carsharing). Bei einem Leihfahrzeug bindest du dich nicht dauerhaft und es kostet weniger als der Preisverfall, den du beim Kauf eines Fahrzeuges hättest. Danach wirst du wissen, was schließlich für dich in Frage kommt. Und erst nach entsprechender Erfahrung solltest du dann ein Fahrzeug kaufen. So machst du gar nichts falsch. Die Entscheidung für oder gegen einen Leihakku scheidet hier im Forum seit je her die Geister. Ich finde es aber schon mal toll, dass dich das Thema E-Mobilität interessiert. Hab also viel Spaß dabei, egal, wie deine Entscheidung ist.
seit dem 31.07.2013: Zoe intens, Black-Pearl-Schwarz und seit dem 05.04.2014: Zoe intens, azurblau / Wallbox: ABL SURSUM eMH2 22 KW / drei PV-Anlagen: 1. aus 2004 = 7,6 kWp, 2. aus 2007 = 7,5 kWp und 3. aus 2012 = 4,4 kWp
Benutzeravatar
Oeyn@ktiv
 
Beiträge: 508
Registriert: So 23. Sep 2012, 13:38
Wohnort: Bad Oeynhausen, wo sonst?

Re: Starkstrom...?

Beitragvon bubuli12 » So 30. Jul 2017, 14:53

denke, bei einem VW-up um die Hälfte des Neupreises, mit nicht mal 15tkm, Gebrauchtwagengarantie 1 J, kann man nicht viel falsch machen - Kosten lächerlich: Versicherung 13,--€ (keine Vollkasko, keine Akkumiete...). Geladen wird er über Nacht bei mir im Haus - vorerst über die mitgelieferte 220V Steckdose, wie anfangs geschrieben habe ich noch die Starkstromsteckdose mit16A, 380V - vielleicht gibt es ja da eine schnellere Auflademöglichkeit....?

Aber - keine Bindung, völlig unabhängig - und wenn er mir nach 1 Monat nicht gefällt, kann ich ihn einfach wieder verkaufen (weiß nicht ob mir das, mit dem Akkuvertrag, auch gelänge) und lasse ein paar Hunderter nach - Spaß wird es mir auf jeden Fall gemacht haben :lol:

Danke für Eure aufschlussreichen Antworten!! Bin vom Forum begeistert!!!!

LG!
bubuli12
 
Beiträge: 13
Registriert: Do 27. Jul 2017, 17:53

Re: Starkstrom...?

Beitragvon Elektro-Bob » So 30. Jul 2017, 16:23

Mit deinem "Starkstrom"-Anschluss kann ein E-Up nichts anfangen ! Schnellladung geht beim E-up nur mit CCS, das ist Gleichstrom ! Eine solche Station kostet meines Wissens mehrere 10 TEUR. Und deine Schukosteckdose solltest Du vorher unbedingt vom Fachmann checken lassen, ob diese für eine hohe Leistung über viele Stunden geeignet ist !
Elektro-Bob
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15
Benutzeravatar
Elektro-Bob
 
Beiträge: 275
Registriert: Do 19. Nov 2015, 20:32
Wohnort: Winsen / Luhe

Re: Starkstrom...?

Beitragvon Karlsson » So 30. Jul 2017, 18:00

Ich kann die Entscheidung verstehen, der Vertrag war mir auch zuwider. Nur gab es damals auch keine attraktiven Alternativen.
Bei Reichweite und Flexibilität der Ladung kann der UP halt auch nicht mithalten und ist auch ein Stück kleiner.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12788
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Starkstrom...?

Beitragvon bubuli12 » So 30. Jul 2017, 19:10

ja, kleiner ist er, aber das hat auch Vorteile, insbesondere in der Stadt, fahre ja meistens alleine. Ich tröste mich mit einem kleineren Wertverlust........VW, halt! Den Renault hätte ich um 5.500,--billiger bekommen - ohne Batterie und mit 30 tkm mehr und ein Jahr älter....Garantie auch keine 8 Jahre.
Trotzdem hat mir der ZOE gefallen
bubuli12
 
Beiträge: 13
Registriert: Do 27. Jul 2017, 17:53

Re: Starkstrom...?

Beitragvon Vanellus » So 30. Jul 2017, 19:32

Schau dir noch mal, was zuletzt Elektro-Bob schrieb.
Soweit ich den e-Up kenne, kann der AC entweder über die Schukosteckdose mit 2,3 kW oder über Typ 2 mit 3,7 kW laden und Schluss. Dreiphasiger "Kraftstrom" interessiert ihn nicht.
Es sei denn, dein Vorbesitzer war so weise und hat ihm die sog. "Schnelladepotion" gegönnt.
Dann kann er über den Combo-Stecker Gleichstrom mit bis zu 50 kW zu laden. Das rechtfertigt dann die Bezeichnung "Schnellladen". Da Gleichstrom-Ladesäulen sehr teuer sind, gibt es sie privat so gut wie nicht, nur im öffentlichen Bereich.
Das heißt bis 3,7 kW AC über Typ 2 privat und öffentlich und, falls Schnellladeoption vorhanden, bis 50 kW an öffentlichen Ladesäulen.

Die entscheidende Frage ist: Hat dein e-Up die Schnellladeoption?
Zuletzt geändert von Vanellus am Mo 31. Jul 2017, 12:26, insgesamt 1-mal geändert.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1369
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Starkstrom...?

Beitragvon Lokverführer » So 30. Jul 2017, 21:32

Die müssten doch alle 3,7 kW serienmäßig können, nur CCS ist eine Option
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1232
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Curculio-Nucum, HeinHH und 7 Gäste