Standby-Verbrauch Schuko

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Standby-Verbrauch Schuko

Beitragvon epistula » Sa 30. Jul 2016, 09:14

Hallo zusammen,

hat schon mal jemand nachgemessen, wie hoch der "Standby-Verbrauch" an der mitgelieferten Schukodose ist? Also ist es schlimm Zoe immer an der Garage angeschlossen zu lassen, auch wenn der Akku schon voll ist?

Danke & Grüße!
Don't drink as root and beware of the wuxi finger hold!

Bild
Benutzeravatar
epistula
 
Beiträge: 63
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 08:51
Wohnort: Halle (Saale)

Anzeige

Re: Standby-Verbrauch Schuko

Beitragvon rolandk » Sa 30. Jul 2016, 10:23

Bei den hohen Ladeverlusten, die eine Schukoladung im Gegensatz zur Ladung mit CEE16 bzw. CEE32 hat, ist der Standby-Stromverbrauch eine Lachnummer. Darüber würde ich mir keinerlei Gedanken machen.
Eher darum, warum nur an Schuko geladen wird. Kaum eine Lademöglichkeit ist ineffizienter. Infos dazu gibt's hier im Forum ohne Ende.

Gruss
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Standby-Verbrauch Schuko

Beitragvon epistula » So 31. Jul 2016, 07:01

Danke für die Antwort, korrekte Zahlen hat aber niemand? Es hat seine Gründe, warum ich keinen Sinn in einer Wallbox oder ähnlichem sehe, dies war hier nicht die Frage.
Don't drink as root and beware of the wuxi finger hold!

Bild
Benutzeravatar
epistula
 
Beiträge: 63
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 08:51
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Standby-Verbrauch Schuko

Beitragvon rolandk » So 31. Jul 2016, 08:31

Es kommt darauf an, welche Technik man einsetzt. Das Fahrzeug selbst zieht keinen Strom. Denn das Verhalten des Fahtrzeugs wird über die Fahrzeugbatterie geregelt.
Und je nach eingesetzter Technik (Ladeziegel, 1-phasige Wallbox ....) wird es irgendwo zwischen 0 und wahrscheinlich 10 Watt liegen.

Auch wenn es kein Thema war, solltest Du Dir aber Gedanken machen, ob es sinnvoll ist den Zoe einphasig an der Steckdose zu laden. Denn mit der in Wärme umgesetzten Energie, die bei einer Ladung zwischen 12A und 14A einphasig auftreten kannst Du die Wallbox wochenlang im Standby betreiben.

Deswegen nennt man das Laden über diesen Weg meist auch "Notladung".

Und da wir hier im öffentlichen Raum diskutieren, erlaube ich es mir, darauf hinzuweisen, das die Fragestellung in Anbetracht der Ladeverluste ziemlich unwichtig ist.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Standby-Verbrauch Schuko

Beitragvon epistula » So 31. Jul 2016, 08:52

Besten Dank, ich lade Zoe ca. 1x pro Woche in der Garage, dann lass ich das Kabel aber nach dem Ladeende hängen. Eine Wallbox würde sich bei nicht lohnen, ist mir einfach zu teuer. Da bräuchte ich wahrscheinlich 10 Jahre um den Preis wieder reinzubekommen. Mein örtlicher Stromanbieter hat mir 500 Euro gegeben, wenn ich mich bei ihm für das Laden registriere, das sind schon mal ca. 10.000 km "Freifahrt", mein Hauptladepunkt ist aber 1x pro Woche Edeka, dann kann ich Zoe völlig kostenfrei vollpumpen. Und die Installation der mitgelieferten Schukodose hat mich nix gekostet. Ich fahre also so ziemlich günstig.
Don't drink as root and beware of the wuxi finger hold!

Bild
Benutzeravatar
epistula
 
Beiträge: 63
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 08:51
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Standby-Verbrauch Schuko

Beitragvon 0cool1 » So 31. Jul 2016, 09:02

Mich würde der Standby-Verlust auch interessieren (der natürlich wie schon erwähnt vernachlässigbar ist aufgrund der fürs Laden benötigten Energie und der entstehenden Ladeverluste).
In den nächsten Wochen kann ich eventuell einen Zoe vom Händler ausleihen, dann werde ich es testen können.
Da ich zur Zeit keine direkte Lademöglichkeit zu Hause habe, werde ich 6 km entfernt den Zoe laden, dann nach Hause fahren und ihn über Nacht an Schuko hängen.

@epistula: Da du über Schuko lädst, hast du die Möglichkeit den Standby-Verbrauch über ein Energiekostenmessgerät zu messen?
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
0cool1
 
Beiträge: 207
Registriert: So 31. Jul 2016, 08:04

Re: Standby-Verbrauch Schuko

Beitragvon Berndte » So 31. Jul 2016, 09:11

Steckermessgerät kaufen und einfach mal den Ziegel anstecken!
Ich würde auf maximal 1-2 Watt schätzen, wenn überhaupt was messbar ist.
Aber ich würde gerade die billigen Dinger nicht dauerhaft mit mehr als 10A betreiben... das könnte warm werden.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Standby-Verbrauch Schuko

Beitragvon JoDa » So 31. Jul 2016, 09:14

Stand-by-Verbrauch für alle el. Neugeräte laut EU-Verordnung kleiner 0,5 Watt.
http://www.golem.de/0901/64385.html
Mit günstigen Steckermessgeräten erhält man falsche Ergebnisse. (Da Messgenauigkeit >0,5W aber Empfindlichkeit <0,5W)

Verluste bei einphasigem Laden bei der neuen R240 zwar etwas kleiner als bei der alten Q210 trotzdem noch relativ hoch gegenüber der dreiphasigen Ladung:
ladeequipment/ladeverluste-umfrage-bitte-mitmachen-mit-formel-t15429.html#p314385
Renault ZOE Intense - Neptun grau - seit 9/2014
Bild (inkl. Ladeverluste)
Elektroautos heute schon eine Alternative?
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 568
Registriert: So 6. Jul 2014, 22:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Standby-Verbrauch Schuko

Beitragvon PowerTower » So 31. Jul 2016, 09:43

Berndte hat geschrieben:
Aber ich würde gerade die billigen Dinger nicht dauerhaft mit mehr als 10A betreiben... das könnte warm werden.

So wie ich das verstanden habe, benutzt er die mitgelieferte Legrand Steckdose. Die ist für 14 A ausgelegt und schaltet den Ziegel per Magnetschalter entsprechend um. Damit geht auch das Laden schon deutlich besser als mit 10 A.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4288
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Standby-Verbrauch Schuko

Beitragvon rolandk » So 31. Jul 2016, 09:52

PowerTower hat geschrieben:
So wie ich das verstanden habe, benutzt er die mitgelieferte Legrand Steckdose.


es ging nicht um die Steckdose, sondern um das Meß Schätzgerät....

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste