Schnellladung zuhause

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Oha - Schnellladung doch schädlich für die Batterie?

Beitragvon Guy » Do 11. Okt 2012, 07:44

midimal hat geschrieben:
Kann Zoe überhaupt sowas "tanken"?


Ja, kein Problem: Im allereinfachsten Fall Kabel direkt an die Batterie + Mikrocontroller mit Can-Modul + passende Dose, fertig. Kosten gering, Risiko enorm, zumindest in der Testphase.

Eventuell ließe sich da auch noch was mit einem alten Wechselrichter veranstalten, daran eine Ladebox, etwas Elektronik, fertig.
Deutlich teurer als Lösung 1, dafür relativ sicher und gefährdet nicht die Garantie.

Ohne Basteln wirds jedoch nicht gehen, da CHAdeMO = Gleichstrom und Typ2 = Wechsel- bzw. Drehstrom, also nicht kompatibel.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Anzeige

Re: Schnellladung zuhause

Beitragvon STEN » Do 11. Okt 2012, 14:26

Stecker ?
Mein erster Gedanke ging in Richtung Raketenwerfer - aber irgendwie muss man ja den Strom
bändigen !
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Vorherige

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste