Schnellladung zuhause

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Schnellladung zuhause

Beitragvon Oeyn@ktiv » Do 27. Sep 2012, 08:44

Wuschel800 hat geschrieben:
Hallo
Hat Jemand schon gehört ob man an einer 22KW Ladebox dann auch mit zb. 2KW auch Laden kann bzw mit verschiedenen Leistungen und wenn ja wie man das vorwählen kann?
Ich hab nehmlich eine PV Anlage und möchte wenn die Sonne scheint nur mit einem Teil der Anlagenleistung Laden um nicht unnötig den Strom aus der Steckdose zu nehmen!
Danke


Hallo zusammen,
da hätte ich als technischer Laie direkt eine Verständnisfrage. Meine PV-anlage aus 2004 wird soeben erweitert und der Neuzubau auf Eigenverbrauch umgestellt. Bei der Gelegenheit habe ich auch gleich eine Wallbox (11 kw 16 A) mitbestellt. Die würde den umgewandelten Solarstrom (ich vermute mit Umwandlungsverlusten) nach dem Wechselrichter und vor dem Endzähler zum Laden nutzen. Die von Wuschel gemeinte Möglichkeit bezieht sich auf den direkten solar erzeugten Gleichstrom, quasi frisch aus den Modulen? Ist das so?

Gruß

Oeyn@ktiv
seit dem 31.07.2013: Zoe intens, Black-Pearl-Schwarz und seit dem 05.04.2014: Zoe intens, azurblau / Wallbox: ABL SURSUM eMH2 22 KW / drei PV-Anlagen: 1. aus 2004 = 7,6 kWp, 2. aus 2007 = 7,5 kWp und 3. aus 2012 = 4,4 kWp
Benutzeravatar
Oeyn@ktiv
 
Beiträge: 508
Registriert: So 23. Sep 2012, 13:38
Wohnort: Bad Oeynhausen, wo sonst?

Anzeige

Re: Schnellladung zuhause

Beitragvon Guy » Do 27. Sep 2012, 10:09

Hallo Oeyn@ktiv.

Lösungsansätze für die optimale Nutzung von PV-Strom wurden bereits hier diskutiert: ladeequipment/ladenstrom-abhangig-von-pv-anlagen-leistung-t78.html

Ich verstehe Wuschels Frage eher so, dass er eine ähnliche Lösung wie du, also Ladebox zwischen PV und Zähler, anstrebt.

Von der Stange gibt es da wohl noch keine Lösung.

Manche Wechselrichter bieten die Möglichkeit ab einer gewissen Leistung ein Relais zu schalten, welches man dann wiederum für die Ladebox nutzen könnte. Eine Ladebox, die entsprechend der Leistung deiner PV lädt, ist noch nicht zu kaufen. Wenn du fit bist in Sachen Elektronik, dann könntest du dir die Open EVSE anschauen. Das ist eine Open Source Ladebox, die man entsprechend erweitern könnte.

Guy
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Schnellladung zuhause

Beitragvon Wuschel800 » Do 27. Sep 2012, 10:34

Ich habe das so gemeint das man von Hand einstellen kann ob man mit zb 22KW ladet wenn man es dringent braucht!
Oder nur mit zb 2KW wenn man genug Zeit hat und sogar die Sonne scheint um den Strom bei einer Eigenverbrauch Anlage nach dem Wechselrichter über eine Wallbox in den Zoe läd!
Benutzeravatar
Wuschel800
 
Beiträge: 241
Registriert: Mi 15. Aug 2012, 08:15
Wohnort: Österreich/Gratwein

Re: Schnellladung zuhause

Beitragvon EVplus » Do 27. Sep 2012, 10:54

Wuschel800 hat geschrieben:
Ich habe das so gemeint das man von Hand einstellen kann ob man mit zb 22KW ladet wenn man es dringent braucht!
Oder nur mit zb 2KW wenn man genug Zeit hat und sogar die Sonne scheint um den Strom bei einer Eigenverbrauch Anlage nach dem Wechselrichter über eine Wallbox in den Zoe läd!


Hallo,

falls man beim ZOE die Ladeleistung nicht fahrzeugseitig / softwaremäßig einstellen kann, müsste es allerdings "Hardwareseitig" durch Auswahl eines speziellen Ladekabels mit einstellbarer Stromstärke darstellbar sein.

Sieha dazu den Thread : ladeequipment/ladekabel-mit-iccb-t232.html

Viele Grüsse EVplus
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Schnellladung zuhause

Beitragvon Oeko-Tom » Do 27. Sep 2012, 10:56

Hallo Wuschel800!

Das ist mit dem Ladekabel mit Potentiometer von Bettermann möglich.

Gruß Öko-Tom
ZOE INTENS bis 07/2017 ZOE BOSE seit 07/2017 + Tesla X seit 09/2016
Benutzeravatar
Oeko-Tom
 
Beiträge: 602
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 14:39
Wohnort: Scheifling, Österreich

Re: Schnellladung zuhause

Beitragvon lingley » Sa 29. Sep 2012, 14:00

Wuschel800 hat geschrieben:
Hallo
Hat Jemand schon gehört ob man an einer 22KW Ladebox dann auch mit zb. 2KW auch Laden kann bzw mit verschiedenen Leistungen und wenn ja wie man das vorwählen kann?

Mein geballtes Halbwissen fragt sich das auch :mrgreen:
Konnt Ihr mich hier mal aufklären, ich habe das mit den Lademodi noch nicht ganz verstanden !
In allen drei Beispielfällen ist eine Wallbox SteckerTyp2 mit 22kW Anschluß als Ladestation verbaut !
1. Ist es so, dass das verwendete Ladekabel die Ladeleistung vorgibt ?
Ladebox 22kW <> mitgeliefertes Ladekabel des ZOE Steckertyp2 Mode 3 <> ZOE = 22kW
Ladebox 22kW <> 3phasiges Ladekabel 16A Stecker Typ2 Mode 3 <> ZOE = 11kW
Ladebox 22kW <> 1 phasiges Ladekabel 16A Stecker Typ2 Mode 3 <> ZOE = 3,7kW
2. handelt die 22kW-Wallbox die Ladeleistung so auch mit anderen Fahrzeugtypen aus ?

Gruß
lingley
lingley
 

Re: Schnellladung zuhause

Beitragvon Jogi » Sa 29. Sep 2012, 14:24

Hi.

lingley hat geschrieben:
1. Ist es so, dass das verwendete Ladekabel die Ladeleistung vorgibt ?

Ja.
Genauer gesagt, der Codewiderstand im Ladestecker sagt dem Lader im Fahrzeug, wie stark der Ladestrom maximal sein darf, und der Lader zieht dann eben nicht mehr.

Ladebox 22kW <> mitgeliefertes Ladekabel des ZOE Steckertyp2 Mode 3 <> ZOE = 22kW

Ja.

Ladebox 22kW <> 3phasiges Ladekabel 16A Stecker Typ2 Mode 3 <> ZOE = 11kW

Wahrscheinlich Ja.
Ich weiß nicht, welchen Codewiderstand das ratio-Kabel drin hat, davon hängt das ab.
Ich konnte das auf die Schnelle nicht finden, die Datenblätter sind irgendwie nicht einsehbar...

Ladebox 22kW <> 1 phasiges Ladekabel 16A Stecker Typ2 Mode 3 <> ZOE = 3,7kW

Auch hier gilt: Wenn im Kabel (Stecker) der richtige Codewiderstand verbaut ist, zieht der Lader nicht mehr als 16A.

Ratio bietet aber auch ein einphasiges 32A-Kabel an, also Vorsicht!

2. handelt die 22kW-Wallbox die Ladeleistung so auch mit anderen Fahrzeugtypen aus ?

Es ist nicht die Wallbox, die da mit dem Lader verhandelt, sondern einzig der Codewiderstand.
So kann auch über eine nicht umschaltbare 22kW-Box mit reduzierter Leistung geladen werden, je nach verwendetem Ladekabel.

Aber 2A, wie Wuschel es gerne hätte, kannze vergessen, da spielen die Lader nicht mit.
Minimum sind in der Regel 6A.


Gruß Jogi
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3185
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Schnellladung zuhause

Beitragvon lingley » Sa 29. Sep 2012, 14:33

Prima, Danke Jogi.
Somit sind die Würfel gefallen - mein "Projekt" verlässt somit die Planungsphase - nun geht's ans realisieren :D
lingley
 

Re: Schnellladung zuhause

Beitragvon Wuschel800 » Sa 29. Sep 2012, 15:42

Danke für die Info!
Die 2Ampere hab ich nicht so ernst gemeint ich bin mit 6 A auch schon zufrieden!

Kann man die Kabeln auch in Österreich oder Deutschland beziehen oder wie bekommt man es am einfachsten?
Benutzeravatar
Wuschel800
 
Beiträge: 241
Registriert: Mi 15. Aug 2012, 08:15
Wohnort: Österreich/Gratwein

Re: Schnellladung zuhause

Beitragvon lingley » Sa 29. Sep 2012, 15:53

Die Kabel würde ich über "Der, dessen Name nicht genannt werden darf“ beziehen. :mrgreen:
gruß
lingley
lingley
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: sven, TobsCA! und 2 Gäste