Sammelthread Meldung: "Anschluss prüfen"

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Sammelthread Meldung: "Anschluss prüfen"

Beitragvon joa » Fr 10. Jul 2015, 08:51

Zu dem Thema gibt es schon dies und das, aber vielleicht kann man hierzu einen Sammelthread machen, in dem jeder schreibt, wie er mit der Meldung (evtl. sogar erfolgreich) umgegangen ist:

Gestern hatte ich das gleich zweimal (vorher noch nie): ich wollte in Böblingen die neue Aldi Süd-Ladestation (http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Boeblingen/ALDI-Sued-Otto-Lilienthal-Strasse-3/9211/) testen: Kabel eingesteckt (erst Zoe, dann Säule), Typ2 auf dem Bedienfeld ausgewählt, Ladung gestartet, Zoe prüft, fängt an zu laden, bricht dann nach ca. 20 Sekunden ab und meldet "Anschluss prüfen". Ein zweiter Versuch endete gleich mit diesem Ergebnis.

Da ich nicht so viel Zeit zum Ausprobieren hatte, bin ich ein paar hundert Meter weiter zu einer EnBW-Säule gefahren, wo die Zoe problemlos lud.

Später in Tübingen (http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Tuebingen/Parkhaus-Metropol-Reutlinger-Strasse-5/6131/) dasselbe: Kabel eingesteckt, Ladung gestartet, passiert bei dieser Säule durch Schließen einer Klappe, Zoe prüft und sagt dann "Anschluss prüfen", ohne die Ladung begonnen zu haben. In dem Fall habe ich herausgefunden, dass es definitiv an der Säule lag. Man musste ein bestimmtes Timing einhalten (Kabel an der Säule anstecken und Schließen der Klappe musste SEHR SCHNELL gehen, damit der Schütz klackt), aber was bei Aldi das Problem war, weiß ich wirklich nicht.

Fragen: Ich bin ja sicher nicht einzige, der diese Meldung schon hatte. Wie seid Ihr damit umgegangen? In welcher Reihenfolge steckt ihr das Ladekabel an (erst Zoe, dann Säule, oder umgekehrt), macht dann überhaupt einen Unterschied (mit erzählte mal einer, dass er bei den EnBW-Säulen immer erst das Kabel in die Säule, dann ins Auto stecken müsste, während es bei mir umgekehrt immer problemlos funktioniert hat). Liegt der Fehler immer an der Säule oder kann es sein, dass auch die Zoe mal zickt (Akku zu warm, was weiß ich, oder kommt dann eher "Batterieladung unmöglich"?...) etc.

Grüße, Joachim
Mitsubishi i-MiEV 04/2014 - 10/2014
Renault Zoe Intens Q210 seit 10/2014
Hyundai Ioniq Elektro Premium in phoenix-orange bestellt am 06.02.2017, Abholung am 03.11.2017 (endlich)
joa
 
Beiträge: 478
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:13
Wohnort: Kraichgau

Anzeige

Re: Sammelthread Meldung: "Anschluss prüfen"

Beitragvon rolandk » Fr 10. Jul 2015, 09:07

Eigentlich sollte es egal sein, in welcher Reihenfolge man das Kabel ansteckt.

Es könnte aber sein, das die Säule mit stecken des Kabels (Kabelcodiierung) schon mit den Prüfungen startet und evtl. sofort beginnt mit dem Fahrzeug zu kommunizieren.

Sicher wäre dann in den meisten Fällen, das Kabel erst am Fahrzeug anzuschließen. Da kann es dann zwar auch zu der Meldung kommen. Sobald aber die Ladesäule erkannt wird, wird aber umgeschaltet auf "Prüfung".

Und dann sollte sich der Schütz in der Säule melden.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Sammelthread Meldung: "Anschluss prüfen"

Beitragvon Flünz » Fr 10. Jul 2015, 09:15

Das ist uns während der Linztour in Eggenfelden am Stadtplatz auch passiert. Bisher hat aber noch niemand bestätigt, ob die Säule (wieder) geht...
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D
(Q210 -> Q90 = 135km -> 255km)
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1355
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:57

Re: Sammelthread Meldung: "Anschluss prüfen"

Beitragvon evolk » Fr 22. Sep 2017, 15:37

Ich habe seit Juli 2017 den neuen ZOE Q90 mit 43 kW (37 kW)-Lader.

Zu Hause lade ich mit crohm-Box mit 11 kW (16A/400V). Geht seit fast 3 Monaten problemlos.

Beim Elternhaus lade ich mit NRGKick mit 13 A bei 400 V (9 kW). Geht auch ohne Probleme.

Am Dienstag lade ich bei Kreisel Electric bei der Eröffnungsfeier an einen ihrer stylischen Ladestationen mit 11 kW (glaub ich), und Fehlermeldung "Ladeanschluss prüfen". Für eine Sekunde stand die Ladezeit da und dann kam sofort die Fehlermeldung. Hab das bei einer Station probiert mit Fixkabel und bei einer mit meinem Renault-Kabel.
Erst bei einer 22 kW-Station ist es gegangen.

Dann heute bei einer Smatrics Ladestation Keba mit 22 kW und Fixkabel wieder das gleiche Problem. Mehrmals probiert. Die Ladestation muss in Ordnung sein, da sie erst vor kurzem von Smatrics abgenommen wurde.

Für mich klingt es mehr nach einem Problem beim Auto.
Hat wer ne Idee??????

Schnelllader von ABB funktioniert problemlos!
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 934
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Sammelthread Meldung: "Anschluss prüfen"

Beitragvon novalek » Fr 29. Sep 2017, 07:57

TEUFEL !! Was ist das !
****************************
Seit 2 Jahren ZOE in Betrieb. Seit gestern "Anschluß prüfen". An heimischer Ladesäule, die noch nie versagte.
#Gegenprobe: öffentliche Ladesäule -> laden geht + Drehstrom-Mobil-Lader geht
#Ursache: Mennekes-Wallbox 11 Plus - Kommunikator zerschossen.

Also der ultimative Ratschlag, wenn man einen 2ten mobilen CEE-Lader hat, ob 11 kW oder 22 kW - immer behalten und neben der Wallbox einen CEE-Drehstrom-Anschluß für den Notfall installieren. Denn bis die Wallbox repariert ist, braucht's ... und öffentlich 1 Stunde Gehweg zur nächsten Säulen oder mit Taxi gönne ich mir nicht.
Versuchsweise die 41kW-Batterie mit 3,7 kW daheim zu laden - grausames Spielkram per 10 Stunden !
R90/16
Benutzeravatar
novalek
 
Beiträge: 2006
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Sammelthread Meldung: "Anschluss prüfen"

Beitragvon Helfried » Fr 29. Sep 2017, 13:34

novalek hat geschrieben:
Versuchsweise die 41kW(h)-Batterie mit 3,7 kW daheim zu laden - grausames Spielkram per 10 Stunden !


Hat dich das überrascht?
Helfried
 
Beiträge: 5288
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Sammelthread Meldung: "Anschluss prüfen"

Beitragvon Herr Fröhlich » Fr 29. Sep 2017, 14:15

Hast du eine neue ZOE mit großem Akku ?

Bei meiner alten Q210 läuft alles glatt. Mein Nachbar hat nun eine Q40 und berichtet von genau diesem Problem.
Er lädt an der Arbeit und wenn an den 2 Säulen (22kw) 4 Autos hängen, hat er Abbrüche.
Die "kleinen" ZOEs laden gleichzeitig einwandfrei. Ist er alleine an der Säuler klappt alles wunderbar.
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 842
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 20:07
Wohnort: Troisdorf

Re: Sammelthread Meldung: "Anschluss prüfen"

Beitragvon novalek » Fr 29. Sep 2017, 20:17

Herr Fröhlich hat geschrieben:
Hast du eine neue ZOE mit großem Akku.
Hier geht es um Wallbox daheim. Seit 10 Monaten wird alle 2-3 Tage voll geladen. Nix war am ZOE R90 und auch weiterhin ist das Laden, wo auch immer, ok.
Wie ausführlich geschrieben - die CP-Kommunikator-Einheit in meiner eigenen Wallbox ist abgeraucht - mehr nicht. Und das Hutschienen-Modul kommt hoffentlich bald aus dem Sauerland...
R90/16
Benutzeravatar
novalek
 
Beiträge: 2006
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Anzeige


Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste