Renault Zoe benötigt SW-Update für Flexi Charger

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Renault Zoe benötigt SW-Update für Flexi Charger

Beitragvon Der Holländer » Do 12. Jun 2014, 18:54

STEN hat geschrieben:
So - Röno hats endlich geschafft, mit dem Update für den FlexiCharger zickt jetzt das Mennekes ICCB Kabel.
Erster Ladeversuch (92% Start SOC) lädt zwar bis 100% durch, jedoch blinken am Ende alle LEDs am Ziegelstein rot.

Ich fahre wieder hin - dies können die zurückflashen. Hatte vorher nie Probleme.

Werde bald mal eine längere Ladung machen um zu sehen ob da noch mehr dahinter steckt.

Mein Fazit erst mal: Wenn Du kein Renault FlexiCharger betreiben musst, dann Finger weg vom Update.


Du hast Röno nicht nochmal nachschauen lassen? Also direkt weg damit?
OK, bei mir kommen jetzt auch die nötige Zweifel. :|
Schreibfehler bitte verzeihen :oops:

84083 km geschafft seit Oktober 2013 mit unserem Q210. SOH 90% war noch immer ;)
Jetzt mit Q90 Life unterwegs und freuen uns über die neue Reichweite. :D
Benutzeravatar
Der Holländer
 
Beiträge: 276
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 10:58
Wohnort: Assen, Niederlande

Anzeige

Re: Renault Zoe benötigt SW-Update für Flexi Charger

Beitragvon Robert » Do 12. Jun 2014, 20:09

Da ich auch bald zum Jahresservice muss, bitte ich weitere Beta-Tester nach vorne zu treten und das Flexi Charger update aufspielen zu lassen. :mrgreen: Ich werde das nämlich AUSDRÜCKLICH verweigern.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4351
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Renault Zoe benötigt SW-Update für Flexi Charger

Beitragvon STEN » Do 12. Jun 2014, 20:12

Die wissen wahrscheinlich ohnehin nicht welches Update für was ist:
Du bekommst es, ob Du willst oder nicht.
In der Rechnung zeigt sich wohl wiedereinmal welches Durcheinander bei Renault herrscht.

In der Aufstellung werden unten 3 Upates aufgelistet:
20140612_203651_resized.jpg

Hier weiss man nichts mehr von einem Lader-Update.
20140612_203711_resized_1.jpg


Vermutlich hat man keine Kenntnis über die speziellen Eigenschaften eines jeden Updates.
Zuletzt geändert von STEN am Do 12. Jun 2014, 22:33, insgesamt 1-mal geändert.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Renault Zoe benötigt SW-Update für Flexi Charger

Beitragvon fbitc » Do 12. Jun 2014, 20:23

Sieht so aus. Wahrscheinlich wird das Fahrzeug ans diagnosesystem angesteckt und los gehts...
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3767
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Renault Zoe benötigt SW-Update für Flexi Charger

Beitragvon lingley » Do 12. Jun 2014, 20:25

@Sten, du hast da doch "Mitspracherecht"
Ich bin mit dem Schreiben zum Mechaniker.
Wir waren uns einig das ich das Update nicht benötige, weil kein Renö Notkabelkauf geplant und da unsere ZOE brav an allen eigenen Lademöglichkeiten plus der PV-Überschussladung rauf und runter nuckelt.
Probleme gab es nur hier und da an öffentlichen und da waren die bescheuerten Säulen schuld, wie sich herausstellte - und nicht wie es einige hier gerne hätten - die ZOE !!!
Bei mir steht nix in der Rechnung und so glaube ich nicht an Zwangsupdates...
lingley
 

Re: Renault Zoe benötigt SW-Update für Flexi Charger

Beitragvon STEN » Do 12. Jun 2014, 20:35

Dann war ich bisher der einzige, der dieses Update explizit verlangt hat - ich denke, dass ich es auch bekommen habe.
Auf der letzten Seite der Rechnung wissen die Renault-Mitarbeiter aber nichts über ein Lader-Update.

Daher die Vermutung, dass die Updates ohne Errata-Sheet ausgegeben werden.
...denn Sie wissen nicht was sie tun...
Auch wußte man nichts von dem Renault-Schreiben wegen des Flexi-Ladekabels...
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Renault Zoe benötigt SW-Update für Flexi Charger

Beitragvon lingley » Do 12. Jun 2014, 20:39

Richtig jetzt wo du es sagst.
Mein Werksattmeister kannte das Anschreiben auch nicht :shock:
Er wollte daraufhin mit Renö telefonieren, habe das aber nicht mehr weiter verfolgt ...
lingley
 

Re: Renault Zoe benötigt SW-Update für Flexi Charger

Beitragvon umberto » Do 12. Jun 2014, 21:05

Die Infomationspolitik von Renault verstehe ich nicht.

Mir hat Dialog.Deutschland eine EMail mit technischen Anweisungen für die Behebung der toten TCU-Box geschickt und am Telefon hat mir ein Jogi dann erklärt, daß ich die EMail zum Händler mitnehmen sollte.

"jaja" habe ich mir gedacht...und die EMail natörlich nicht mitgenommen.

In der Werkstatt war so die erste Frage des Cappos "Und wo ist die Email von Renault?"

Hallo? Warum kommunizieren die nicht miteinander? Warum über mich? Kapier ich nicht.

Gruss
Umbi (der die EMail dann auf dem Rechner des Kundendienstmeisters aus dem Internet gefischt hat....)
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Renault Zoe benötigt SW-Update für Flexi Charger

Beitragvon Twizyflu » Do 12. Jun 2014, 22:26

Überhaupt kein Problem.
Sollen sie trotz meiner ausdrücklichen Untersagung ein Update durchführen wenn das so im Protokoll steht.
Wenn dann beim Laden was nicht geht, dann konfrontiere ich sie damit, mit meinem Rechtsanwalt, dem Rechtsschutz (der damals schon bei der Lackgeschichte in Pole Position war) und befeure sie mit allem was da ist.

Nochmal solange fackel ich nicht wie beim Lack. 1 Monat. Und ich werd sogar die Ober-Aktion bringen:

Ladefehler? "Oh ich habe Angst. Schicken Sie die Assistance ich will ja nix kaputt machen" :twisted:
"Wohin?" "Ja bitte gleich zum Vertragshändler."
-> "Ersatzwagen? Haben wir nicht." "Ja aber was kann ich für euren Schrott? Wieso habt ihr denn lt. Protokoll und Untersagung geupdatet? Weil komischerweise davor gings noch?"
"Öhm... öhh..." -> "binnen 14 Tagen instandsetzen sonst Klage auf aliquote Rückvergütung der ZE Service Pauschalen, die beim Kauf dabei waren und der Batteriemiete für den Zeitraum."

Ich hab damals aber gesagt: Bitte ZOE nicht IN EURER Waschstraße waschen. Das haben sie auch mit dem Kommentar. "Bitte Herrn XXXX Zoe nicht in die Waschstraße stellen, er will das nicht *zynischen Ton hat*"... dann gelassen.

Und ich halte die Werkstatt dort immerhin für so zugänglich, weil bemüht waren sie selbst sichtlich nur der Vertrieb und Dialog mit Renault war mies, dass sie dann auch sagen: OK der Typ will kein OBD Update oder dergleichen, wir lesen nur den Fehlerspeicher aus, schauen uns den Akku Health Status an und das wars.

Außerdem werd ich ja vorm Werksmeister ein Foto von der RLINK Version machen. Ja beim ZOE bin ich unausstehlich. Aber ich lasse da keine Pfuscher dran.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Renault Zoe benötigt SW-Update für Flexi Charger

Beitragvon lingley » Fr 13. Jun 2014, 09:28

@Sten
Gut, da wir als Kunden den SW-Stand des Laders und der Steuergeräte so einfach nicht überprüfen können, ist schon vorstellbar das "Renault intere" Patches ohne Wissen des Kunden eingespielt werden, evtl. auch ferngesteuert - keine Ahnung
Hier ist der Sachverhalt aber andersrum. Der Kunde hat Kenntnis von einem Update, der Händler offensichtlich nicht :roll:
lingley
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste