Renault gibt 43kW AC Ladung offiziell auf (?)

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Renault gibt 43kW AC Ladung offiziell auf (?)

Beitragvon bm3 » Fr 21. Okt 2016, 11:22

Mobile CCS/Chademo-Ladeboxen sind doch schon da und kaufbar ? Wer also dann unabhängig von privaten CCS/Chademo -Ladern sein möchte braucht doch nur sowas zu kaufen. oder eine Home-Ladestation. Auch die Ladung direkt aus PV sollte da integrierbar sein. Die Preise sind doch schon deutlich nach unten gegangen. Leider nicht bei den Ladern aus EU.
Zu guter letzt gibt es ja auch noch die "VTH/VTG"-Schiene die alles zusammenfasst. Auch da wird sich noch so Einiges in Zukunft tun. Für eine Unabhängig von privaten DC-Schnellladestionen sehe ich in der Zukunft eher wenig Probleme.

VG:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5726
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

Re: Renault gibt 43kW AC Ladung offiziell auf (?)

Beitragvon TeeKay » Fr 21. Okt 2016, 11:31

Naja - es ist auch möglich, den Schnaps im Keller zu brennen. Verboten ists trotzdem. Künftig gibts dann nicht mehr nur Schnarch- und Schnelllader, sondern auch Schwarzlader. Und das dann auch noch in aller Öffentlichkeit und nicht versteckt im Keller. Das gibt eine Renaissance des beliebten Containerns (sprich des Ladens an der Müllpressen-CEE-Dose), da ist man wenigstens ungestört.

Einfuhr von chinesischen DC-Ladern wird natürlich härter bestraft als das Schmuggeln eines noch blutigen Elefanten-Stoßzahns.

Schwarzlader-Ring ausgehoben

In einer konzertierten Aktion haben mehr als 200 Polizisten unterstützt von 5 SEK-Einheiten und drei Einsatzhundertschaften der Bereitschaftspolizei in drei Bundesländern einen international operierenden Schwarzlader-Ring hochgehen lassen.

Sie agierten im Darknet, der Schmuddelecke des Internets, unter Pseudonymen wie Berndte, eDevil oder TeeKay. Ihr teufliches Treiben: Planung, Bau, Schmuggel, Vertrieb und Nutzung von Schwarzladegeräten, mit denen dem Fiskus ein jährlicher Schaden in Höhe von hochgerechnet 50 Milliarden Euro beigebracht wird. Aufgedeckt werden konnte die seit Jahren in ganz Europa operierende Organisation nur dank des Ankaufs einer sogenannten Backup-CD eines in Osteuropa beheimateten Webhosters.

Innenminister Cem Özdemir lobte den gelungenen Schlag gegen das organisierte Verbrechen und unterstrich, wie wichtig die von ihm auf 10 Jahre ausgedehnte Vorratsdatenspeicherung von Smartmeter-Sekundenverbrauchsdaten für die Aufdeckung ähnlicher Fälle ist.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Renault gibt 43kW AC Ladung offiziell auf (?)

Beitragvon Zoegling » Fr 21. Okt 2016, 11:45

Die verbotenen Sachen machen halt am meisten Spass....
Zoe Intens R240, EZ 7/16, taupe, Zoe Intens R90, EZ1/17, rot metallic, Model 3 ab 19.02.2019
PV-Anlage 27 kWp
CF-Stromtankstelle Erlangen-West mit 43kW/22kW
Benutzeravatar
Zoegling
 
Beiträge: 170
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 10:58
Wohnort: Mittelfranken

Re: Renault gibt 43kW AC Ladung offiziell auf (?)

Beitragvon Super-E » Fr 21. Okt 2016, 11:56

Also ich hoffe ja auf Induktionsladung zu Hause, sofern man den Wirkungsgrad auf erträgliches Niveau bekommt. Ich möchte eigentlich bis auf zwei bis drei mal im Jahr auf Urlaubsreise zukünftig kein Kabel mehr in die Hand nehmen. Und auf Urlaubsreise hoffe ich irgendwann mein Auto zu verlassen und dem zu sagen, dass es bitte mal kurz zum Schnelladen fährt, während ich mit meiner Famile Essen gehe. Es soll mich dann wenn es daran war und fertig ist benachrichtigen und vor der Restauranttür abholen...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1257
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Renault gibt 43kW AC Ladung offiziell auf (?)

Beitragvon mlie » Fr 21. Okt 2016, 12:11

Schreib diesbezüglich mal Audi an. Vielleicht kündigen die dir diese Funktion für dein Szenario dann ab 2030 an. ;-)
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3231
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Renault gibt 43kW AC Ladung offiziell auf (?)

Beitragvon Naheris » Fr 21. Okt 2016, 12:35

Aufgezwungen...

Die Franzosen hatten ja Typ-3. Nach allem, was ich mal hier oder auf anderen EV-Foren gelesen habe bin ich aber ganz froh, dass sich Typ-2 durchgesetzt hat. Aber den französischen Nationalstolz stört so etwas natürlich.

Alternativ könnte es auch nur die typische EU- und Obrigkeits-Ablehnung der Franzosen sein: immerhin wurde Typ-2 (und somit eigentlich auch Combo2) per EU-Beschluss aufgezwungen.

eDEVIL hat geschrieben:
Vollständige Karte mit allen Punkten 35 aktuell in Betrieb und gesamt 42
(Steuergeld =0 EUR)

Wieso Steuergelder = 0 EUR? Ich habe meine Box versteuert! ;)
___________________

On-Topic:
Die Frage ist doch eigentlich, wann das kommt und ob es eine Übergangszeit ohne 43kW AC und ohne 100kW DC geben wird. Das hielte ich für bitter.
Ist: e-Golf 300 Bild
War: Passat GTE Bild
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 746
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: Renault gibt 43kW AC Ladung offiziell auf (?)

Beitragvon Tho » Fr 21. Okt 2016, 12:53

Die Übergangszeit hat doch mit dem R240 begonnen. :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Renault gibt 43kW AC Ladung offiziell auf (?)

Beitragvon Karlsson » Fr 21. Okt 2016, 13:06

bm3 hat geschrieben:
Mobile CCS/Chademo-Ladeboxen sind doch schon da und kaufbar ?

Teuer, langsam, groß....
Was nützen denn effektive 8kW wenn der Lader des Autos auch 6,6kW kann?

22kW sollten es schon sein. Ich warte sehnsücht aufs erste 22kW ICCB CCS :D
Dann muss man auch den ganzen blöden Herstellern nicht mehr rumhacken und kann sein eigenes Ding machen. Dann muss ich mir Renault auch nicht mehr antun, weil ein VW auf einmal auch recht schnell an AC voll wird.
Besser natürlich noch fest einbauen. Mit der CCS2 Buchse im Auto ist ein wesentlicher Teil ja schon da.

Ohne den fiependen zickigen Renault-Lader fände ich das eigentlich auch besser. Der Brusa im Smart meiner Eltern ist schön.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12825
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Renault gibt 43kW AC Ladung offiziell auf (?)

Beitragvon Timohome » Fr 21. Okt 2016, 13:17

Karlsson hat geschrieben:
bm3 hat geschrieben:
Mobile CCS/Chademo-Ladeboxen sind doch schon da und kaufbar ?

Teuer, langsam, groß....
Was nützen denn effektive 8kW wenn der Lader des Autos auch 6,6kW kann?

22kW sollten es schon sein. Ich warte sehnsücht aufs erste 22kW ICCB CCS :D
Dann muss man auch den ganzen blöden Herstellern nicht mehr rumhacken und kann sein eigenes Ding machen. Dann muss ich mir Renault auch nicht mehr antun, weil ein VW auf einmal auch recht schnell an AC voll wird.
Besser natürlich noch fest einbauen. Mit der CCS2 Buchse im Auto ist ein wesentlicher Teil ja schon da.

Ohne den fiependen zickigen Renault-Lader fände ich das eigentlich auch besser. Der Brusa im Smart meiner Eltern ist schön.


Also Teuer, ja... aber langsam und groß? ;)

Gib doch mal ein bei Mobility House, da gibt's einen 24 KW CCS Lader für schlanke 11.999 Euro :mrgreen: :mrgreen:

Also ganz ehrlich, wenn es die schon günstiger gäbe, wäre das für mich auch die Frage warum nicht so ein Gerät hin hängen. Ich könnte sogar das Teil freigeben für Ladende und ein paar Cent gehen in die Rückführung der Anschaffungskosten. Aber nicnt 12.000 Euro. 2 oder 3.000 ja... aber wie gesagt, nicht 5 Stellig!

24 KW finde ich reicht auch für zuhause lang weg! Wer doch so weit dann fährt kommt um die öffentliche Ladung dann nicht mehr rum.
Timohome
 
Beiträge: 188
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 11:17

Re: Renault gibt 43kW AC Ladung offiziell auf (?)

Beitragvon Berndte » Fr 21. Okt 2016, 13:29

Für 3.500€ bekommst aber leider nur die 10kW China-Variante.
Das macht, gerade wenn man schon wie beim Leaf einen 6,6kW Doppellader hat, kaum Sinn daheim.
Ab 22kW wird da auch nur annähernd ein Schuh draus... und selbst das ist weit entfernt von "schnell".... es sei denn man hat nen Twizy... da sind dann auch 22kW schnell.

Schnellladen = Ladezeit 30 Minuten!
Normalladen = 1-2 Stunden.
Langsamladen = mehr als 2h

Wenn du 50kW als Mitnahmevariante haben willst brauchst halt einen geräumigen Kofferraum und jemanden, der dann das 50kg Teil mit reinwuchtet.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste