Probleme mit Pentair-Ladesäule

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Probleme mit Pentair-Ladesäule

Beitragvon smart_ninja » Di 7. Jul 2015, 18:19

bei Seriennummer 12 kann man (frau) vielleicht nicht mehr erwarten :(
smart-ed EZ 04/2013
Benutzeravatar
smart_ninja
 
Beiträge: 542
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 05:59
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

Re: Probleme mit Pentair-Ladesäule

Beitragvon Berndte » Di 7. Jul 2015, 18:33

Ist bei euch der Versuchsplatz für "Ich will mich auch mal in Ladetechnik üben!" ???
Meine Güte, dabei gibt es doch schon längst ausgereifte Produkte und fähige Hersteller.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Probleme mit Pentair-Ladesäule

Beitragvon ZoePionierin » Mi 8. Jul 2015, 10:32

@Brendte: Das waren genau meine Worte zum Techniker.

Also drinnen steckt Schroff. Erdung und Spannungsschwankungen können ausgeschlossen werden.
Die Säule hat neben dem normalen "mechanischen" FI wohl noch einen "elektrischen". Die Säule erkennt keinen Fehler, wenn die Ladung abricht. ZOE startet wie gewohnt zwei mal die Ladung neu und bricht dann wieder ab. Nach dem dritten Abbruch versucht ZOE es nicht nochmal (was ja vernünftig ist - es könnte ja ein größerer Fehler vorliegen).
Die Fehlermeldung "Batterieladung unmöglich" verschwindet auch direkt von alleine (also nicht wie sonst, dass man ZOE einschlafen lassen und 15 Minuten warten muss).

Nachdem ich dann ZOE wieder geweckt hatte (Tür aufmachen), hat sie wieder die Ladung erneut gestartet und dann ist der mechanische FI geflogen und die Ladesäule hat einen Fehlercode produziert. SOC war da 99 Prozent.
Daher ist meine Vermutung, dass der elektrische FI zu empfindlich für meine Französin ist und das Schütz abfallen lässt - komisch nur, dass es im Fehlerspeicher der Säule nicht auftaucht.
Der Techniker ist morgen bei einer Schulung bei Schroff und wird das Problem vortragen und hoffentlich eine Lösung mitbringen.
I'll keep you posted :)
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Probleme mit Pentair-Ladesäule

Beitragvon eDEVIL » Mi 8. Jul 2015, 10:37

Evtl. 6 mA EV Fi?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Probleme mit Pentair-Ladesäule

Beitragvon ZoePionierin » Do 9. Jul 2015, 18:10

Neben einem klassischen FI-B ist wohl auch noch was in der Art verbaut ist.
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Probleme mit Pentair-Ladesäule

Beitragvon Berndte » Do 9. Jul 2015, 18:14

Und warum baut man solche Fehlerquellen ein?
Damit man den Schweinepreis rechtfertigen kann?
Ich zitiere mich mal selber (Thema: Crowdfunding Ladeboxen):
Berndte hat geschrieben:
...Die Boxen sind mit Absicht so einfach wie möglich gehalten. Jedes Bauteil was verbaut wird, das wird auch kaputt gehen.
Die Frage ist nicht was kaputt geht, sondern eher wann. Durch die einfache Strukturierung haben wir bei den bisherigen Lösungen eine nahezu 100% Verfügbarkeit....

goingelectric-crowdfunding/spendenaufruf-crowdfunding-zum-aufbau-der-infrastruktur-t9778-140.html#p221600
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Probleme mit Pentair-Ladesäule

Beitragvon ZoePionierin » Do 9. Jul 2015, 18:47

Das brauchste mir nicht erzählen. Ich habe die Dinger weder bestellt noch montiert. Ich hänge denen schon ewig in den Ohren, dass sie was vernünftiges aufhängen. Vorher hingen da Langmatz - die waren auch totaler overenginierter Klump und ständig kaputt. Aber irgendwie ist man da beratungsresistent à la "Das Mädche hat doch eh kei' Ahnung."
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Probleme mit Pentair-Ladesäule

Beitragvon eDriver » Mo 19. Okt 2015, 20:57

Hallo Jana,
läuft die Ladesäule mittlerweile? Was war der Fehler?
Gruß
eDriver
 
Beiträge: 213
Registriert: Do 6. Feb 2014, 11:04

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste