Photovoltaik - Wallbox - Zoe

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Photovoltaik - Wallbox - Zoe

Beitragvon DenSchu » Mo 30. Mai 2016, 12:56

Hallo zusammen,

wir stehen kurz davor uns einen Zoe anzuschaffen und nun kommen doch noch einige Fragen auf.

Ich verfolge die Foreninhalte schon seit einiger Zeit, bin aber noch nicht auf die passenden Antworten gestossen.

Vielleicht könnt ihr mir hier weiterhelfen und ein paar Erfahrungen mitteilen oder Tipps geben.
____________________________________________________________________________________________________

Ich habe bei der steigenden Anzahl von Herstellern den Überblick über die Wallboxen verloren.

Wir haben zuhause eine 7 kw/p Photovoltaik-Anlage.
Diese wurde Anfang 2012 aufs Dach montiert, so dass wir noch den Eigenverbrauch vergütet bekommen.
In den letzten beiden Jahren lag der Ertrag der Anlage bei ca 6200kw, der prozentuale Anteil des Eigenverbrauchs bei ca 25%.
Im Keller befindet sich somit auch ein Zwei-Richtungszähler.

Ich möchte den Wagen natürlich bestenfalls direkt vom Dach mit Strom versorgen und auch den Eigenverbrauch weiter hochzuschrauben.

Könnt ihr mir vielleicht Wallboxen enpfehlen, wo man die PV-Anlage einbeziehen kann?

Ich habe bisher von Bettermann-Boxen, NrgKick und Chrom gelesen.
Bin aber insbesondere bei der PV-Frage nie schlau geworden.

Preislich sollte die natürlich auch in einem erschwinglichen Rahmen liegen.

Ich danke euch...
Zoe bestellt (LT 14.11.16)
NRGKick 22kw
PV 6,72 kw/p
Benutzeravatar
DenSchu
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 30. Mai 2016, 12:36
Wohnort: 49477 Ibbenbüren

Anzeige

Re: Photovoltaik - Wallbox - Zoe

Beitragvon oe6ttq » Mo 30. Mai 2016, 14:53

Hallo,

Ich plane in etwa das selbe.
Ich kenne folgende Lösungen für PV + Ladebox:

1. Bettermanbox, lässt sich mit einem 0-10V Signal stufenlos steuern, dein Solarwechselrichter muss dieses SIgnal bereitstellen können. Am besten bei Hr. Bettermann direkt anfragen , sehr schnelle und kompetente Auskunft.
2. Lastmanagementsystem SmartFox. Kann die Smartfox Ladestation (oder eine Station mit PHOENIX Ladecontroller) per Netzwerk steuern.

lg Thomas
ZOE Q210 intens Weiß 04/2014
@home: CEE 32/22kW Bettermann B3200S
@work: 22kw Typ2 wallb-e
3,12kWp PV mit SmartFOX @home
Mitglied http://www.zoe-club-austria.at
oe6ttq
 
Beiträge: 68
Registriert: Do 19. Mär 2015, 16:26
Wohnort: 8410 Wildon

Re: Photovoltaik - Wallbox - Zoe

Beitragvon Zoelibat » Mo 30. Mai 2016, 16:18

Hallo, es gibt bereits einige Threads zu dem Thema.

Schau dich mal um oder füttere am besten die Suche mit deinen Stichworten.

Unter anderem können folgende Boxen über verschiedene Möglichkeiten (0-10V, Netzwerk/UDP,...) angesteuert werden:
Bettermann
Menekes
Keba

Z.B. mittels folgenen Steuerungen:
Smartfox
Powerdog
Smart1
Loxone

Gibt aber auch super Eigenbaulösungen hier im Forum.

NrgKick ist nicht direkt extern steuerbar, hier müsste per Hand bei Sonnenschein geregelt werden.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3372
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Photovoltaik - Wallbox - Zoe

Beitragvon Blue Flash » Mo 30. Mai 2016, 16:34

Mit einer Keba P20, einem Raspi, einem SMA Emeter und der Software von smarted ist das kein Problem.
SQL Datenbank, Visualisierung, Batteriespeicher und KNX als Sahnehäubchen obendrauf.

http://www.eb-systeme.de
Meine Frau: 5/2014er Nissan Leaf Tekna mit Solarspoiler und Kaufakku
Ich: 6/2013er Renault Zoe Intens Q210, -->baldmit 41kW Akku
zum Spaß: 7/2016er Renault Twizy 80 White Sport mit Kaufakku
Benutzeravatar
Blue Flash
 
Beiträge: 749
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 02:12
Wohnort: Günselsdorf (NÖ)

Re: Photovoltaik - Wallbox - Zoe

Beitragvon DenSchu » Mo 30. Mai 2016, 17:06

Besten Dank,

das hört sich schon super an.

Dann werde ich mal anfangen zu tüfteln.

:danke:
Zoe bestellt (LT 14.11.16)
NRGKick 22kw
PV 6,72 kw/p
Benutzeravatar
DenSchu
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 30. Mai 2016, 12:36
Wohnort: 49477 Ibbenbüren

Re: Photovoltaik - Wallbox - Zoe

Beitragvon ecopowerprofi » Mo 30. Mai 2016, 17:36

Zoelibat hat geschrieben:
Powerdog

Die Fa. ecodata (Hersteller des Powerdog) wird unsere Wallbox ecoLOAD als Erweiterung des Powerdog zur Optimierung des Eigenverbrauchs mit anbieten.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2174
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Photovoltaik - Wallbox - Zoe

Beitragvon rolandk » Mo 30. Mai 2016, 18:05

Ich habe die identischen Rahmenbedindungen.

Wenn Du den Wagen im Sommer mittags dort anschliessen kannst, ist ein klein wenig Ladung damit möglich. Leider ist der Zoe in diesem Leistungsbereich was die Stromnutzung betrifft recht uneffektiv. Der R240 soll etwas besser sein.... Kann ich nicht beurteilen. D.h. ein recht großer Teil der PV-Energie wird in Wärme umgesetzt und kommt nicht im Fahrzeug an.

Als Unterstützung beim Laden ist die PV-Anlage sicher sinnvoll. Das bedingt aber keinerlei Steuerungsmöglichkeit. Man kann es machen, es funktioniert auch. Ob es sinnvoll ist, ist eine andere Frage. Genauso kann man mit einem Trabbi einen Acker pflügen. Die Zoe fühlt sich erst bei Ladeleistungen ab 11kW richtig wohl. Schau Dir an, wann Du die 7kWp tatsächlich bekommst.

Die meisten PV-Anlagenbesitzer verlassen sich leider nur auf die Werte der Wechselrichter, die aber nicht relavant sein können, weil Du ja auch noch einen Hausanteil hast. Und den bekommt man in der Regel nur im 15 Minuten Raster angezeigt. D.h. Sämtliche Peaks (sowohl positiv wie negativ) sind erst einmal nicht sichtbar.

Rechne nicht mit 25kWh Leistung hat die Anlage am Tag als Ertrag gebracht, das bekomme ich in den Wagen. Das bekommst Du ganz sicher nicht in den Wagen, denn die Zoe lädt einphasig erst ab 8A = 1840W. Solange die Anlage nicht mindestens so viel Strom produziert (Vergiss nicht den Hauseigenverbrauch), kommt nichts in das Fahrzeug.

Bei den Leistungen kommt übrigens nur eine 1-phasige Ladung bis 32A in Frage. Bei drei Phasen möchte die Zoe mindestens 12A haben (mit viel Glück etwas weniger), das sind also mindestens 8kW, das bringt Deine Anlage aber nicht.
Ein umschalten der Leistung von einer auf drei Phasen ist während der Ladung der Zoe nicht möglich, bzw. sorgt für Spaß im Kundenzentrum von Deinem :)

Wenn Du Spaß am basteln hast und sehen willst, was man machen kann, mach es. Wenn es Dir um eine Ladestrategie geht, prüfe unbedingt, ob zu den Zeiten, wenn die Sonne scheint, das Fahrzeug auch vor Ort ist.

Ansonsten mache es wie ich: wenn ich den Wagen nicht benötige, und ich kann absehen, das die Leistung der PV-Anlage reicht, stelle ich das manuell ein. Das nutzte ich den letzten zwei Jahren allerdings nicht mehr als vier mal. Aber das Fahrzeug steht eben in der Woche auch nicht zu Hause an der PV-Anlage.
Ansonsten reicht es mir, wenn ich eben nicht den kompletten Strom zum laden kaufen muß. Es ist da halt nur eine Unterstützung.
Und die benötigt keinerlei Steuerung.

Gruß
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Photovoltaik - Wallbox - Zoe

Beitragvon Biggi » Mo 30. Mai 2016, 18:34

Hallo, jetzt bin ich etwas verwirrt ob eurer Antworten. Ich überlege auch gerade, ob ein Stromer als Zweitwagen angeschafft werden soll. Allerdings soll es keine Zoe werden, sondern ein Drilling oder ein Leaf, der dann einfach über die normale Steckdose geladen werden soll. Auf die Idee, dass ich dafür einen speziellen Zähler oder einen anderen Wechselrichter benötige, bin ich noch nicht gekommen. Meine Überlegung ging dahin, wenn die Sonne scheint, die PV Anlage erzeugt, wird der Wagen eingestöpselt. Wenn ich nun keinen Strom mehr einspeise, weil der Wagen lädt, ist das automatisch mein Eigenverbrauch. Was mehr benötigt wird, kommt zusätzlich vom Stromanbieter. Ist meine Annahme denn falsch?
Gruß Biggi
Biggi
 
Beiträge: 35
Registriert: Do 19. Mai 2016, 20:00

Re: Photovoltaik - Wallbox - Zoe

Beitragvon rolandk » Mo 30. Mai 2016, 19:01

@Biggi:
nein, grundsätzlich geht das. Nur sollte man sich vorher die Kenndaten anschauen. Dazu zählen die Ladeleistung des Fahrzeugs und natürlich auch die Produktionsdaten der PV Anlage.

Der falsche Ansatz liegt darin, das man sagt "die Anlage produziert 14kWh am Tag, und die kann ich komplett zum laden nutzen". Das mag bei manchen (gerade älteren und Fahrzeugen mit 230V-only) funktionieren. Aber auch da sollte man sehen, ab welcher Leistung die Ladung überhaupt beginnt und wann die PV-Anlage das liefern kann.
Wer erwartet, mit einer 4kWp Anlage den Zoe zu laden, darf sich nicht wundern, wenn das nichts bringt.
Was bedeutet denn 4kWp? Das ist die Spitzenleistung der Anlage. Leider sind die meisten Betreiber nicht in der Lage, diesen Wert auszulesen. Wenn sie das könnten, würden sie sehen, der kWp Spitzenwert relativ selten erreicht wird. Und je kleiner die Anlage ist, desto eher eben nicht.

Und wenn, dann ist das im Frühjahr gegen Mittag....
Das sollte man sich immer vor Augen halten. Den Zweitwagen zum Laden zu nutzen, weil der über Mittag zu Hause steht, ist sicher schon mal ein guter Weg.

Aber auch da bleibt die Frage, ob eine PV-gesteuerte Ladung sinnvoll ist. Manche Fahrzeuge bekommt man zur Ladung nicht aufgeweckt, wenn zwischendurch eine Wolke die Leistung reduzierte.

Die Anlage (meist die Wechselrichter), zeigen, wieviel kWh sie produziert haben. Da sind dann aber auch Werte ab 100W dabei. Und die fallen bei einer Ladung eher unter den Tisch (beim Zoe sowieso utopisch). Und 100W mal 10 Stunden wären auch 1kWh. Davon gehen ins Fahrzeug: 0 kWh ...
Das Spiel kann man auch gerne mit anderen Zahlen probieren: bleiben wir mal bei den 1800W (untere Grenze), das sind in einer Stunde auch 1,8kWh. Auch davon geht nichts in den Zoe.
Bei anderen Fahrzeugen wird das sicher anders aussehen (aber nicht unbedingt viel besser). Ich kenne nur die Grenzwerte vom Zoe.

Wie die Drillinge oder der Leaf reagieren, und ab wann die Laden ist mir nicht bekannt. Wenn Du sie aber ohne Regelung einfach anschliesst, wenn die Sonne scheint, ist doch alles bestens. Die Regelung soll davor schützen, das man zur Ladung zusätzlich Strom kauft. Diese Regelung ist aber eben nicht immer sinnvoll.

Gruß
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Photovoltaik - Wallbox - Zoe

Beitragvon Biggi » Mo 30. Mai 2016, 19:29

Hallo Roland,
Danke für die Erklärung. Dann funktioniert es ja doch wie ich es geplant habe. Das mein eigener Strom nicht ausreicht, egal für welches Fahrzeug war mir klar. Daher würde ich auch einen langsam ladenden Stromer kaufen und einfach hoffen, dass ich meinen Eigenverbrauch dadurch steigern kann.
Danke und lieben Gruß Biggi
Biggi
 
Beiträge: 35
Registriert: Do 19. Mai 2016, 20:00

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste