P&C Ladeverbot für Zoe ?!

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

P&C Ladeverbot für Zoe ?!

Beitragvon DerUhrmacher » Mi 17. Jul 2013, 21:51

Hallo Leute

Typ2 Dosen sind in der Schweiz noch Mangelware. Bei uns in der Region sind etwa die Hälfte von EKZ / Park and Charge.
Also habe ich mich korrekt bei P&C angemeldet, den Mitgliederbeitrag überwiesen und gewartet.
Nach einiger Zeit habe ich zwar nicht den P&C Schlüssel, sondern eine Abweisung erhalten.
Begründung:
Zu unserem Bedauern müssen wir Ihre Anmeldung ablehnen. Soweit uns bekannt ist verfügt das Fahrzeug Renault Zoe nicht über ein "Ladekable" welches mit einer der vorhandenen Steckdosen (siehe Broschüre "Anschluss finden" erste Umschlagseite http://www.opi2020.com/page.asp?DH=25) im Park & Charge System verwendet werden kann! Park & Charge hat bis auf weiteres keine Steckdosen Type 2 welche für Mode3 (siehe Broschüre) verwendet werden können, in den Standorten verfügbar. Park & Charge wird auch keine Z.E.Ready Zertifizierung machen, welche aber Voraussetzung ist für den Anschluss eines Zoe.


Nach meiner Erklärung, dass es sehr wohl Typ2 Dosen hat, wie auch dass ich mit Chrohmbox laden könnte, kam die nächste Antwort. (Sogar eine offizielle Dose einer Renault Garage, kann man nur mit P&C Schlüssel nutzen.)

leider kann ich Ihnen wie schon im letzten E-Mail angekündigt, keine Positive Antwort geben.

Auf Grund der sich häufenden Anfragen zu Fahrzeugen Renault Zoe musste Park & Charge eine Grundsatzentscheidung fälle. Siehe Text "Klarstellung" unten.

Dieser Text hat wie erwartet Reaktionen hervorgerufen welche und in der richtigkeit unseres Handelns bestätigt haben. Zusätzlich müssen wir es auch bis auf weiteres Grundsätzlich ablehnen Fahrzeugen den Zugang zu Type 2 Steckdosen zu gewähren. Es hat mittlerweile schon mehrere Unfälle im Zusammenhang mit Type 2 Steckdosen gegeben. Bis wir die genauen Ursachen dieser Ereignisse abgeklärt haben, müssen wir zum Schutz unserer Kunden den Fahrzeugen Renault Zoe den Zugang zu Park & Charge bis auf weiteres verweigern. Wir warten schon länger auf Konkrete und Nachvollziehbare Informationen Betreffend der Besonderheiten des Fahrzeugs Zoe.

Da Sie schon eine Einzahlung auf unser Konto gemacht haben bitten wir Sie uns einen Einzahlungsschein oder die Konto Daten zuzustellen damit wir Ihnen den eingezahlten Betrag zurückerstatten können.

Mit freundlichen Grüssen
Eduard Stolz

Klarstellung Betreffend Renault Zoe aus der Sicht von Park & Charge
Ein Renault Zoe darf nach unserem Wissen nur mit einem "Z.E. Ready" zertifizierten Elektrischen Anschluss verbunden werden. Wir haben keinen Zugang zu Informationen welche genauer spezifizieren was genau eine "Z.E.Ready" Zertifizierung ist und was dabei beachtet werden muss.
Soweit uns bekannt ist verfügt das Fahrzeug Renault Zoe nicht über ein offizielles "Ladekabel" welches mit einer der vorhandenen Steckdosen (siehe Broschüre "Anschluss finden" erste Umschlagseite http://www.opi2020.com/page.asp?DH=25) für Mode 1 oder Mode 2 Betriebsart im Park & Charge System verwendet werden kann! Alle in der Tabelle aufgeführten Steckdosen sind nach unserer Auffassung nicht geeignet um daran einen Renault Zoe anzuschliessen!
"Ladekabel" von dritt Herstellern welche Mode 1 oder Mode 2 (oder gegebenen Falls Mode 3) Betriebsart bei einem Renault Zoe erlauben, verletzten nach unserer Auffassung die Garantie und Betriebs-Bedingungen von Renault und Park & Charge und dürfen aus Sicherheitstechnischen Gründen (siehe unten) nicht an einer Park & Charge Steckdosen verwendet werden!
Soweit uns Bekannt ist muss ein Elektrischer Anschluss welcher für einen Renault Zoe verwendet wird mindestens folgende Voraussetzungen erfüllen:
mindestens RCD (Fehlerstromschutzschalter) Typ B oder höher
mindestens MCB (Leitungsschutzschalter) Typ D
Z.E.Ready Zertifizierung
Mode 3 nach IEC 61851-1 Ed.2
alle Voraussetzungen sind bei Park & Charge NICHT erfüllt!
Park & Charge hat bis auf weiteres keine Steckdosen Type 2 welche für Mode3 (siehe Broschüre) verwendet werden können, in den Standorten verfügbar.
Park & Charge kann mangels Informationen keine Z.E.Ready Zertifizierung machen, welche aber Voraussetzung ist für den Anschluss eines Renault Zoe.
Zu unserem Bedauern müssen wir Anmeldung für Fahrzeuge des Typs Renault Zoe ablehnen. Wir müssen auch Kunden welche schon im Besitz eines Park & Charge Schlüssel sind darauf hinweisen dass wir keine Verantwortung für irgendwelche Ereignisse im Zusammenhang mit dem Anschliessen eines Renault Zoe an einen Anschluss von Park & Charge übernehmen können.


Was haltet Ihr davon?
Haben P&C Mitglieder schon ein Ladeverbot erhalten?
DerUhrmacher
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 28. Mai 2013, 20:45

Anzeige

Re: P&C Ladeverbot für Zoe ?!

Beitragvon micky4 » Mi 17. Jul 2013, 22:00

P&C bietet nur Mode 1 und 2, Zoe darf offiziell nur mit Mode 3 ... Nachvollziehbare Argumentation
Liebe Grüße, Michael ! (begeisteter Ampera-Fahrer)
Benutzeravatar
micky4
 
Beiträge: 538
Registriert: Di 12. Mär 2013, 21:58
Wohnort: Wien, Österreich

Re: P&C Ladeverbot für Zoe ?!

Beitragvon bm3 » Mi 17. Jul 2013, 22:04

Hallo,

ich halte das für absolut korrekt seitens P&C, wenn die nicht die Renault-Zerti haben und schon wie dort geschrieben Unfälle passiert sind, sind die aus dem Rennen.
Auch ist es eine Betreiberhaftpflicht-Frage.
Erfahrungsmäßig sind sowieso die P&C Mitglieder meist mit kleiner Ladeleistung und nicht mit in Massenfertigung gebauten Fahrzeugen unterwegs. Der ZOE würde da im Moment nur alles mit seiner hohen Ladeleistung und steigenden Anzahl an Fahrzeugen durcheinander bringen.

Viele Grüße:

Klaus
Zuletzt geändert von bm3 am Mi 17. Jul 2013, 22:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5739
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: P&C Ladeverbot für Zoe ?!

Beitragvon CorpSpy » Mi 17. Jul 2013, 22:08

Wunderbar, da trifft Halbwissen auf Stammtischgerüchte. Wenn das so weitergeht sind wir bei allen kleineren Betreibern in Kürze geächtet.

Schöne Grüße,
Rainer
Zoe Kaiju
CorpSpy
 
Beiträge: 301
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 09:48
Wohnort: Salzburg

Re: P&C Ladeverbot für Zoe ?!

Beitragvon DerUhrmacher » Mi 17. Jul 2013, 22:12

Aber warum lädt das Zoe an solchen Dosen trotzdem?
Hat das Auto keine intelligente Elektronik die erkennt, ob an der richtigen Dose angeschlossen wurde?
Und warum führt mich das Zoe-Navi an solche Dosen, obwohl die richtigen Steckertypen im Navi eingestellt sind?

Mit der Crohm sollte es doch egal sein wo ich lade. Da ist doch kein Grund mir den Strom zu verbieten.
DerUhrmacher
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 28. Mai 2013, 20:45

Re: P&C Ladeverbot für Zoe ?!

Beitragvon privatpilot » Mi 17. Jul 2013, 22:12

Könnten die Bedenken von Park and Charge auch ihre Begründung, bei der fehlenden thermischen Trennung des Chameleon Laders, finden?
Das ist ja anscheinend eine nicht ganz astreine Lösung.
E- Fahrzeuge:
Nissan Leaf, Arrow XONE von Wachauer, Melex Golfcar, Oset 20, Oset 16, Mach 1 Scooter.

Kraftstoff betriebene, aber nicht verstoßene Autos:
UAZ Jeep, Landcruiser HDJ 80, MGB, Cadillac Eldorado Convertible, Golf Cabrio, Ford Galaxy.
privatpilot
 
Beiträge: 241
Registriert: So 5. Mai 2013, 12:27

Re: P&C Ladeverbot für Zoe ?!

Beitragvon Efan » Mi 17. Jul 2013, 22:16

micky4 hat geschrieben:
P&C bietet nur Mode 1 und 2, Zoe darf offiziell nur mit Mode 3 ... Nachvollziehbare Argumentation


Das sollte P&C nichts angehen, dafür ist der Benutzer verantwortlich, der seine Garantie und möglicherweise das Nutzungsrecht an der Batterie verliert.

ABER

"Es hat mittlerweile schon mehrere Unfälle im Zusammenhang mit Type 2 Steckdosen gegeben."

DAS ist vollkommen nachvollziehbar, da mußten sie handeln. Ich hoffe, die Unfälle klären sich auf und können nicht auf den Zoe zurückgeführt werden, ansonsten könnte dies bei weiterer Verbreitung zu einem Problem für die eMobilität insgesamt führen.
So ähnlich hat es wohl bei General Electric vs. Westinghouse begonnen, als man den Wechselstrom für gefährlich erklärte, um Westinghouse aus dem Rennen zu werfen.
Zum Glück hat es nicht geklappt, aber ich habe keinen Zweifel, daß die Gegner der eMobilität jede einzelne Meldung über Gefährlichkeit zu einem Popanz aufbauschen werden.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: P&C Ladeverbot für Zoe ?!

Beitragvon DerUhrmacher » Mi 17. Jul 2013, 22:23

Aber gerade die Elektrizitätswerke Zürich (EKZ), welche die Elektromobilität fördern und selbst eine beachtliche Renault Flotte haben, bieten ihre Dosen nur hinter dem P&C Türchen an. Diese Säulen sind ausgelegt auf 32A/400V mit Typ2.
Wie komme ich nun an den Saft?
DerUhrmacher
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 28. Mai 2013, 20:45

Re: P&C Ladeverbot für Zoe ?!

Beitragvon bm3 » Mi 17. Jul 2013, 22:26

Ich halte Wechselstrom immer noch für gefährlich, die ständig wechselnden Felder...
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5739
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: P&C Ladeverbot für Zoe ?!

Beitragvon ATLAN » Mi 17. Jul 2013, 22:28

DerUhrmacher hat geschrieben:
"Es hat mittlerweile schon mehrere Unfälle im Zusammenhang mit Type 2 Steckdosen gegeben"


Wäre interessant zu wissen WAS da angeblich passiert sein soll.. :?:

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste