öffentliches Laden in Osthessen - nur was für e-Pioniere ?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

öffentliches Laden in Osthessen - nur was für e-Pioniere ?

Beitragvon lingley » So 29. Sep 2013, 22:33

Hätte ich mal früher recherchiert :oops:
Vielleicht wäre dann doch ein Ampera dabei rausgekommen, oder gleich was Richtiges, auf'n Tesla gespart ... :roll:

Im Dreiländereck HE/THÜ/BAY ist mit der größte weiße Fleck der D-Nation anzutreffen, was die Typ 2 Lademöglichkeiten betrifft. Hier im Osthessischen wird selbst ein kleiner Tagesausflug beim Verlassen des Dunstkreises zum Planungs- und e-Mobilabenteuer, da würde sich selbst der gute BDZ (Experiment Alltag: 30 Tage öffentliches Laden) die Zähne ausbeißen, ist er im doch im Westen gesegnet von Ladestationen. So sind die nun mal die Verhältnisse !
Aber was man nicht ändern kann, sollte einen auch nicht belasten ...

Nun ta(e)ste ich mich nun langsam an die Grenzen ran, und darüber hinaus :twisted:
Typ 2 - Pionierarbeit halt - ohne Sicherungsseil und -Netz :mrgreen:

P.S.
... schönen Gruß an midimal :shock: - komm mir mal gut nach Hause !!!
lingley
 

Anzeige

Re: öffentliches Laden in Osthessen - nur was für e-Pioniere

Beitragvon kingfisher » Mo 30. Sep 2013, 18:37

Hallo Lingley,

tröste dich, geht mir sehr ähnlich -hier nördlich von Brandenburg a.d. Havel ist Ladestation-Wüste....die nächsten Ladestationen sind a. 60 km entfernt in Berlin und Magdeburg....dann wieder nach Hause könnte man gleich wieder zum Laden losfahren.

Da lobe ich mir meine eigene 11Kw Ladestation...quasi eine Oase, ein grüner Fleck der Hoffnung.

Meine Hoffnung ist, dass im Rahmen der Buga 2015 hier etwas für die E-Mobilität getan wird, meine Nachfrage bei den hiesigen Stadtwerken ergab, dass es solche Pläne gibt.

Also sind wir E-Pioniere sehr wichtig, damit die Infrastruktur einen Anstoß bekommt und hoffentlich bald gibts dann an jeder Tankstelle auch eine Ladestation ;)

LG aus der Lade-Wüste,
Kingfisher :D
Benutzeravatar
kingfisher
 
Beiträge: 40
Registriert: Fr 6. Sep 2013, 19:43

Re: öffentliches Laden in Osthessen - nur was für e-Pioniere

Beitragvon dibu » Mo 30. Sep 2013, 20:26

Na, wenigstens hast du deine eigene Ladestation in Fulda, unsereins schafft es gar nicht durch die Rhön, wenn man auf Typ 2 angewiesen ist (danke, dass ich bei dir laden konnte neulich). Es ist erschreckend, wie die Dichte der Ladesäulen von West nach Ost abnimmt - mit dem riesigen weißen Fleck in der Mitte.
Aber auch unser viel gepriesenes Schaufenster der e.mobilität in Braunschweig, Wolfsburg, usw. bringt es nicht fertig, für eine Zoe eine Lademöglichkeit zu schaffen. In Braunschweig ist meine private 22 kW-Box die einzige funktionierende Möglichkeit. Es gibt zwar drei Ladesäulen, aber mit meiner Zoe wollen sie alle nicht kooperieren. Ein Armutszeugnis bei den vielen Fördermillionen, die hierher fließen, aber anscheinend zum großen Teil bei VW und Co versickern.
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 932
Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland


Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: UliZE40 und 6 Gäste