Nur 1500 Watt an 230 V AC

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Nur 1500 Watt an 230 V AC

Beitragvon founder » So 26. Mär 2017, 11:30

Habe mir am Samstag einen Renault Zoe ausgeliehen.

Bei 25% Akkuladung zeigt das Display 13:25 Minuten angeschlossen an 230 V AC bis voll an. Mein Wattmeter zeigte 1500 Watt an.
Später an 32 A Drehstrom die erwartete kurze Zeit.

Wieso nur 1500 Watt an 230 V AC?
founder
 
Beiträge: 5
Registriert: So 26. Mär 2017, 09:43

Anzeige

Re: Nur 1500 Watt an 230 V AC

Beitragvon Nasenmann » So 26. Mär 2017, 11:35

founder hat geschrieben:
Habe mir am Samstag einen Renault Zoe ausgeliehen.

Bei 25% Akkuladung zeigt das Display 13:25 Minuten angeschlossen an 230 V AC bis voll an. Mein Wattmeter zeigte 1500 Watt an.
Später an 32 A Drehstrom die erwartete kurze Zeit.

Wieso nur 1500 Watt an 230 V AC?


Der Original-Ladeziegel zieht eigentlich 1700 Watt, Was für ein Ladekabel hast du benutzt?
Zoe Intens R240 Arktisweiß sonst nix

Kein Akkuupgrade bei Renault bis 07/17 und auch nichts in Sicht -> Ioniq Style in weiß bestellt LT März 2018
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 500
Registriert: Do 23. Mai 2013, 10:06

Re: Nur 1500 Watt an 230 V AC

Beitragvon holzhacker » So 26. Mär 2017, 19:45

Liegt vermutlich an dem Ladeverlauf, der mit einer e-Funktion läuft. Gegen Ende nimmt die Ladeleistung massiv ab. Ich schaffe mit NRGKick durchschnittlich 2kW an einer 16A-Leitung, wenn ich von ca. 50% Batteriekapa anfange zu laden.

Fängt man bei höherem Ladezustand an, kommt vermutlich ein kleinerer Wert raus (...wenn man den Durchschnitt über die ganze Ladezeit rechnet).
Benutzeravatar
holzhacker
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 22:06
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

Re: Nur 1500 Watt an 230 V AC

Beitragvon founder » Mo 27. Mär 2017, 23:14

Nasenmann hat geschrieben:
Der Original-Ladeziegel zieht eigentlich 1700 Watt, Was für ein Ladekabel hast du benutzt?


Gerade Antwort vom Verleiher, den Kaiserhof in Anif/Niederalm bekommen:

Das war der normale Renault Lader auch Notladegerät genannt.
founder
 
Beiträge: 5
Registriert: So 26. Mär 2017, 09:43

Re: Nur 1500 Watt an 230 V AC

Beitragvon TeeKay » Mi 29. Mär 2017, 11:23

Bei niedrigen Stromstärken hat die Zoe einen sehr hohen Blindstrom-Anteil. Wenn dein Zähler nur die Wirkleistung misst, zeigt er eben weniger an als Spannung*Stromstärke.

Mein NRGKick misst nur die Wirkleistung. Gleichzeitig messe ich am Hausanschluss mit Zangen die durchgehenden Ampere. Während die Messung am Hausanschluss noch 2kW Leistung anzeigt, zeigt mir der NRGKick weniger als 1kW an. Die Differenz ist dann die Blindleistung der Zoe und 250W für die im Haus laufenden Geräte.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Nur 1500 Watt an 230 V AC

Beitragvon founder » Mi 29. Mär 2017, 21:38

holzhacker hat geschrieben:
Liegt vermutlich an dem Ladeverlauf, der mit einer e-Funktion läuft. Gegen Ende nimmt die Ladeleistung massiv ab. Ich schaffe mit NRGKick durchschnittlich 2kW an einer 16A-Leitung, wenn ich von ca. 50% Batteriekapa anfange zu laden.

Fängt man bei höherem Ladezustand an, kommt vermutlich ein kleinerer Wert raus (...wenn man den Durchschnitt über die ganze Ladezeit rechnet).


Die 1500 Watt wurden gemessen, als der Akku 17% voll war.
founder
 
Beiträge: 5
Registriert: So 26. Mär 2017, 09:43


Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste