Notladekabel umcodieren?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Notladekabel umcodieren?

Beitragvon smigel1 » Do 22. Jan 2015, 16:18

Hallo Leute,
Seit heute habe auch ich ein Notladekabel.
Was mir aufgefallen ist -->das dieses auf 8 Ampere codiert ist (steht hinten drauf) und somit eine Vollladung ewig dauert!
Nach meinem Wattmeter zieht es auch nur 7,5A was durch die Phasenverschiebung nur 1kw (Wirkleistung ausmacht).
Hat jemand einen Tipp wie ich dieses Kabel auf 13A od. sogar auf 16A umcodieren könnte?
Was mir noch aufgefallen ist Gehäuse kann nicht geöffnet werden --> jedoch Typ2 Stecker schon!
Weiters befindet sich ein Temperaturfühler im Schuko-Stecker.
Wenn ich den Widerstand an der Signalleitung messe ergibt es 150kOhm --> deutet das auf eine PWM-Codierung hin?
Falls ich eine fix Widerstands-Codierung im Tpy2 Stecker machen wollte welchen Widerstandswert muss ich für 13A nehmen?
Bitte um Euren Experten-Input.
SG
Smi
Verbrennungsmotor ist sowas von Steinzeit!
smigel1
 
Beiträge: 177
Registriert: Di 10. Jul 2012, 07:22
Wohnort: Weiz , Österreich

Anzeige

Re: Notladekabel umcodieren?

Beitragvon LX84 » Do 22. Jan 2015, 16:51

Von welchem Notladekabel sprichst du denn?
Dem original Renault?
>>> Renault ZOE Intens - Black Pearl mit 17"+ Wallb-e ECO 11kW + BMW iCCB <<<
Bild
Renault bring-your-friends Codes ab 2015: w5a128778 w5a128780 w5a12880 w5a128802 w5a128815
Benutzeravatar
LX84
 
Beiträge: 827
Registriert: Do 5. Dez 2013, 20:16
Wohnort: Wels, OÖ

Re: Notladekabel umcodieren?

Beitragvon AbRiNgOi » Do 22. Jan 2015, 17:15

Hm, 150kOhm sagt mir jetzt nix, schau mal da rein und wenn dann noch Fragen offen sind... :klugs:

https://de.wikipedia.org/wiki/IEC_62196_Typ_2
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3053
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Notladekabel umcodieren?

Beitragvon lingley » Do 22. Jan 2015, 17:43

Klassiker:
Kabelkodierung und PWM werden gerne verwechselt.
Kleinste mir bekannte Codierung ist 13A mit 1500 Ohm - 16A gibt's laut Norm nicht.
Bei deinem Ziegel wird die PWM fest auf 8A stehen, da hilft eine Umkodierung nicht weiter.
Das lässt sich evtl. mit einem Eingriff ins Gerät und einem Oszi ändern, wenn man Bauteile auswechseln kann.
lingley
 

Re: Notladekabel umcodieren?

Beitragvon Spüli » Do 22. Jan 2015, 17:59

Beim Renault-Lader sollte doch eigentlich ein kleiner Magnet reichen, oder?
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Notladekabel umcodieren?

Beitragvon lingley » Do 22. Jan 2015, 18:48

Das Renault Notdings schaltet 10/14A.
Also muss es ein anderes Fabrikat sein.
lingley
 

Re: Notladekabel umcodieren?

Beitragvon ZoePionierin » Do 22. Jan 2015, 21:04

Oder es ist die Schweizerische Variante. Die kann nur 8 Ampere.
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Notladekabel umcodieren?

Beitragvon smigel1 » Fr 23. Jan 2015, 10:56

Hi,
Ja es handelt sich um die Schweizer-Variante (leider).
Nun ist die Frage ob es möglich ist per Schalter im TYP2-Stecker zw. PWM (8A) und Widerstands-Codierung (13A) umzuschalten, oder die Box vom Innenleben nicht mehr als 8A aushält.

SG
Smi
Verbrennungsmotor ist sowas von Steinzeit!
smigel1
 
Beiträge: 177
Registriert: Di 10. Jul 2012, 07:22
Wohnort: Weiz , Österreich

Re: Notladekabel umcodieren?

Beitragvon Berndte » Fr 23. Jan 2015, 16:59

Warum probierst du es nicht einfach aus?
Vielleicht ist wirklich nur über die Widerstandscodierung der Strom begrenzt?
Mach mal Fotos von der box... Auch innen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Notladekabel umcodieren?

Beitragvon smigel1 » Mi 25. Feb 2015, 19:20

Hi,
So ich hab es jetzt ausprobiert. Typ2-Stecker umcodiert auf von 20A auf 13A mit 1,5kOhm Widerstand auf CP und den Pilot-Pin abgezogen.
Nun schaltet die Ladebox das Relais nicht! Mehr wollte ich bis jetzt nicht experimentieren.
Weis jemand was passiert wenn ich direkt Spannung auf den Typ2 gebe?

SG
Smigel
Verbrennungsmotor ist sowas von Steinzeit!
smigel1
 
Beiträge: 177
Registriert: Di 10. Jul 2012, 07:22
Wohnort: Weiz , Österreich

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste