'Notladekabel'

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: 'Notladekabel'

Beitragvon zweistein » Fr 15. Apr 2016, 10:16

novalek hat geschrieben:
Würde die Firma anrufen und bestellen.
http://www.legrand.de/produkte/schalter ... dosen.html


Hallo, nur zur Info:
Legrand schreibt mir auf Anfrage:

diese Produkte werden in Deutschland nicht vertrieben.
Aus diesem Grund können wir Ihnen auch keine Auskünfte geben.

Mit freundlichen Grüßen
Legrand GmbH
Technischer Service
Tel.: 02921/ 104-0; Fax: 02921/ 104- 310
zweistein
 
Beiträge: 16
Registriert: So 14. Feb 2016, 22:41

Anzeige

Re: 'Notladekabel'

Beitragvon rolandk » Fr 15. Apr 2016, 10:22

Hi,

Zweistein hatte mir per PN geschrieben das er im süddeutschen Raum wohnt. Vielleicht findet sich ja jemand im Bereich Rosenheim, der ihm da vor Ort zur Hand gehen kann. Es kann doch nicht so schwierig sein, das Problem dort zu lösen.

Gruß
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: 'Notladekabel'

Beitragvon ammersee-wolf » Fr 15. Apr 2016, 15:21

zweistein hat geschrieben:
novalek hat geschrieben:
Würde die Firma anrufen und bestellen.
http://www.legrand.de/produkte/schalter ... dosen.html


Hallo, nur zur Info:
Legrand schreibt mir auf Anfrage:

diese Produkte werden in Deutschland nicht vertrieben.
Aus diesem Grund können wir Ihnen auch keine Auskünfte geben.

Mit freundlichen Grüßen
Legrand GmbH
Technischer Service
Tel.: 02921/ 104-0; Fax: 02921/ 104- 310


Findest du dein Produkt denn nicht bei amazon?

LG
Frank
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 668
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:29

Re: 'Notladekabel'

Beitragvon Kreuzthaler » Fr 15. Apr 2016, 17:14

IMG_6720+Bi.JPG
Ein freundliches Hallo von einem Neuling.
Für alle die noch einen intakten Notladestecker haben, empfehle ich die Steckdose um 90° nach unten zu schwenken und das Kabel senkrecht von unten aufzustecken. Das schwere Ladegerät unten auf zwei Bolzen abzustützen.
Dann hängt alles so wie auf dem angehängten Bild mit meiner CEE32 Dose un dem NRGkick zu sehen. Auch ich ändere meine legrand-Dose noch um.
Grüße aus dem Allgäu.
Kreuzthaler
 

Re: 'Notladekabel'

Beitragvon PowerTower » So 17. Apr 2016, 11:16

Man kann auch in den Löchern des ICCB einen Strick befestigen und das ICCB an der Legrand Dose aufhängen. Damit wird der Schukostecker zusätzlich entlastet.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4308
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: 'Notladekabel'

Beitragvon Kreuzthaler » So 17. Apr 2016, 13:42

Hallo zusammen,
der heutige Regen hat meinen Steckdosenumbau stark beschleunigt. Ich habe einen Klotz mit den Massen 120mm breit, 153mm hoch und 100mm dickverleimt und die Anschraubfläche um 10° abgeschrägt, sodass der Stecker nicht ganz senkrecht eingeführt wird. Nach meiner Gegebenheit habe ich ein Brett unterhalb der Steckdose angeschraubt, auf dem das Ladegerät zum Anliegen kommt. Damit am Stecker kein Zug entsteht, sind unterhalb des Ladegerätes 2 Auflagen angeschraubt. Diese Auflagen heben das Ladegerät um ca. 10mm an, sodass nicht nur eine Entlastung des Steckers eintritt, sondern diesen eher noch etwas nach oben drückt. Durch den leichten Kabelbogen bleibt alles ohne Spannung (nicht elektrisch gemeint).
Grüße aus dem nassen Allgäu.

Bilder: zuerst die Übersicht,
dann das Ladegerät auf den Auflagepunkten mit etwas gestauchtem Kabel,
das Ladegerät vor den Auflagepunkten.
IMG_6728+Bi.JPG
zuerst die Übersicht
Dateianhänge
IMG_6732+Bi.JPG
Ladegerät auf den Auflagepunkten
IMG_6731+Bi.JPG
Ladegerät vor den Auflagepunkten
Kreuzthaler
 

Re: 'Notladekabel'

Beitragvon flow2702 » So 17. Apr 2016, 13:43

PowerTower hat geschrieben:
Man kann auch in den Löchern des ICCB einen Strick befestigen und das ICCB an der Legrand Dose aufhängen. Damit wird der Schukostecker zusätzlich entlastet.


...genau so steht es übrigens in der Montageanleitung.
Da kommt man spätestens dann auch drauf, wenn man sich fragt, wozu eigentlich diese Haken an der Dose dran sind.
flow2702
 
Beiträge: 644
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:39

Re: 'Notladekabel'

Beitragvon Hachtl » Mo 18. Apr 2016, 10:03

PowerTower hat geschrieben:
Man kann auch in den Löchern des ICCB einen Strick befestigen und das ICCB an der Legrand Dose aufhängen. Damit wird der Schukostecker zusätzlich entlastet.

Der Strick ist sogar im Lieferumfang

Renault ZOE Intens 11/2015
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1845
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: 'Notladekabel'

Beitragvon zweistein » Mo 18. Apr 2016, 11:05

Kreuzthaler hat geschrieben:
Hallo zusammen,
der heutige Regen hat meinen Steckdosenumbau stark beschleunigt. Ich habe einen Klotz mit den Massen 120mm breit, 153mm hoch und 100mm dickverleimt und die Anschraubfläche um 10° abgeschrägt, sodass der Stecker nicht ganz senkrecht eingeführt wird. Nach meiner Gegebenheit habe ich ein Brett unterhalb der Steckdose angeschraubt, auf dem das Ladegerät zum Anliegen kommt. Damit am Stecker kein Zug entsteht, sind unterhalb des Ladegerätes 2 Auflagen angeschraubt. Diese Auflagen heben das Ladegerät um ca. 10mm an, sodass nicht nur eine Entlastung des Steckers eintritt, sondern diesen eher noch etwas nach oben drückt. Durch den leichten Kabelbogen bleibt alles ohne Spannung (nicht elektrisch gemeint).
Grüße aus dem nassen Allgäu.


Gratulation zu Deiner 'Winkelstecker'-Konstruktion ! Nur so kann man das zu kurze Kabelstück wirklich gebrauchen.

Leider hatte ich meinen Elektriker gebeten, statt des umständlichen Direktsteckers einen Winkelstecker anzubringen. Leider mit den berichteten Problemen. Falls es eine Lösung (außer einem neuen Ladekabel !) gibt , werde ich berichten.
zweistein
 
Beiträge: 16
Registriert: So 14. Feb 2016, 22:41

Re: 'Notladekabel'

Beitragvon Lokverführer » Mo 18. Apr 2016, 11:12

Die Lösung wurde dir doch schon genannt: Du musst die Kontakte für den Reed-Schalter kurzschließen, damit ist dem Kabel jedoch die Umschaltmöglichkeit von 10 auf 14 A genommen worden. Wenn die Umschaltmöglichkeit weiterhin vorhanden sein soll, müsste man den (hoffentlich noch vorhandenen) Originalstecker auf Widerstand bei geschlossenem Reed-Kontakt durchmessen und diese Funktionalität wieder nachbauen. Ansonsten: Neues Kabel...
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1234
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast