Notladekabel - Schuko gewinkelt?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Notladekabel - Schuko gewinkelt?

Beitragvon harry78 » So 4. Jun 2017, 10:18

Hallo zusammen!

Demnächst verhandle ich über den Kauf eines neuen Z40, da stellt sich eine kleine Frage: gibt es eine Möglichkeit den Schuko-Stecker des Notladekabels gewinkelt zu bekommen oder vom Elektriker umbauen zu lassen? Hintergrund ist, dass die in meinem Wohnort vorhandene öffentliche Ladestation für kostenloses Tanken eine normale Steckdose hinter einer Plastikklappe darstellt, wobei die Plastikklappe wieder halb geschlossen sein muss (und das Kabel unten "rausbaumelt") damit der Ladevorgang läuft. Das Original-Kabel ist ja gerade, daher geht die Klappe nicht zu und der Ladevorgang wird nicht gestartet, da die Steckdose nicht aktiviert wird. Oder kann ich ein Notladekabel von Smart kaufen, ist das kompatibel (und auch von Renault akzeptiert, nicht dass es am Ende heißt "Sorry, Sie haben Ihren Akku gebrickt, hätten Sie mal besser unser Ladesystem genutzt")?

Grüße,
Harald
harry78
 
Beiträge: 5
Registriert: So 4. Jun 2017, 10:09

Anzeige

Re: Notladekabel - Schuko gewinkelt?

Beitragvon Dachakku » So 4. Jun 2017, 10:21

Hol dir im Baumarkt einen Winkelstecker, eine Kupplung und 30cm 3x2,5mm Gummileitung.
Damit baust du dir selber oder dein Elektriker einen "Adapter" .
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Notladekabel - Schuko gewinkelt?

Beitragvon TobsCA! » So 4. Jun 2017, 10:27

Bringt aber die gefahr das jemand witziges einfach Aussteckt.

Der BMW Schuko Ziegel hat auch ein gewinkelten Schuko Stecker. Habe ich letztens einen für knappe 100€ ersteigert.
Der Schuko ist noch da da ich den Ziegel auf CEE Blau umgebaut habe.

MfG
Twizy Sport Black 06/15 - 03/17 20961km
Q210 Zen in Perlmutt seit 03/17 aktuell 67 000km, 12 000 von mir
SXT Light Eco seit 05/17
Benutzeravatar
TobsCA!
 
Beiträge: 355
Registriert: Do 25. Jun 2015, 19:22
Wohnort: Leonberg

Re: Notladekabel - Schuko gewinkelt?

Beitragvon harry78 » So 4. Jun 2017, 10:29

Dachakku hat geschrieben:
Hol dir im Baumarkt einen Winkelstecker, eine Kupplung und 30cm 3x2,5mm Gummileitung.
Damit baust du dir selber oder dein Elektriker einen "Adapter" .

Ja, sowas hatte ich mir auch überlegt. Doof dann halt, wenn mir jemand das Kabel während dem Laden ausstecken kann. Ich dachte eher an "Originalstecker ab, Winkelstecker dran", dann wär's aus einem Guss.
harry78
 
Beiträge: 5
Registriert: So 4. Jun 2017, 10:09

Re: Notladekabel - Schuko gewinkelt?

Beitragvon Dachakku » So 4. Jun 2017, 10:36

Das mit dem Rumfummeln und Abstecken wird überbewertet. Wenn die Gegend um die Säule "seriös" ist, sehe ich da keine Gefahr.
Außerdem, wie soll denn der Schuko des ori. Ladeziegels in der Dose der Säule verriegelt werden ? Ich kenne keine Schukos die verriegeln.

Die Kosten für meine Lösung betragen ca. 10 Euro bei hochwertigem Material. Wenn du am ori. Ladeziegel den ori. Schuko entfernst und dir dann der Ladeziegel irgendwann krepiert, dann ist NIX, NULL, mit Garantie ;) Voll verzockt sag ich mal ..

Diese Änderung kannst du durchführen, wo auch immer, wenn die Garantie abgelaufen ist.

@ Smart Kabel
Prinzipiell ja und völlig gefahrlos. Falls die ZOE mal zickt muss du das mit dem Smart Lader ja keinem auf den Sack binden.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Notladekabel - Schuko gewinkelt?

Beitragvon harry78 » So 4. Jun 2017, 10:50

Dachakku hat geschrieben:
@ Smart Kabel
Prinzipiell ja und völlig gefahrlos. Falls die ZOE mal zickt muss du das mit dem Smart Lader ja keinem auf den Sack binden.

Ich würde Renault ja zutrauen dass protokolliert wird mit welchem Device geladen wurde (oder anders: deren eigener Lader meldet sich als solcher am System an). Ich werd das Thema Verkäufer vorlegen, ich bin gespannt was der meint.
harry78
 
Beiträge: 5
Registriert: So 4. Jun 2017, 10:09

Re: Notladekabel - Schuko gewinkelt?

Beitragvon harry78 » So 4. Jun 2017, 10:51

TobsCA! hat geschrieben:
Der BMW Schuko Ziegel hat auch ein gewinkelten Schuko Stecker. Habe ich letztens einen für knappe 100€ ersteigert.
MfG

Das klingt nach einem guten Angebot, sowas werd ich dann wohl anpeilen (sobald ich grünes Licht von Renault bekomme dass das geduldet wird).
harry78
 
Beiträge: 5
Registriert: So 4. Jun 2017, 10:09

Re: Notladekabel - Schuko gewinkelt?

Beitragvon HubertB » So 4. Jun 2017, 10:59

harry78 hat geschrieben:
Dachakku hat geschrieben:
Hol dir im Baumarkt einen Winkelstecker, eine Kupplung und 30cm 3x2,5mm Gummileitung.
Damit baust du dir selber oder dein Elektriker einen "Adapter" .

Ja, sowas hatte ich mir auch überlegt. Doof dann halt, wenn mir jemand das Kabel während dem Laden ausstecken kann. Ich dachte eher an "Originalstecker ab, Winkelstecker dran", dann wär's aus einem Guss.


Bis Du an eine Säule gerätst wo der Winkelstecker nicht passt 8-)

Nimmst Du so was und sicherst den Deckel mit zwei stabilen Kabelbindern:

https://www.amazon.de/Brennenstuhl-1160 ... =kabelsafe
Twizy seit 3/2015, Zoe 12/2015-11/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2160
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Notladekabel - Schuko gewinkelt?

Beitragvon Fotowolf » So 4. Jun 2017, 11:15

Bei den Gedanken, den ZOE Original Schukostecker zu entfernen, bedenkt, dass sich in diesem Stecker ein Reed Kontakt befindet, der den Ladestrom umschaltet. Das sind 10 Ampere bei normalen Schukosteckdosen. Ist in der Schukosteckdose ein Magnet eingebaut, wie bei der mitgelieferten Renault Steckdose, schaltet es auf 14 A um.
Das ist möglich, weil diese Steckdose robust gebaut ist und einen Dauerstrom von 14 A verträgt.
Es gibt im Forum div. Anleitungen, außen am Stecker einen kleinen Magnet zu befestigen, um auf 14 A umschalten zu können. Sollte man aber nur machen, wenn die Steckdose und Zuleitung robust und vertrauenswürdig ist!!

Jedenfalls empfehle ich daher, den Originalstecker nicht zu entfernen.
ZOE Intens Q210 von Jänner 2015 bis 2.12.2016 (33500 km) | Leih-Fluence | ZOE Intens Q90 Atacama-Rot seit März 2017
Fotowolf
 
Beiträge: 275
Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
Wohnort: Schörfling, Österreich

Re: Notladekabel - Schuko gewinkelt?

Beitragvon Lokverführer » So 4. Jun 2017, 11:20

Dachakku hat geschrieben:
Außerdem, wie soll denn der Schuko des ori. Ladeziegels in der Dose der Säule verriegelt werden ? Ich kenne keine Schukos die verriegeln.


Mittels der darüberliegenden Abdeckung.
Beispiel E.ON: Du schiebst eine Klappe hoch, Stecker rein und die Klappe fällt dann wieder nach unten, das Kabel gelangt über eine kleine Aussparung nach außen. Die Klappe kannst du erst wieder anheben, wenn du dich wieder per RFID identifiziert hast. Den Stecker kann niemand ziehen.
Beispiel Technagon: Hier geht seitlich eine Kunststoff-KLappe auf, nutzt man einen Winkelstecker kann man die Klappe wieder schließen. Öffnen nur mit RFID möglich.
Kann man hier auf der ersten Seite auf den Bildern 5-7 erkennen:
http://e-wald.eu/wp-content/uploads/201 ... hnagon.pdf
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1234
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste