Notladekabel 100% Ladung Effizienz

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Notladekabel 100% Ladung Effizienz

Beitragvon baumhausbauer » Sa 19. Aug 2017, 16:14

Hallo zusammen,

ich habe folgendes heute ausprobiert. Ich habe die Zoe (eine R240) an der Schnelladesäule beim Supermarkt proppevoll geladen bis sie abgeschaltet hat. Die Anzeige zeigte 100%. Ich benötige 4km nach Hause. Vorher habe ich die Verbrausanzeige resettet. Nach Hause habe ich exakt 4.0km Strecke zurück gelegt und der Verbrauch wurde mir mit exakt 10.0kWh/km angegeben (viel 30er Zone).Also habe ich auf der Strecke dem Akku 0,4kWh entnommen.
Testweise habe ich die ZOE über das Notladekabel an die Zuhause installierte spezielle Notladekabelsteckdose angeschlossen nd dabei den Stromverbrauch kontrolliert. Die ZOE hatte noch nicht abgeschaltet aber am Strommessgerät zeigte es keinen Stromverbrauch mehr an. Aber bis dahin wurden lt. Digitaldisplay neben der Notladekabelsteckdose stolze 2,6kWh Strom in die ZOE gepumpt obwohl doch rechnerisch nur 0,4kWh Platz im Akku war?

Was ist hier falsch? Stimmt ggf. die 100% Anzeige in der ZOE nicht genau, sprich, war der Wagen an der Schnellladesäule noch gar nicht voll und hätten dort noch gut 2kWh rein gepasst?
Oder verbraucht das Notladekabel derart viel mehr, oder ist es gerade bei den letzten Prozent derart ineffizient? Wenn man doch für 0,4kWh final gespeicherter Akkuleistung 2,6kWh teuren Steckdosenstrom einsetzen muss (also gut das 6fache) dann wäre der Wagen insgesamt reichlich ineffizient.

Wer kann mich beruhigen und sagt mir woran es liegt?

Danke!
baumhausbauer
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 1. Okt 2015, 18:30

Anzeige

Re: Notladekabel 100% Ladung Effizienz

Beitragvon PowerTower » Sa 19. Aug 2017, 16:30

Ich vermute mal, dass dein Messgerät nur die Scheinleistung und nicht die Wirkleistung erfasst hat. Das hat nichts mit dem Wirkungsgrad des Ladevorgangs zu tun, auch wenn dieser bei Schuko leicht schlechter ist als mit dem schnelleren Typ2.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4276
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Notladekabel 100% Ladung Effizienz

Beitragvon panoptikum » Sa 19. Aug 2017, 16:35

baumhausbauer hat geschrieben:
Vorher habe ich die Verbrausanzeige resettet. Nach Hause habe ich exakt 4.0km Strecke zurück gelegt und der Verbrauch wurde mir mit exakt 10.0kWh/km angegeben (viel 30er Zone).Also habe ich auf der Strecke dem Akku 0,4kWh entnommen.

Der Durchschnittsverbrauch stimmt nach so kurzer Entfernung nicht wirklich. Ich habe z.B. bei zurückgesetztem Bordcomputer auch schon weniger als 8 kWh/100 km gehabt. Das pendelt sich erst nach über 100 km zu einem vernünftigen Wert ein.
Am Besten kannst Du den tatsächlichen Verbrauch unter Fahrzeug/Elektrofahrzeug/Verbrauch/Detail (oder so ähnlich) ermitteln, da wird dann auch die zurückgewonnene Energie und die Klimaanlage extra ausgewiesen. Diese Werte werden aber nach jedem Start wieder gelöscht.

baumhausbauer hat geschrieben:
Was ist hier falsch? Stimmt ggf. die 100% Anzeige in der ZOE nicht genau, sprich, war der Wagen an der Schnellladesäule noch gar nicht voll und hätten dort noch gut 2kWh rein gepasst?
Oder verbraucht das Notladekabel derart viel mehr, oder ist es gerade bei den letzten Prozent derart ineffizient?

Von Allem ein bisschen. Der Akku funktioniert nicht wie ein Behälter für Flüssigkeiten.
Wenn er beim ersten Laden zu warm wurde und am Notladekabel kühler war (oder umgekehrt) hat der Akku nicht mehr den gleichen Füllstand wie zuvor, daher kann es zu solchen Phänomenen kommen.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1284
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Notladekabel 100% Ladung Effizienz

Beitragvon HubertB » Sa 19. Aug 2017, 17:03

Die Anzeige ist ungenau und zeigt zu früh 100%.
Du darfst nicht vergessen das man den Ladezustand nicht in Echtzeit messen kann, es handelt sich immer nur um eine Schätzung.
Twizy seit 3/2015, Zoe 12/2015-11/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2144
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Notladekabel 100% Ladung Effizienz

Beitragvon TomTomZoe » Sa 19. Aug 2017, 22:23

baumhausbauer hat geschrieben:
Oder verbraucht das Notladekabel derart viel mehr, oder ist es gerade bei den letzten Prozent derart ineffizient? Wenn man doch für 0,4kWh final gespeicherter Akkuleistung 2,6kWh teuren Steckdosenstrom einsetzen muss (also gut das 6fache) dann wäre der Wagen insgesamt reichlich ineffizient.

Während der letzten paar Prozente wird der Akku gebalanced, d.h. der Strom geht in diejenigen Zellen rein die noch nicht ganz voll sind, und wird an den Zellen über Widerstände vebraten die schon komplett voll sind.
Das hat weder was mit Notladekabel zu tun, noch mit dem EAuto im speziellen, das ist bei allen Akkus mit passivem Balancer so.

Ergo: Lade niemals jeden Tag bis 100% wenn Du den Strom selber zahlen mußt ;)
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 47t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 09.02.2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1305
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: Notladekabel 100% Ladung Effizienz

Beitragvon baumhausbauer » So 20. Aug 2017, 14:57

TomTomZoe hat geschrieben:
Während der letzten paar Prozente wird der Akku gebalanced, d.h. der Strom geht in diejenigen Zellen rein die noch nicht ganz voll sind, und wird an den Zellen über Widerstände vebraten die schon komplett voll sind.
Das hat weder was mit Notladekabel zu tun, noch mit dem EAuto im speziellen, das ist bei allen Akkus mit passivem Balancer so.

Ergo: Lade niemals jeden Tag bis 100% wenn Du den Strom selber zahlen mußt ;)



Aber die Akkus wurden ja 4km zuvor auf 100% (kostenlos) an der Schnelladesäule voll geladen. Muss er dann nach 4km schon wieder derart intensiv balancen? Danke auf jeden Fall für die gute Erklärung, so daß ich das auch verstanden habe.

Übrigens bin ich gestern weitere 4,6km gefahren und habe dabei auch einen höheren Verbrauch gehabt (ca. 12kWh/100km), so daß knapp 0,6kWh dem 100% voll geladenen Akku (siehe Ausgangsthread) gefehlt haben dürften. Für diese Volladung stand auf dem Zähler nun nur 0,7kWh!! Somit scheint alles in Ordnung!

Wenn die Akkus also ordentlich ausgeglichen sind, so nippt die 100% Restladung nicht zu viel ineffizient vom Hausstrom!? Ist das die Schlußfolgerung?
baumhausbauer
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 1. Okt 2015, 18:30

Re: Notladekabel 100% Ladung Effizienz

Beitragvon fbitc » So 20. Aug 2017, 16:58

Man sollte sich auch nicht unbedingt auf die Prozentangaben im Cockpit verlassen.
100 muss nicht zwingend 100 sein
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3765
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Notladekabel 100% Ladung Effizienz

Beitragvon panoptikum » So 20. Aug 2017, 17:46

baumhausbauer hat geschrieben:
Übrigens bin ich gestern weitere 4,6km gefahren und habe dabei auch einen höheren Verbrauch gehabt (ca. 12kWh/100km), so daß knapp 0,6kWh dem 100% voll geladenen Akku (siehe Ausgangsthread) gefehlt haben dürften.

Vergiß die Angaben bei so kurzen Strecken. Es werden die Nachkommastellen abgeschnitten und somit sind Rundungsfehler bei der Berechnung dermaßen groß.
Hast Du den Verbrauch aus dem Detail-Menü, wie von mir beschrieben? Der ist noch am genauesten.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1284
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Notladekabel 100% Ladung Effizienz

Beitragvon Elektrolurch » Mo 21. Aug 2017, 07:40

100% im Display sind nicht 100% Akku-Kapazität in echt. Etwas genauer kannst du das mit der App CanZE (und OBD-Adapter) prüfen. Die entsprechenden Werte listet die App unter „Nutzbarer Ladestatus“ und „Echter Ladestatus“ auf. Aber auch das sind nur die Werte, die das BMS nach außen kommuniziert. Wie es tatsächlich im Akku aussieht, bekommt man auf diesem Weg wohl nicht heraus.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Anzeige


Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: FMercier und 7 Gäste