(Not) Ladekabel

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

(Not) Ladekabel

Beitragvon Yahira » Mi 21. Mai 2014, 09:47

Hallo zusammen,

es scheint ja so, dass das von Renault angebotene Notladekabel funktioniert.
Ich lade fast ausschließlich mit dem mitgelieferten Typ2 Kabel an öffentlichen Ladesäulen oder in meiner Garage an der wallb-e Box.
Für gelegentliche Langstreckenausflüge in Gebiete, die nicht so gut mit Ladesäulen versorgt sind, wie das Ruhrgebiet, ist mir die Anschaffung aber zu teuer. Sicherlich findet man hier auch jemand, der das Kabel leihweise zur Verfügung stellt. Aber evtl. biete sich auch eine andere Lösung an:

Unser Erstwagen, ein Opel-Erdgas-Zafira, benötigt in manchen Ländern einen Adapter zum Tanken. Dieser kostet auch entsprechend. Im Erdgasfahrerforum besteht die Möglichkeit so einen Tankadapter gegen Unkostenbeteiligung zu leihen.

Wäre das nicht auch eine Möglichkeit für die Forumsgemeinschaft hier? Ich wäre bereit, vorab für die Anschaffung eine Spende zu leisten. Oder gibt es das hier schon und ich habe es nur noch nicht gefunden. :oops:

Grüße
Uwe
Meine Kinder sollen lächeln, nicht strahlen.

Kalkhoff Agattu XXL, 605Wh, RW Sommer 75km, RW Winter 40km
Zoe Intens schwarz mit 17" Felgen, RW 154 km, RW Winter 119 km
Benutzeravatar
Yahira
 
Beiträge: 129
Registriert: Di 3. Sep 2013, 11:41
Wohnort: Duisburg

Anzeige

Re: (Not) Ladekabel

Beitragvon Thorsten » Mi 21. Mai 2014, 10:53

Hm, das wäre doch eigentlich mal eine Idee für die Renault Autohäuser. :roll:

Ich werde zwar dank Mobilbox nicht in die Verlegenheit kommen so 'nen Ziegel zu benutzen.
Aber für Wenignutzer des Notladekabels denke ich wär das nicht schlecht.

Thorsten
Und im Übrigen glaube ich an das reine E-Auto. Hybride sind eine vorübergehende Erscheinung.
Benutzeravatar
Thorsten
 
Beiträge: 302
Registriert: Do 12. Dez 2013, 13:14
Wohnort: Stadtallendorf / Schweinsberg

Re: (Not) Ladekabel

Beitragvon Elektrolurch » Mi 21. Mai 2014, 15:16

Vielleicht lohnt es sich ja sogar, einen Ladeequipmentverleih aufzumachen (mit einer ganzen Palette an mobilen Ladelösungen)? Wie läuft das dann mit der Haftung?
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2787
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: (Not) Ladekabel

Beitragvon mlie » Mi 21. Mai 2014, 17:23

Hmm, ist ja mal eine Idee. Wäre halt was für Leute, diesich übers Wochenende oder eine Woche eine ZOE oder so leihen und auch echt laden wollen/müssen.

Haftung ist nicht das Problem, der Betreiber ist immer noch selbst für seine elektrische Anlage verantwortlich. Wenn ich mir ein Auto miete, dann hafte ich ja auch vollständig.

Was würde der geneigte Mieter denn ausgeben wollen? Ich würde auf einen Satz von 30€/2 Tage, 65€ Fr.-Mo. oder 80€/Montag abend bis Montag Abend eine Woche später aufrufen wollen. Für eine 22kW Wallbox mit B FI (alternativ Chrombox), mit Adapter auf 11kW und auf einphasig 16A.

Versand käme noch dazu, Pfand wäre wohl auch sinnvoll bei Erstkunden. So könnte man mit recht wenig invest reinschnuppern und praxisnah testen, ohne sich gleich 1-2 T€ für die Wallboxinstallation an die Backe zu hängen.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3231
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: (Not) Ladekabel

Beitragvon Elektrolurch » Mi 21. Mai 2014, 18:32

Klingt gut, Martin. Zum Ausprobieren oder für Gelegenheitsnutzer, die so ein Teil nur zwei Mal im Jahr, wenn sie die Oma besuchen fahren, brauchen. Also ich könnte mir das vorstellen.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2787
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: (Not) Ladekabel

Beitragvon ATM » Do 22. Mai 2014, 21:50

Für Anbieter ist und bleibt es es ein Kostenproblem mit hohem Risiko, was ja der Seltentnutzer selbst durch den "Nichtkauf" für sich vermeiden will!

z.B. realistisch incl. Prüfkosten bei Rückgabe
2 Tage 50Eur
4 Tage (Fr..Mo) 120Eur
5 Tage (Mo..Fr) 120Eur
7 Tage 150Eur

Das wäre realistisch für "Händlerservice" Vorort. Überregional käme 2xVersand plus ein zusätzlicher Miettag dazu.
Kreditkarte "als Pfand" zusätzlich mit 800..1000Eur voravisiert.
ATM
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 6. Aug 2013, 02:09

Re: (Not) Ladekabel

Beitragvon kai » Fr 23. Mai 2014, 21:32

Hi,

Mein Händler verleiht das Kabel kostenlos als Service für Kunden.
Ich kann mir vorstellen das das andere auch machen.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Anzeige


Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Assi 2 und 2 Gäste