Neues günstiges Notladekabel auf dem Markt

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Neues günstiges Notladekabel auf dem Markt

Beitragvon beatus » Fr 9. Okt 2015, 09:41

Dass es auch ohne Abzockerpreise geht, zeigt ein Schweizer Hersteller mit seinem neuen Notladekabel Typ 2 10A/2.3kW:
http://www.elektroscout.ch/winkel.htm#!/Notladekabel-Typ-2-10A-2-3kW/p/55565940/category=12898189.
Bitte gleich ins Wiki aufnehmen.
Ich schwimme nicht mit dem Strom - Ich fahre damit
Bild
Benutzeravatar
beatus
 
Beiträge: 96
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 15:50
Wohnort: Bern - Schweiz

Anzeige

Re: Neues günstiges Notladekabel auf dem Markt

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 9. Okt 2015, 09:55

Hi, ins Wiki kann jeder eintragen, also einfach machen.

Aber: diese Bastellösung kann doch nicht der Ernst dieser Firma sein? Was soll das für eine IP Klasse sein ? Wohnzimmer? Die Einzelteile kriegst Du billiger und die paar Teile zusammen schrauben kann jeder.
Aber²: die wenigsten Ladekabel funktionieren mit unserer geliebten ZOE, wenn Du das Kabel hier postest hast Du sicher den Test schon gemacht ????
Aber³: Gibt's den auch mit "normalen" Schuko? die Ansammlung der schweizer Standards nutzt den meisten hier nix.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3081
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Neues günstiges Notladekabel auf dem Markt

Beitragvon Kim » Fr 9. Okt 2015, 10:05

- Ladekapazität: 10A/2.3kW

AUTSCH!
Ladekapazität?!
Das ist die Bezeichnung für die Kofferraumgrösse bei PKW, oder das Frachtvolumen bei Transportern.
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1708
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Neues günstiges Notladekabel auf dem Markt

Beitragvon PowerTower » Fr 9. Okt 2015, 11:42

Das ICCB von Dostar spielt in der gleichen Preisklasse. So neu sind günstige ICCBs wohl nicht. Für 50 Euro mehr bekommt man schon das einstellbare ICCB von Volvo / Mennekes.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4329
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Neues günstiges Notladekabel auf dem Markt

Beitragvon MarkusD » Fr 9. Okt 2015, 12:14

"Geeignet für u.a. Renault ZOE, NISSAN Leaf, Kia Soul etc."
Hm ... der Leaf hat ja wohl Typ1 und keinen Typ2-Anschluß, oder?
Außer man hat einen Kreisel-Umbau ...

320 Euro für ein 10A-Kabel, naja, wenn sie meinen ...
MarkusD
 

Re: Neues günstiges Notladekabel auf dem Markt

Beitragvon novalek » Fr 9. Okt 2015, 12:39

Schön ist auch der Reset-Knopf.
Allerdings fehlt bei der üppigen Funktionsbeschreibung noch der Hinweis:
TüV-Geprüftes Online-Bezahlsystem.
Sehr vertrauenswürdig, kein Impressum, kein Herausgeber - einfach übersichtlich - toll.
Guckt man sich den 2 poligen 230 Volt-Stecker an (kein Schutzleiter), muß man bedenken, daß auf einer Schweizer Alm nur 2 Leiter ankommen. Für diesen Stecker hab ich noch einen Lampen-Stromdieb, den braucht zwar Oma immer wieder, nach ja, evtl. läßt sie mit sich reden, dann könne ich das Kabel auch bei uns anschließen-

Wär ja mal interessant, wie jemand gegen eine solche ??Firma?? Ansprüche geltend machen würde.
EU-Recht sowieso nicht, deutsches Recht sowieso nicht. Man weiß ja nicht mal, wer so was hergestellt hat - muß ja nicht.


Lehrgeld muß jeder zahlen - Hauptsache, es schadet niemanden.
R90/16
Benutzeravatar
novalek
 
Beiträge: 2009
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Neues günstiges Notladekabel auf dem Markt

Beitragvon beatus » Fr 9. Okt 2015, 13:07

novalek hat geschrieben:
Schön ist auch der Reset-Knopf.
Allerdings fehlt bei der üppigen Funktionsbeschreibung noch der Hinweis:
TüV-Geprüftes Online-Bezahlsystem.
Sehr vertrauenswürdig, kein Impressum, kein Herausgeber - einfach übersichtlich - toll.
Guckt man sich den 2 poligen 230 Volt-Stecker an (kein Schutzleiter), muß man bedenken, daß auf einer Schweizer Alm nur 2 Leiter ankommen. Für diesen Stecker hab ich noch einen Lampen-Stromdieb, den braucht zwar Oma immer wieder, nach ja, evtl. läßt sie mit sich reden, dann könne ich das Kabel auch bei uns anschließen-

Wär ja mal interessant, wie jemand gegen eine solche ??Firma?? Ansprüche geltend machen würde.
EU-Recht sowieso nicht, deutsches Recht sowieso nicht. Man weiß ja nicht mal, wer so was hergestellt hat - muß ja nicht.


Lehrgeld muß jeder zahlen - Hauptsache, es schadet niemanden.

Ich sehe auf der Webseite den Verweis auf die TST&T GmbH (das ist eine im Handelsregister eingetragene juristische Person). In der Schweiz gilt schweizerisches Recht (sollte eigentlich klar sein). Ich sehe einen dreipoligen Stecker:

312628239.jpg

Gibts noch Fakten, die für überteuerte Ladegeräte sprechen?
Zuletzt geändert von beatus am Fr 9. Okt 2015, 13:20, insgesamt 3-mal geändert.
Ich schwimme nicht mit dem Strom - Ich fahre damit
Bild
Benutzeravatar
beatus
 
Beiträge: 96
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 15:50
Wohnort: Bern - Schweiz

Re: Neues günstiges Notladekabel auf dem Markt

Beitragvon beatus » Fr 9. Okt 2015, 13:17

AbRiNgOi hat geschrieben:
Aber²: die wenigsten Ladekabel funktionieren mit unserer geliebten ZOE, wenn Du das Kabel hier postest hast Du sicher den Test schon gemacht ????
Aber³: Gibt's den auch mit "normalen" Schuko? die Ansammlung der schweizer Standards nutzt den meisten hier nix.


Ob der Anbieter auch einen Schuko anbaut anstelle des T12 fragst Du am Besten direkt nach: info@elektroscout.ch.
Ich habe bei ihm eine massgefertigte Ladestation für zuhause gekauft (11kW/16A, mit CEE16 rot und Typ 2). Funktioniert prima mit meinem Zoe!
In seiner Firma wird auch Zoe gefahren :mrgreen:
Ich schwimme nicht mit dem Strom - Ich fahre damit
Bild
Benutzeravatar
beatus
 
Beiträge: 96
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 15:50
Wohnort: Bern - Schweiz

Re: Neues günstiges Notladekabel auf dem Markt

Beitragvon ToolTime » Fr 9. Okt 2015, 13:44

Sorry, aber für knapp 350,- € bekommt man bei Volvo das Typ 2 Ladekabel von Mennekes in vernünftiger Qualität dazu noch Wasserdicht und bis 16A einstellbar bei der CEE Version.
ToolTime
 

Re: Neues günstiges Notladekabel auf dem Markt

Beitragvon beatus » Fr 9. Okt 2015, 13:56

ToolTime hat geschrieben:
Sorry, aber für knapp 350,- € bekommt man bei Volvo das Typ 2 Ladekabel von Mennekes in vernünftiger Qualität dazu noch Wasserdicht und bis 16A einstellbar bei der CEE Version.


Für mich ist ein Notladekabel per Definition genau das, was Renault darunter versteht und vertreibt: Ein Ladekabel mit einem Stecker für die gewöhnliche Haushaltdose (nix CEE, sondern Schuko oder T12). Für alle anderen Anwendungen gibt es genug Produkte auf dem Markt (ich setze hier eine JuiceBooster 1 ein).
Ich schwimme nicht mit dem Strom - Ich fahre damit
Bild
Benutzeravatar
beatus
 
Beiträge: 96
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 15:50
Wohnort: Bern - Schweiz

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste