Neuer R90 - Ladeverhalten

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Neuer R90 - Ladeverhalten

Beitragvon panoptikum » Di 14. Mär 2017, 13:29

Es sind weniger Schwellwerte zu programmieren.

EDIT:
Es gibt keine blöden Fragen - nur blöde Antworten. :mrgreen:
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1284
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Anzeige

Re: Neuer R90 - Ladeverhalten

Beitragvon Pol-Pott » Di 14. Mär 2017, 14:13

Es kann ja auch am notwendigen Wechsel vom CV- nach CC-Ladeverfahren liegen (siehe IONIC-Ladekurven); evtl. schaltet der Lader zusätzlich auch leistungsbedingt unterschiedliche L-C-Netzwerke
UND
schon wieder ertappe ich mich bei Spekulationen und nicht bei Tatsachen.
Ich will nicht die Schaltung und Software analysieren - ich will die Fähigkeiten dieses Fahrzeugs erkunden.
Alles andere müssen die Renoo- & LG-Ings machen, wie, ist mir wirklich wurscht.
Und für das jämmerliche Ladeverhalten unter den letzten Umständen will ich keine Entschuldigung basteln wollen.
Pol-Pott
 
Beiträge: 339
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 18:40

Re: Neuer R90 - Ladeverhalten

Beitragvon TomTomZoe » Mo 20. Mär 2017, 09:30

bm3 hat geschrieben:
Helfried, alle Renault-BMS regeln bisher die Ladeleistung zum SOC-Ende hin nicht kontinuierlich, sondern in Stufen ab. Das scheint dir aber doch noch nicht so klar gewesen zu sein ?

Möööp.
Erst nach dem BMS Update (8052/8053) erfolgte bei meiner Q210 die Reduzierung der Ladeleistung in großen Treppenstufen, vor dem BMS Update (<8052/<8053) war sie noch kontinuierlich.
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 48t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 09.02.2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1334
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: Neuer R90 - Ladeverhalten

Beitragvon Pol-Pott » Mo 20. Mär 2017, 10:36

TomTomZoe hat geschrieben:
kontinuierlich
auch beim R240 war das immer kontinuierlich!
Man gucke mal hier - 240er Ladung:
http://www.goingelectric.de/w/images/Von-60-auf100.JPG
Pol-Pott
 
Beiträge: 339
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 18:40

Re: Neuer R90 - Ladeverhalten

Beitragvon lobinj » Mi 22. Mär 2017, 17:29

Bezüglich Ladekurve möchte ich an meine beiden Posts und Kurven in einem anderen Thread erinnern:
Es sind die Ladekurven anhand einer Ladung an einer 43kW Station (mit einer R90):

renault-zoe-laden/neuer-q90-ladeverhalten-boese-ueberraschung-t21295-580.html#p489677
und
renault-zoe-laden/neuer-q90-ladeverhalten-boese-ueberraschung-t21295-600.html#p490524

Also ich finde nicht dass es grobe Stufen gibt, es geht ziemlich kontinuierlich zurück. Was auffällt ist die lange Verweildauer bei 10kW gegen Schluss und das doch recht frühe Abfallen der Leistung.

Hier noch das aktuell gemessene Kennfeld der Ladeleistung in Funktion von SOC und Temperatur. Mittlerweile habe ich 49 Messpunkte erfasst. Die Grafik ist nun etwas ehrlicher als die früher publizierte, da ich nun ein Programm verwende, das nicht bis in alle Ecken extrapoliert. Ich messe weiter um noch die Löcher nach oben zu füllen, nach unten wird es auf den nächsten Winter warten müssen. Über 17°C habe ich nur wenige Messwerte, darüber sind die Werte daher noch mit Vorsicht zu geniessen.
Zu beachten ist auch, dass die effektive Ladeleistung etwas tiefer ist, da nach die angegebene Ladeleistung auch von der Ladeleistung selbst abhängt (was mir ziemlich schleierhaft erscheint).
Dateianhänge
max_ladeleistung_canZE.png
ca. 1998-2006 Twike 311, Seit Februar 2017 Zoe R90
Benutzeravatar
lobinj
 
Beiträge: 217
Registriert: Di 25. Okt 2016, 21:09
Wohnort: Triesenberg, Liechtenstein

Re: Neuer R90 - Ladeverhalten

Beitragvon Pol-Pott » Fr 24. Mär 2017, 07:06

Hier noch mein Reichweitenvergleich (eigenes Geländeprofil und eigener Fahrstil !) zwischen R240 und R90 bezüglich nicht unbedingt maßgeblicher Außentemperatur. Die Reichweite bezieht sich auf Angaben auf der Instrumententafel nach 100%er Ladung.
Im Link die R240er-Daten: http://www.goingelectric.de/w/images/Recihweiten_1.JPG
Die R90-Daten sind natürlich nicht auf das ganze Jahr gesehen, sondern nur bis Frühjahr 2017.
Per Augenschein bleibt die Steigung der linearen Interpolation bei R240 und R90 fast gleich. Wäre ein Akku-Zuheizer beim R90 dabei, müßte sich hier etwas zeigen wollen.
Dateianhänge
Reichweite-3-2017.JPG
Pol-Pott
 
Beiträge: 339
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 18:40

Re: Neuer R90 - Ladeverhalten

Beitragvon Twizyflu » Fr 24. Mär 2017, 09:35

Ja, das kommt sicher hin.
Winter hat Q90 180-210 km wird also R90 einen Tick besser sein.
Sommer 260-280 km.

UNd R90 wohl so um die 300 km.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18806
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Neuer R90 - Ladeverhalten

Beitragvon lobinj » Fr 24. Mär 2017, 13:58

bei 10°C so um die 350km für den R90 aktuell. Ohne Autobahn aber mit Berg.
ca. 1998-2006 Twike 311, Seit Februar 2017 Zoe R90
Benutzeravatar
lobinj
 
Beiträge: 217
Registriert: Di 25. Okt 2016, 21:09
Wohnort: Triesenberg, Liechtenstein

Re: Neuer R90 - Ladeverhalten

Beitragvon HeinHH » Fr 24. Mär 2017, 15:15

lobinj hat geschrieben:
bei 10°C so um die 350km für den R90 aktuell. Ohne Autobahn aber mit Berg.

Gibt es eigentlich eine "Forumsnormgeschwindigkeit", bei der Ihr die Reichweiten so ermittelt? Denn soweit ich mich entsinne, ist zumindest beim Verbrenner eher der rechte Fuß das Entscheidende :D . Und: Sind das dann GPS-Geschwindigkeiten oder eher die allgemeine Tacho-Schätzung (ist der Zoe-Tacho sehr genau?!?). Mein aktuelles Fortbewegungsmittel läuft z. B. bei Tacho 120km/h lt. GPS 113km/h ...

Bye Thomas
HeinHH
 
Beiträge: 254
Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
Wohnort: Hamburg

Re: Neuer R90 - Ladeverhalten

Beitragvon lobinj » Fr 24. Mär 2017, 15:29

HeinHH hat geschrieben:
lobinj hat geschrieben:
bei 10°C so um die 350km für den R90 aktuell. Ohne Autobahn aber mit Berg.

Gibt es eigentlich eine "Forumsnormgeschwindigkeit", bei der Ihr die Reichweiten so ermittelt? Denn soweit ich mich entsinne, ist zumindest beim Verbrenner eher der rechte Fuß das Entscheidende :D


Völlig richtig. Wir wetteifern darum wer das Strompedal sanfter streicheln kann um grade noch so vorwärtszukommen ohne schieben zu müssen ;)

Im Ernst: Der Hauptfaktor für den Verbrauch ist sicher nicht die Temperatur, sondern die Fussmuskulatur. Nichts desto trotz hat die Temperatur bei gleichem Verhalten doch einen grossen Einfluss. Alleine beim Luftwiderstand bewirken 20°C Unterschied rund 7% Verbrauchsänderung. Dazu kommen noch die Reibungen der Lager, Schmierstoffe und Reifen. Auch diese sind Temperaturabhängig. Die Batterie hat auch einen grösseren Innenwiderstand bei tieferen Temperaturen und damit höhere Verluste.
ca. 1998-2006 Twike 311, Seit Februar 2017 Zoe R90
Benutzeravatar
lobinj
 
Beiträge: 217
Registriert: Di 25. Okt 2016, 21:09
Wohnort: Triesenberg, Liechtenstein

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: plexi32, Torwin und 11 Gäste