Montage der WallBox

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Montage der WallBox

Beitragvon Lara Zoe » Fr 28. Feb 2014, 15:22

Zoe57 hat geschrieben:
@Lara Zoe, Die Box hatte ein Prüfprotokoll dabei-das hat mein Elektromeister ausgefüllt und abgestempelt .Da stand nirgends das das nur Hoch Tief darf.Für mich ist das ZE ready :D


Genau das ist der Punkt, letztes Jahr im Juni durft das nur HochTief !!!
ZOE Intens, Energie Blau, 11 KW Wallbox, Solaranlage 10,92 kWp,
Ich kenne meine Grenzen, denn ich überschreite sie oft genug.
Benutzeravatar
Lara Zoe
 
Beiträge: 76
Registriert: So 24. Mär 2013, 12:35
Wohnort: Westerwald

Anzeige

Re: Montage der WallBox

Beitragvon fbitc » Fr 28. Feb 2014, 17:25

Ja, da gabs dann auch einen Aufkleber für die Box.

Aber den FI b hat bei mir auch hoch/tief installiert. Hatte ich aber so angegeben in der Anforderung. Und bevor ich wieder zwei Leute deswegen antanzen lassen und koordinieren muss

Ich war zufrieden mit dem Service der HT
Saubere Arbeit gemacht. Hat bei uns auch die Leitung von der Verteilung zur Box verlegen dürfen. :)
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3769
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Montage der WallBox

Beitragvon jo911 » Di 4. Mär 2014, 15:10

Hallo,

gehe ich recht in der Annahme, daß es gar keinen Unterschied zwischen den 3,7kW und 11kW Boxen gibt?
Natürlich bis auf die vorgelagerte Installation mit Fi-B und 4pol LS mit der entsprechenden Verkabelung.
Aber die Boxen selber unterscheiden sich doch nicht! (Auf der Homepage von RWE habe ich auch nur die 11kW gefunden).

Viele Grüße
Günter
jo911
 
Beiträge: 817
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
Wohnort: München-Nord

Re: Montage der WallBox

Beitragvon Ralf1966 » Di 4. Mär 2014, 19:25

Moin

So ist es. :P

Gruß Ralf
ZOE R210 6/15 22.000km
ZOE Q210 3/13 30.000km
Ralf1966
 
Beiträge: 71
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 21:39
Wohnort: Aurich

Re: Montage der WallBox

Beitragvon jo911 » Do 13. Mär 2014, 15:49

Hallo,

kleine Rückmeldung wie es jetzt bei mir gelaufen ist:
Vertrag unterzeichnet am 21.2.
Nach Rückfrage (27.2.)beim Händler hat sich dann RWE doch noch gemeldet(4.3.)
Allerdings wollten die Plötzlich ca. 1600€ von mir!
Also wieder Rückfrage beim Händler, Aussage:falsch, damit an RWE gewandt. Dort hatte die Dame den Durchblick(wirklich) und festgestellt, daß ich (bzw. mein Händler) das falsche Formular verwendet hatte :evil: . und gleich das richtige mitgeschickt(Danke, - falls sie auch hier liest)(6.3.). :D
Sie hat dann die falsche Bestellung storniert und ich habe das richtige Formular gesendet.
Das falsche hieß: "Vertrag über Kauf, Montage und Inbetriebnahme" das richtige "Vertrag über Montage und Inbetriebnahme" und der Unterschied sind lediglich 1100€ :shock: Ansonsten sehen die Formulare täuschend ähnlich aus!
Die Ladebox hatte sie offensichtlich schon vorher abgeschickt, da sie dann schnell kam(7.3.)
Leider mußte ich feststellen, daß RWE inzwischen keinen Fi-B 30mA mit 40A Bemessungsstrom mehr liefern sondern es lag nur eine 25A Version dabei. Das hat wiederum eine bereits vorbereitete Stromverteilungsplanung (und teilweise schon -ausführung :evil: ) zunichte gemacht.
Gestern (12.3.)war dann der freundliche Elektriker von der Fa. Spie(ehem. Hochtief) da und hat die Box fertig angeschlossen und in Betrieb genommen.
Jetzt warte ich noch auf meinen Zoe, da sich der Übergabetermin leider nach hinten verschoben hat :cry:

Jetzt spiele ich noch mit dem Gedanken wegen meiner Photovoltaikanlage mit Eigenverbrauch die Phasen 2+3 abschaltbar zu machen. Ist das sinnvoll?

Viele Grüße
Günter

Nachtrag vom 14.3.: Gestern kam eine weitere Wallbox per Post! Das mit der Stornierung hat doch nicht so gut geklappt!
Zuletzt geändert von jo911 am Fr 14. Mär 2014, 08:33, insgesamt 1-mal geändert.
jo911
 
Beiträge: 817
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
Wohnort: München-Nord

Re: Montage der WallBox

Beitragvon bernd » Do 13. Mär 2014, 16:06

Dem Stromzähler ist das egal, solange der salidiernd zähltm
ob du auf P1 4 KW in Netz speist und auf P2+P3 je 2 KW beziehst, der würde dann 0 anzeigen.

Deshalb kannst du die Zoe laden mit x Kw, solange das deine PV abzgl. Selbstverbrauch hergibt.
Musst duhalt regelungstechnisch in den Griff bekommen, wenn du nur PV laden willst.

Ob dein Zähler salidiernd ist, kannst du durch einen Großverbraucher rauskriegen, Heizlüfter,
PV macht 4 KW und Haus braucht 1 KW, Zähler zeigt 2 KW Einspeisung, jetzt den heizlüfter auf einer Phase dazu nehmen.
Zähler zeigt 0 an = Salidiernd.
Zähler zeigt 1 KW Einseisung und 1 KW Bezug = Jede Phase wird einzeln bewertet. -> Beim Netzbetreiber reklamieren.
Du hast einen gestzlichen Anspruch auf einen salidierenden Zähler.

Solltest du 2 Ferriaszähler haben, die sind von Haus aus salidiernd.

Bernd
bernd
 
Beiträge: 367
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:02

Re: Montage der WallBox

Beitragvon lingley » Do 13. Mär 2014, 16:35

Jetzt spiele ich noch mit dem Gedanken wegen meiner Photovoltaikanlage mit Eigenverbrauch die Phasen 2+3 abschaltbar zu machen. Ist das sinnvoll?


kommt auf die Große der PV an ...
unter 10kWp würde ich dir zu einphasig raten, weil dreiphasig mit mindestens 11,5A = 8kW geladen werden muss.
Und das sollte die PV dann schon zwei/drei Stunden bringen können.
lingley
 

Re: Montage der WallBox

Beitragvon jo911 » Fr 14. Mär 2014, 08:31

Hallo,

@lingley und bernd: Danke für eure schnellen Antworten!
Entschuldigt bitte, ich habe die grundlegenden Informationen vergessen, da ich nur die Ladeseite im Blickfeld hatte:
PV 8kWp,Wechselrichter 3phasig einspeisend mit Eigenverbrauchsregelung(2011), Zähler saldierend(ein elektronischer von Itron, glaube ich).
Ich dachte auch nicht an eine sehr aufwändige Regelung, sondern an ein Schütz, mit dem ich die 2Phasen von Hand schalte.
Mir schwebt als kleine Sicherheit eine Ansteuerung über Stromstoßschalter vor, in dessen Schaltkreis der Öffner von den Zusatzschaltkontakten des RWE-Box-Schütz zusammen mit einem Schlüsselschalttaster liegt. (Habe ich mich verständlich ausgedrückt?)
Ich kann von meinem Wechselrichter aus auch ein Signal ansteuern lassen, sobald ein Schwellwert überschritten wird und mir das neben der Box (per Lampe) anzeigen lassen.

Nicht sehr elegant, aber praktisch, finde ich. Das müßte doch funktionieren, oder?

Viele Grüße
Günter
jo911
 
Beiträge: 817
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
Wohnort: München-Nord

Re: Montage der WallBox

Beitragvon lingley » Fr 14. Mär 2014, 08:40

Gegen ein schalten 1ph/3ph mithilfe des Schütz (L2/L3) ist nichts einzuwenden.
Das machen schon einige User hier.
Du musst nur sicherstellen das dies NICHT WÄHREND einer laufenden Ladung passiert.
lingley
 

Re: Montage der WallBox

Beitragvon jo911 » Fr 14. Mär 2014, 08:54

Deshalb die Idee mit dem Öffner vom RWE Schütz im Stromkreis des Stoßstromschalters. Sobald der RWE Schütz anzieht, ist der Stromkreis vom Stoßstromschalters unterbrochen und niemand kann umschalten.
Ich hoffe, ich mache da keinen Gedankenfehler.

Viele Grüße
Günter
jo911
 
Beiträge: 817
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
Wohnort: München-Nord

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast