mobile Ladebox für R240

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: mobile Ladebox für R240

Beitragvon elektrostrom » Mi 11. Nov 2015, 20:33

An die Entriegelung kommst du mit der Hand dran.
Da hilft nur abkleben oder sonstwie unbedienbar machen.
Zoe Life Neptun-Grau, 22 kW Ladestation
Benutzeravatar
elektrostrom
 
Beiträge: 287
Registriert: Di 21. Jan 2014, 17:48
Wohnort: In der Nähe von Aachen

Anzeige

Re: mobile Ladebox für R240

Beitragvon Solaris_75 » Do 12. Nov 2015, 17:07

Hallo zusammen,

ich hätte noch eine Frage bezüglich der 3 Adapterstecker die es für den NRGKick gibt.

Ich wollte mir etwas Geld sparen und die 3 Adapter selber bauen - die Komponenten hab ich für rund 30 Euro bekommen.

Habe zwar vor 25 Jahren einmal Industrieelektroniker gelernt, aber ich frag trotzdem sicherheitshalber nochmal nach.

Ist die Drehrichtung des Drehstromes dem Zoe egal oder ist das wichtig, sprich wäre es schlimm, wenn ich beispielsweise Phase 2 mit Phase 3 vertausche.

Kann ich einfach L1 von der 32A Buchse auf L1 auf 16A Stecker usw.? N und PE ist klar.

Wie ist es beim blauen CEE und beim Schuko? Da muss N und PE passen und welche Phase dann ist egal? oder braucht der Zoe auf jeden Fall L1 oder so - wenn nicht wäre es natürlich sinnvoll auf die Phase zu gehen wo PV einspeist.

Vielen Dank schon mal


P.S. noch was zur NRGkick Bestellun...hab am Dienstag bestellt und überwiesen aber bis jetzt noch kein Feedback erhalten...wann kann man damit rechnen?

Solaris_75
roter Zoe Intens Z.E. R90 seit 03/2017
schwarzer ZOE Intens R240 11/2015 - 10/2016
NRGkick 22kW / BT
Solaris_75
 
Beiträge: 141
Registriert: Di 9. Jun 2015, 10:44

Re: mobile Ladebox für R240

Beitragvon Berndte » Do 12. Nov 2015, 21:44

Hallo,

bei den Drehstromadaptern bitte nicht das Drehfeld ändern. Also L1 bliebt L1!
Aderendhülsen nicht vergessen!

Bei den Adaptern auf einphasig musst du die Phase auf L1 klemmen... L2 und L3 bleiben unbelegt.

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5476
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: mobile Ladebox für R240

Beitragvon Hachtl » Do 12. Nov 2015, 23:56

Berndte hat geschrieben:
Hallo,

bei den Drehstromadaptern bitte nicht das Drehfeld ändern. Also L1 bliebt L1!
Aderendhülsen nicht vergessen!

Bei den Adaptern auf einphasig musst du die Phase auf L1 klemmen... L2 und L3 bleiben unbelegt.

Gruß Bernd

Oder oldschool löten [SMILING FACE WITH SMILING EYES]
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1845
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: mobile Ladebox für R240

Beitragvon Biberlowski » Fr 13. Nov 2015, 01:18

Wir haben uns diese CEE rot 16A 11kw Box (Ladecontroller) für unterwegs und zuhause gekauft und sind restlos überzeugt.
Preis Leistungsverhältnis ist absolut SPITZENKLASSE! Sorry für den Link auf die Bucht, aber er vertreibt ausschließlich dort und über Mund-zu-Mund-Propaganda.

http://www.ebay.de/itm/Renault-ZOE-11kW ... SwVL1WFQKa

Bei der Abholung der ZOE im Autohaus Vorndran, wurde die Box absolut begeistert beäugt und Kontaktdaten übermittelt.

Es wird auch eine 22 kW 32A Box angeboten.

Herr HARPERS ist ein absoluter Elektroauto-Freak (Fan wäre untertrieben).

Bei Interesse mein Tip.... direkt anrufen, und in einem netten Plausch mit Herrn HARPERS halten.... das hat bei mir mal kurz und knapp ne Stunde gedauert :-)

Abimex Memeler Str. 26 A, Gelsenkirchen Telefon: 0209/1389425

Direkt den Chef Herrn HARPERS verlangen und ihm mitteilen dass ihr im Goingelectric-Forum auf ihn aufmerksam gemacht worden seid, er ist wirklich sehr nett und versiert.

Vielleicht wäre sogar eine Sammel-/Großbestellung über das Forum mit entsprechenden Konditionen möglich ?!?


PS:

Sollte jemanden dieser Hinweis auf einen kleinen kommerziellen Verkäufer stören, bitte gebt mir bescheid, ich lösche diesen Eintrag dann natürlich sofort, aber bei dem Preis, für eine inzwischen von uns an CEE rot, CEE blau und Schuko (beidesmal mit Adapterkabel) positiv getesten Box muss ich euch einfach hinweisen......
Biberlowski
 

Re: mobile Ladebox für R240

Beitragvon Berndte » Fr 13. Nov 2015, 08:44

Hachtl hat geschrieben:
...Oder oldschool löten [SMILING FACE WITH SMILING EYES]


Nein! Auf keinen Fall unter Schraubklemmen löten!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5476
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: mobile Ladebox für R240

Beitragvon novalek » Fr 13. Nov 2015, 09:34

Was ich nich weiß, macht mich nich heiß.
Mann'o'Mann - ne Box mit Kabel - 400 Euro - Steckdose kostet 100 Euro, TYP2-Kommunikator kostet mehr als 100 Euro, >Schütz kostet 40 Euro, Box kostet 60 Euro - FI ??? (weiter frage ich nicht, wird mir peinlich )
Super Reklame - wo bleibt der Nährwert ?
R90/16
Benutzeravatar
novalek
 
Beiträge: 2002
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: mobile Ladebox für R240

Beitragvon Solaris_75 » Fr 13. Nov 2015, 09:45

...das weiß ich auch noch aus meiner Lehre, dass man die Litzen nicht löten darf, sonst brechen sie ab ;)

Aber die CCE Stecker haben so eine Turbo Shark schraublose Anschlusstechnik (auch ohne Aderendhülsen verwendbar)

War ein bisschen skeptisch, aber macht einen sehr soliden und festen Eindruck. Hatte auch schon Schraubverbindungen wo es mir die Litzen aus den Aderendhülsen gezogen hat.

Was passiert eigentlich wenn die Phasen vertauscht werden, raucht dann der Zoe ab? Kann ja nicht davon ausgehen dass alle Quellen immer richtig angeschlossen sind oder man vielleicht eine Buchse hat wo ein aktivierter Phasenwender drinnen ist...
roter Zoe Intens Z.E. R90 seit 03/2017
schwarzer ZOE Intens R240 11/2015 - 10/2016
NRGkick 22kW / BT
Solaris_75
 
Beiträge: 141
Registriert: Di 9. Jun 2015, 10:44

Re: mobile Ladebox für R240

Beitragvon Hachtl » Fr 13. Nov 2015, 09:48

Berndte hat geschrieben:
Hachtl hat geschrieben:
...Oder oldschool löten [SMILING FACE WITH SMILING EYES]


Nein! Auf keinen Fall unter Schraubklemmen löten!

Danke - ich seh schon, als ich in der Ausbildung war, war das noch state-of-the-art ... werd ich meine selbst gebauten Kabel nochmal abändern müssen [WHITE SMILING FACE] - da läuft ja richtig Leistung drüber, da geh ich lieber kein Risiko ein ...
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1845
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: mobile Ladebox für R240

Beitragvon rolandk » Fr 13. Nov 2015, 09:55

Solaris_75 hat geschrieben:
Was passiert eigentlich wenn die Phasen vertauscht werden, raucht dann der Zoe ab? Kann ja nicht davon ausgehen dass alle Quellen immer richtig angeschlossen sind oder man vielleicht eine Buchse hat wo ein aktivierter Phasenwender drinnen ist...


wenn Du nicht während der Ladung auf die Idee kommst, die Phasen zu tauschen, passiert nichts, d.h. der Wagen lädt ganz normal. Dem ist es egal, auf welcher Phase L1-L3 liegen. Und wenn Du einphasig lädtst ist es dem Wagen auch egal, wo N und P liegen...

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste