Minutenauflistung ZOE 43KW-Ladung

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Minutenauflistung ZOE 43KW-Ladung

Beitragvon Ollinord » Mo 15. Jun 2015, 13:51

rolandk hat geschrieben:
Ladung-1506150812.png


Ladung von heute vormittag: 10°C AT
SOC beim Ladestart: 2%
Ladeleistung: 63A/43kW

Nachdem kurz über 20kWh im Fahrzeug waren, wurde die Ladung unterbrochen. Und schon ging es mit der Ladung weiter:

Ladung-1506150843.png


Knapp 27 kWh wurden übertragen.

SOC beim Ladeende: 100%

Roland


Im Bild 1 erkennt man ja das auch ab ca. 70% die Ladeleistung leicht zurückgeht und dann stärker...
Zweimal weiß: Smart Cabrio ED / Tesla 90D
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 974
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 10:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Anzeige

Re: Minutenauflistung ZOE 43KW-Ladung

Beitragvon midimal » Mo 15. Jun 2015, 14:26

Hallo.
ist der 43kW "Standard" nach dem es in dem neuen Zoe von Renault nicht mehr angeboten wird gestorben? Für die einige 1000 in De lohnt sich doch keine Infrastruktur aufzubauen. Was der Renault macht ist zumindest Strange.
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5980
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Minutenauflistung ZOE 43KW-Ladung

Beitragvon rolandk » Mo 15. Jun 2015, 14:48

midimal hat geschrieben:
ist der 43kW "Standard" nach dem es in dem neuen Zoe von Renault nicht mehr angeboten wird gestorben?


Der "alte" Motor mit 43kW Ladeleistung und der Akkureichweite von 210km wird laut Renault Österreich (Treffen in Linz im Mai 2015) weiterhin angeboten. Er muß nur angefragt werden.

Es gibt nur keine Möglichkeit für 43kW Ladung mit 240km Akkureichweite, weil die zusätzliche Freigabe von mehr Kapazität (die Akkugröße ist in beiden Modellen identisch) nur mit dem neuen Lader mit max. 22kW Leistung möglich ist. Das läßt sich technisch auch NICHT aufbohren. Also wer 22kW/240km wählt wird auch zukünftig nicht schneller laden können.

Umgekehrt lässt es sich evtl. realisieren, das die Gesamtkapazität zukünftig grösser ist. Dann haben die Fahrer mit 43kW Ladeleistung einen nicht zu unterschätzenden Vorteil. Ob Renault das allerdings machen wird, wird die Zukunft zeigen. Nach meiner persönlichen Einschätzung wird das eher nicht passieren.

Allerdings könnte es sein, das es irgendwann mal eine Kaufbatterie mit größerer Kapazität geben wird (vielleicht auch von einem Drittanbieter). Dann sind die Fahrer mit der alten Ladetechnik natürlich im Vorteil.

Wenn der Wagen drumherum es durchhält :-)

Roland

Btw.: der e6 von BYD soll doch auch mit 40kW laden können.... Mal sehen, was die Zukunft bringt. Und ganz nebenbei kann man an den 43kW Ladepunkten (wenn die Preise es dann zulassen) auch DC-Lader anschrauben. Zukunftsicher ist das Projekt auf jeden Fall.
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Minutenauflistung ZOE 43KW-Ladung

Beitragvon TeeKay » Mo 15. Jun 2015, 15:28

In Deutschland gibts den Q210 aber auch wieder nur für Flottenkunden. Ich hatte Schlesner ja explizit nach einem neuen Q210 gefragt, weil ich lieber einen weißen statt schwarzen (Vorführer) gehabt hätte. Gibts aber nicht für Privatkunden.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Minutenauflistung ZOE 43KW-Ladung

Beitragvon rolandk » Mo 15. Jun 2015, 15:34

Ist schon interresant, wie es in den verschiedenen Ländern gehandhabt wird (auch bezgl. DAB, Akku Miete/Kauf). Auf jeden Fall gibt es das Fahrzeug noch. Wahrscheinlich muß man nur genug Druck machen (sonst kauf' ich mir 'nen zweiten Tesla :-) ).

Was sind die Voraussetzungen für Flottenmanagement? Reicht eine Gruppe von Leuten? Könnten sich Autohäuser zusammen tun?

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Minutenauflistung ZOE 43KW-Ladung

Beitragvon TeeKay » Mo 15. Jun 2015, 15:49

Keine Ahnung. Ich weiß nur von einem Flottenbetreiber, dass der den Q210 noch bestellen kann und ich weiß von mir selbst, dass man mir keinen verkaufen wollte. :)
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Minutenauflistung ZOE 43KW-Ladung

Beitragvon midimal » Mo 15. Jun 2015, 16:21

rolandk hat geschrieben:
midimal hat geschrieben:
ist der 43kW "Standard" nach dem es in dem neuen Zoe von Renault nicht mehr angeboten wird gestorben?


Der "alte" Motor mit 43kW Ladeleistung und der Akkureichweite von 210km wird laut Renault Österreich (Treffen in Linz im Mai 2015) weiterhin angeboten. Er muß nur angefragt werden.




Achso, das habe ich nicht mitbekommen. Ich dachte mit 43Kw Lader ist endgültig vorbei. Wie lange wird der ZOE dann mit 43kW noch bestellbar sein?
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5980
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Minutenauflistung ZOE 43KW-Ladung

Beitragvon eDEVIL » Mo 15. Jun 2015, 16:32

midimal hat geschrieben:
ist der 43kW "Standard" nach dem es in dem neuen Zoe von Renault nicht mehr angeboten wird gestorben? Für die einige 1000 in De lohnt sich doch keine Infrastruktur aufzubauen. .

Doch, wenn man einer von denen ist. Um die Fernstrecken in DE komplett mit 43KW abzudecken müßte man bei 1000 Nutzern etwas den Preis einen guten Typ2 Kabels pro Nutzer rechnen. Da die KAbel fest dran sind, kann amn sich das ja (fast) sparen :twisted:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Minutenauflistung ZOE 43KW-Ladung

Beitragvon TeeKay » Mo 15. Jun 2015, 16:42

Tesla Roadster können auch dran laden (am besten 3 gleichzeitig so wie gestern am Flughafen Berlin) und mit einem Adapter/mobile Wallbox können auch 2x22kW aus so einem 43kW-Ladepunkt kommen. Da die Kosten für die Wallbox kaum höher sind als für 1x22kW und der Standortpate oder ein großzügiger Spender auch noch gleichzeitig Zutritt zum DSK bekommen, spricht alles für die Errichtung einer 43er statt 22er Wallbox, sofern es der Hausanschluss hergibt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Minutenauflistung ZOE 43KW-Ladung

Beitragvon Alex1 » Mo 15. Jun 2015, 17:16

Langsam verstehe ich, warum ich gestern schon fast 200 km geschafft hätte und heute nach 137 km BAB (lastersurfend) noch 85 km übrig hatte. Das wären ja 222 km Reichweite! Bei 58,3 kmh Durchschnitt! Und 300 Höhenmeter bergauf! :D :mrgreen: :mrgreen:

Ich habe da einen Verdacht: Kann das sein, dass Renault beim Service das BMS aufgebohrt hat?
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8142
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste