Meine Zicke kann nur laden, wenn Sie alleine ist?!

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Meine Zicke kann nur laden, wenn Sie alleine ist?!

Beitragvon DerNorweger » Mo 4. Apr 2016, 21:59

Dieser Problem habe ich auch bobarchtet.
Fast immer wenn Zoe im Parkhaus auf Schuko ladet (wenn da auch andere Autos da sind) wird den Ladeforgang unterbrochen. Zu hause aber noch kein Problem. (Seit ich den C100A modifisiert hatte)

Dazu kann ich auch sagen das wird in Norwegen auch leider mit 230V Dreiphase netz (IT) etwa 80% augebaut ist, die heisst das mann auf nur 20% des Schukos uberhaupt laden kann mit Zoe.
DerNorweger
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 21:51

Anzeige

Re: Meine Zicke kann nur laden, wenn Sie alleine ist?! (Schu

Beitragvon MarcoZ » Do 7. Apr 2016, 17:18

Nur ein kurzes Update:
Ladeverhalten ist weiterhin völlig unvorhersehbar: Einmal hat der Kollege seinen Outlander angestöpselt und die ZOE brach ca 1 Minute danach (!) ab. Mittlerweile hats aber aber mehrfach über mehrere Stunden geklappt, dann wieder Abbrüche.
Wie gesagt gehts nur um Schuko-Laden. Sicherungen sind keine geflogen (die Steckdosen haben jeweils eine eigene Sicherung direkt an der Dose). In allen Fällen konnte ich das Auto durch blosses Berühren (okay: Aufschliessen) wieder zum weiterladen motivieren.
Da ich beim Abbruch auch immer ne SMS bekomme, hab ich es auch mehrfach geschafft, den Ladevorgang über die Smart-Phone-App neu zu starten, bevor die ZOE sich schlafen legt. Solche App-Anzeigen wie "Kabel ist nicht eingesteckt" muss man dann halt mal ignorieren.
Speicher-Oszi habe ich keins im Zugriff. Das "Beobachten" der Spannung beim Einstöpseln des Outlanders an der Nachbarsteckdose brachte nichts schlimmes (erkennbares). Spannung scheint stabile bei 230 +- 1V zu sein (bei ca 9,4A).

Neulich hatte ich das Auto mal testweise nachts dagelassen. Abbruch um ca 19 Uhr (da hat sicher keiner mehr ein Auto daneben gestellt), aber dann Nachts um 2 (!!!) hat die ZOE wieder weitergeladen (sagt zumindest die E-Mail). Spannend.
Im Moment tippe ich auf "Industriegebiet", weil am gleichen Trafo ja die komplette Firma mit ganz viel Maschinen hängt. Da hat ja mal jemand von "Oberschwingungen" oder so geschrieben und von nem Netzfilter. Muss also wohl den/die lokalen Elektro-Profis ausfindig machen für weiteres Trial&Error (oder ordentliche Messungen).
MarcoZ
 
Beiträge: 73
Registriert: Sa 6. Jun 2015, 12:00

Re: Meine Zicke kann nur laden, wenn Sie alleine ist?!

Beitragvon novalek » Do 7. Apr 2016, 18:37

Bevor man auf eigene Fehlerdiagnose geht (der Aufwand ist enorm), sollte man den Hersteller, der einem die Funktionalität zugesichert hat, befragen

dialog.deutschland@renault.de

In der Zentrale sitzt ein freudlicher und wissender Renault-Mitarbeiter, der vielfach schon helfen konnte.
Man sollte in einer Mail die Probs schildern, so daß dieser u.a. in einer interne Wissensdatenbank nachschlagen oder den Fall nach Frankreich eskalieren kann.
R90/16
Benutzeravatar
novalek
 
Beiträge: 1989
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Meine Zicke kann nur laden, wenn Sie alleine ist?!

Beitragvon Berndte » Do 7. Apr 2016, 19:02

Hallo Marco,

da ich ja weis, wer dein Arbeitgeber ist und wo du lädst, weis ich ja, dass bei euch jede Menge Oberwellen und sonstiges Zeugs durch Netz geistert. Du hast ja meine Handynummer, gebe diese ruhig auch an euren Elektriker weiter.
Das Problem kann sicher mit einem Netzfilter in der Zuleitung zu der Hauptverteilung "Ladestationen" bekämpft werden.
Kostet auch nicht die Welt und ihr habt sowas sicher auch "rumliegen".

Was ich noch nicht getestet habe ist ein "Mininetzfilter" direkt in der Zuleitung zur Zoe.

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Meine Zicke kann nur laden, wenn Sie alleine ist?!

Beitragvon k-siegi » Do 7. Apr 2016, 20:10

Hallo Berndte ! Wir haben das gleiche Problem mit unserem Kia Soul . Wir haben die Bettermenn Box , mit der lädt er Zuhause
6 Kw ohne Sorgen . Bei der Firma wo wir nach 100Km Anfahrt Laden gibt es zunehmend Probleme die Ladung zu Starten ,sowie
Ladeabbrüche nach ca. 10 min., es ist eine Firma mit vielen Bearbeitungszentren . Mein 2012er Leaf hingegen Lädt bei der Firma
Problemlos auch mit der Bettermann, egal ob Einphasig oder Dreiphasig mit oder Ohne Schieflast.
Ich habe mal probehalber bei der 32er CEE wo wir Anstecken zwischen N und PE gemessen , da waren bis 3 Volt .
Hast Du eine Idee. Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 398
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Re: Meine Zicke kann nur laden, wenn Sie alleine ist?!

Beitragvon Berndte » Fr 8. Apr 2016, 03:03

Netzfilter und mal damit versuchen.
Wenn man die Möglichkeit hat auch mit einer Netzanalyse die Oberwellen messen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Meine Zicke kann nur laden, wenn Sie alleine ist?!

Beitragvon Michael_Ohl » Fr 8. Apr 2016, 03:47

Mein Angstgenerator macht mit den Renaultziegel auch ständige Abbrüche beim Laden des Kangoo. Meine selbstgebauten Lader laufen aber problemlos daran. Der drehzahlgesteuerte Edelgenerator meines ex Chefs ging gar nicht am Kangoo, bis er sich ein Netzfilter dazwischen gesteckt hat. Damit ging's dann problemlos.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 829
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Meine Zicke kann nur laden, wenn Sie alleine ist?!

Beitragvon Mittelhesse » Fr 8. Apr 2016, 05:09

ich würde mal den Tip von Berndte verfolgen, hatte auf der Arbeit das gleiche Problem ;)
LG Stefan

Renault ZOE seit 26.06.15
Model 3 reserviert 02.04.2016
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 920
Registriert: So 21. Jun 2015, 11:14
Wohnort: Biskirchen

Re: Meine Zicke kann nur laden, wenn Sie alleine ist?!

Beitragvon eSmart » Fr 8. Apr 2016, 14:15

Hallo,
an meiner 22kw Keba Ladebox wollte soeben ein Zoe (auch hier aus dem Forum) laden. Es ging nicht. Die Ladebox schaltet zwar die Ladung frei, der Zoe bricht immer ab. Der Handshake funktioniert offenbar. Die Box zeigt grün (also das Schütz zieht an)
Mein Smart lädt daran einwandfrei, der war sogar kurz vorher noch an der Box.

Am selben Hauptanschluß (alle Leitungen führen am HA zusammen, auf der Leitung der Ladebox ist nichts davor oder dahinter) ist meine Pkw Autowaschanlage, also viele 3-4kw Drehstrommotoren am selben HA. Die schalten ein und aus. Ob das nennenswerte Spannungsschwankungen verursacht, oder etwas einstreut das den Zoe Lader stört ? Dann wäre der sehr empfindlich.

Ein Netzfilter wurde erwähnt. Könnt Ihr mir bitte sagen welcher Typ/Größe das sein soll. Unser Elektriker hat denke ich darin keine Übung.
Bei leicht unterschiedlicher Spannung auf den Phasen kann ich nichts machen, aber das würde mich wundern wenn 10V Unterschied den Ladecontroller verärgern.

Danke für Hilfe
Smart ed >50.000km elektrisch unterwegs
eSmart
 
Beiträge: 398
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 12:09
Wohnort: 30938 Burgwedel

Re: Meine Zicke kann nur laden, wenn Sie alleine ist?!

Beitragvon Mittelhesse » Fr 8. Apr 2016, 14:57

Testweise könnte ich dir einen leihen, ist zwar reichlich groß (100A) aber zum testen reicht's
LG Stefan

Renault ZOE seit 26.06.15
Model 3 reserviert 02.04.2016
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 920
Registriert: So 21. Jun 2015, 11:14
Wohnort: Biskirchen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste