Mc Donalds - Ladeprobleme mit dem Zoe gelöst

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Mc Donalds - Ladeprobleme mit dem Zoe gelöst

Beitragvon Robert » Mo 15. Jul 2013, 22:21

Welcome in Absurdistan !
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4345
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Anzeige

Re: Mc Donalds - Ladeprobleme mit dem Zoe gelöst

Beitragvon ZoePionierin » Do 18. Jul 2013, 17:31

Ich habe heute einen Anruf vom Renault Kundenservice bekommen: Man ist inzwischen mit dem Hersteller intensiv an einer Lösung. Ich solle aber meine Zoe dringend in die Werkstatt bringen, da man nicht ausschließen könne, dass sie was bei dem Ladeversuch was abbekommen habe :shock:

Vom Ausschluss der Zoes bei P&C wisse man nichts und könne es deshalb auch nicht kommentieren.

Der nächste Schock kam dann heute. Die PBW hat an meinem Arbeitsparkplatz Langmatz Wallboxen installiert. Morgen sollen sie bereit zum Testen sein. Nach EV+ zahlreichen Versuchen mit diesen Boxen und seinem Ärger habe ich wenig Hoffnung, dass diese funzen :cry: Oder laufen die Langmatz inzwischen, EV+? Zur Sicherheit bin ich dann heute nochmal ins Daimlermuseum zum Laden gefahren, da am Wochenende Familybesuch kommt und ich den nicht in den Twizy packen kann :|
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Mc Donalds - Ladeprobleme mit dem Zoe gelöst

Beitragvon EVplus » Do 18. Jul 2013, 18:06

@Jana

von den "Profis" kann man viel lernen. Auch wenn es manchmal etwas ungewöhnlich ist. Mir hat man folgenden Trick verraten.

Sollte keine Ladung stattfinden gehe folgendermassen vor :

Ladekabel am ZOE einstecken

Karte an der Ladesäule vorbeiziehen

Typ2 Stecker in die Ladesäule stecken und sofort den Stecker am Ende leicht nach oben drücken ( " etwas anlupfen")

Jetzt sollte nach kurzer Zeit ( 10-30 Sekunden ) der Ladevorgang starten.

Ich habe aufgehört mich aufzuregen. Solange ich Strom bekomme ist es gut, alles weitere können jetzt Andere regeln....ausserdem habe ich noch nie die Renault Assistance bemüht..irgendwann muss man auch mal damit anfangen.

Grüsse EVplus
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Mc Donalds - Ladeprobleme mit dem Zoe gelöst

Beitragvon meta96 » Do 18. Jul 2013, 18:11

Uih, da hat wieder einmal eine "Rechts(?)abteilung" zugeschlagen, ein Pickerl drauf und schon hat man keine Verantwortung mehr ... ist aber wie immer ein Kommunikationsproblem von Renault, weil gibt es bei den Big-Playern ein Problem (da gehört McDo schon aus Imagegründen dazu), ist das Chef- bzw. Firmensache und nicht User-Sache ...

... wenn ich ehrlich bin, fehlt mir schon einmal eine klare Aussage von Renault, was eigentlich Sache ist. Es kann ja nicht sein, dass sie alle Problemchen zur Lösung der "Anonymen Selbthilfegruppe der ZOE-FahrerInnen" überlassen ... ;)
meta96
 
Beiträge: 861
Registriert: Do 14. Feb 2013, 19:45
Wohnort: g r a z - w i e n

Re: Mc Donalds - Ladeprobleme mit dem Zoe gelöst

Beitragvon Yardonn » Do 18. Jul 2013, 19:50

meta96 hat geschrieben:
Es kann ja nicht sein, dass sie alle Problemchen zur Lösung der "Anonymen Selbthilfegruppe der ZOE-FahrerInnen" überlassen ... ;)


Wenn du als Unternehmen die Wahl hast,
A) Bezahlte Mitarbeiter auf ein Problem an zu setzen
oder
B) die Anynyme Selbsthilfegruppe kostenlos ein zu setzen,

was würdest du tun, so im sinne der Gewinnmaximierung, nicht im Sinne von Moral... ???
CityEl von 1993
schnelles Allweder von 2009
Für ein "echtes" E-Auto bin ich nicht reich genug.
Yardonn
 
Beiträge: 134
Registriert: Di 9. Jul 2013, 13:09

Re: Mc Donalds - Ladeprobleme mit dem Zoe gelöst

Beitragvon GUN-ZE1 » Do 18. Jul 2013, 22:17

STEN hat geschrieben:
lophiomys hat geschrieben:
Ein Schelm wer denkt, dieser Aufkleber könnte von einem Konkurrenten gesponsert worden sein? :P



ääh wie - hat Burger King auch Ladesäulen?[/Quote
Wohl nicht. Auf einen freundlichen Brief dazu im Frühjahr kam von Burgerking nicht mal eine Bestätigung, dass das Schreiben bearbeitet wird. Von einer Antwort ganz zu schweigen. Genauso war es bei Tank & Rast, die für die deutschen Autobahnraststätten verantwortlich sind.
Grüße aus den Fränkischen Seenland!
http://www.fraenkisches-seenland.de / http://www.gunzenhausen.de
Benutzeravatar
GUN-ZE1
 
Beiträge: 78
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 21:27
Wohnort: Gunzenhausen, Fränkisches Seenland

Re: Mc Donalds - Ladeprobleme mit dem Zoe gelöst

Beitragvon ZoePionierin » Fr 19. Jul 2013, 00:03

@EV+ vielen Dank für den Tipp. Dann hoffe ich, dass ich das richtige Händchen dafür habe. Ansonsten muss ich bis Dezember warten, dann kommen neue Säulen, die Langmatzen sind nur eine Interimslösung. Bis dahin muss ich die Zoe dann wohl einmotten. ;)
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Mc Donalds - Ladeprobleme mit dem Zoe gelöst

Beitragvon Efan » Fr 19. Jul 2013, 00:10

GUN-ZE1 hat geschrieben:
ääh wie - hat Burger King auch Ladesäulen?[/Quote
...


Ja, auf der A2 Rastplatz Resser Mark bei Gelsenkirchen ist ein Burger King und dort ist auch eine Chademo sowie Typ2 Ladestation der RWE.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: Mc Donalds - Ladeprobleme mit dem Zoe gelöst

Beitragvon mark32 » Fr 19. Jul 2013, 06:20

Efan hat geschrieben:
Ja, auf der A2 Rastplatz Resser Mark bei Gelsenkirchen ist ein Burger King und dort ist auch eine Chademo sowie Typ2 Ladestation der RWE.

Die Ladesäule gehört eher zu der Tankstelle daneben und kommt ursprünglich aus dem RWE-Pilotprojekt für Schnellladesäulen, siehe auch unter RWE-Mobilty Tank&Rast
Tesla Model X Signature ab 2015 *****Tesla Model S 85P rot seit Nov. 2013****** Ampera E-Pionier weiß seit Juni 2012******Drehstromkiste 32A Plus 63A Typ2*****8,1 kWp Photovoltaik*******16 kWh PV-Speicher von E3DC seit Dez. 2013*****nano-BHKW 1kW
mark32
 
Beiträge: 197
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 15:16
Wohnort: 48249 Dülmen, Deutschland

Re: Mc Donalds - Ladeprobleme mit dem Zoe gelöst

Beitragvon Baumisch » Di 23. Jul 2013, 10:46

Hmmm... es wird Zeit das ein deutscher Player genug in eMobility investiert um hier genuegend Motivation zu haben das in DE mal aufzuräumen ... BMW wird hoffendlich hier hoffendlich mehr Druck in De machen als Ranault
2011 GreenMover MTB 0,25 KW - 0,3 kwH - 27+ km/h - 2.100km
2012 Zero S ZF9 9 KW - 9kwH - 140 km/h - 6.400km
2013 Opel Ampera 111 KW - 16/10 kwH - 160km/h - 55.500km
2015 Tesla Model S P85 306 KW - 85 kwH - 210km/h
Benutzeravatar
Baumisch
 
Beiträge: 80
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 23:03

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Curculio-Nucum, HeinHH und 6 Gäste