Maximale Zuhause-Ladegeschwindigkeit für ZOE?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Maximale Zuhause-Ladegeschwindigkeit für ZOE?

Beitragvon gerritvanaaken » Sa 18. Jul 2015, 08:38

Ich schwanke derzeit zwischen dem Kauf eines ZOE oder Leaf.

Angenommen, der (oder die?) ZOE soll es sein: Was ist die beste/schnellste Methode, sie oder ihn Leaf zuhause zu laden? Laienhaft stelle ich es mir so vor:

* Ich lasse vom Elektriker einen 32A Drehstrom 3polig (rote Buchse) in meinen Stellplatz-Schuppen verlegen.
* Ich kaufe eine geeignete Wallbox, zum Beispiel den http://www.juice-technology.com/index.p ... -charger-1 JUICE Charger (für 800–1000 Euro)
* Ich kann meine ZOE in 2-3 Stunden mit 22kW zuhause vollmachen

Irgendwas sagt mir, dass das so nicht funktionieren wird. Jedenfalls nicht ohne Basteln. Wer sagt mir, ob’s dennoch gehen wird? Muss ich beim Kauf des ZOEs was besonderes konfigurieren?
Benutzeravatar
gerritvanaaken
 
Beiträge: 21
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 20:31

Anzeige

Re: Maximale Zuhause-Ladegeschwindigkeit für ZOE?

Beitragvon imievberlin » Sa 18. Jul 2015, 08:49

Kurzes OT: ist dein Benutzername auch dein echter Name ? Wenn ja dann freut es mich das ein Gast von BUS auch demnächst EV fährt.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Maximale Zuhause-Ladegeschwindigkeit für ZOE?

Beitragvon EV_de » Sa 18. Jul 2015, 08:55

An einer 22KW Tanke ist der ZOE in gut einer Stunde voll !

Ausser es ist sehr heiß oder sehr kalt , dann kann auch 2 Stundem oder länger dauern ...
Bild ... ZOE #47 ... Team Sieger eRUDA 2014+2015
Bild Model S P85+ - seit 05.12.14 / Model X EU P9 - verkauft ...
Benutzeravatar
EV_de
 
Beiträge: 618
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 14:21
Wohnort: Ingolstadt , BY

Re: Maximale Zuhause-Ladegeschwindigkeit für ZOE?

Beitragvon Berndte » Sa 18. Jul 2015, 09:02

Wieso sollte das nicht funktionieren?
Lasse deinen Elektriker wie geplant eine CEE32 Steckdose installieren, da steckst die Ladebox ein und ans andere Ende das Auto dran.

Es ist leichter ein Elektroauto zu laden, als an der Tankstelle den passenden Schlauch zu finden!

PS: Wenn du es gut mit uns meinst, dann ist die Steckdose frei zugänglich und die erweiterst so das Ladenetz.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Maximale Zuhause-Ladegeschwindigkeit für ZOE?

Beitragvon eDEVIL » Sa 18. Jul 2015, 09:04

Cee32 und mobile wallbox genügen. Ist dann in ner Stunde fast voll.
Sofern der Hausanschluß 63a her gibt,ginge auch 30min fast voll.
Bei guter Lage und 24/7 zugänglichkeit,kann die Wallbox sogar für Dich kostenlos sein.
Leaf dauert etwas 3x so lange wie zoe an 22kw,wenn 6,6KW lader
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11331
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Maximale Zuhause-Ladegeschwindigkeit für ZOE?

Beitragvon lingley » Sa 18. Jul 2015, 09:36

gerritvanaaken hat geschrieben:
* Ich lasse vom Elektriker einen 32A Drehstrom 3polig (rote Buchse)
* Ich kann meine ZOE in 2-3 Stunden mit 22kW zuhause vollmachen

Irgendwas sagt mir, dass das so nicht funktionieren wird...

Das kann so auch nicht funktionieren, oder verstehe ich dich falsch ?
Du musst eine CEE32 5polig installieren und eine mobile Lösung kaufen oder das 5pol Kabel in der Box anschließen lassen.
lingley
 

Re: Maximale Zuhause-Ladegeschwindigkeit für ZOE?

Beitragvon Herr Fröhlich » Sa 18. Jul 2015, 09:44

gerritvanaaken hat geschrieben:
* Ich lasse vom Elektriker einen 32A Drehstrom 3polig (rote Buchse) in meinen Stellplatz-Schuppen verlegen.
* Ich kaufe eine geeignete Wallbox, zum Beispiel den http://www.juice-technology.com/index.p ... -charger-1 JUICE Charger (für 800–1000 Euro)
* Ich kann meine ZOE in 2-3 Stunden mit 22kW zuhause vollmachen
Irgendwas sagt mir, dass das so nicht funktionieren wird. Jedenfalls nicht ohne Basteln. Wer sagt mir, ob’s dennoch gehen wird? Muss ich beim Kauf des ZOEs was besonderes konfigurieren?


Also bei mir funktioniert es genau so und zwar immer !
Mobile Wallbox Juice Booster, 32A rote Buchse in Garage und nach max. 70 Min. bei komplett leeren Akku wieder vollgeladen.
Allerdings ist und soll der auch möglichst nicht ganz leer sein. Ladezeit zu 90% der Fälle (außer extrem kalt-heiß) 30-60 Min. !!!
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 841
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 20:07
Wohnort: Troisdorf

Re: Maximale Zuhause-Ladegeschwindigkeit für ZOE?

Beitragvon gerritvanaaken » Sa 18. Jul 2015, 09:51

imievberlin hat geschrieben:
Kurzes OT: ist dein Benutzername auch dein echter Name ? Wenn ja dann freut es mich das ein Gast von BUS auch demnächst EV fährt.


Jo, der bin ich, bekannt aus Funk und Podcast …

eDEVIL hat geschrieben:
Bei guter Lage und 24/7 zugänglichkeit,kann die Wallbox sogar für Dich kostenlos sein.


Kostenlos? Weil ich den Strom verkaufe an andere E-Fahrzeugfahrer? Oder weil mir jemand das Ding kostenlos hinstellt? Wer?

lingley hat geschrieben:
Du musst eine CEE32 5polig installieren und eine mobile Lösung kaufen oder das 5pol Kabel in der Box anschließen lassen.


Ich meine nicht 3polig, sondern 3phasig, glaube ich. Man braucht ja ein halbes Lehrjahr Elektrotechnik, um das alles zu verstehen.

eDEVIL hat geschrieben:
Cee32 und mobile wallbox genügen. Ist dann in ner Stunde fast voll.


Cool. Ist so eine mobile wallbox beim Neukauf des ZOE dabei? Oder anders herum gefragt: Was für eine Wallbox ist denn beim Neukauf dabei? Kann ich damit nur Schukomäßig aufladen oder geht die auch an die Powerbüchse mit 32A-Drehstrom?

@all: Danke für den warmen Empfang hier :-)
Benutzeravatar
gerritvanaaken
 
Beiträge: 21
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 20:31

Re: Maximale Zuhause-Ladegeschwindigkeit für ZOE?

Beitragvon eDEVIL » Sa 18. Jul 2015, 09:58

viewtopic.php?t=10780

Wenn Du so einen Standort bietest, wird die Box aus spenden finanziert
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11331
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Maximale Zuhause-Ladegeschwindigkeit für ZOE?

Beitragvon Wackelstein » Sa 18. Jul 2015, 10:13

Wir haben zu Hause zwei Zoes und zwei Ladeboxen: Eine Wall-E mit 11kW (fix montiert) und eine mobile Juice-Booster für bis zu 22kW. Ich selbst habe zwei Kabel in die Garage gelegt: Eins für 22kW und ausschließlich für die E-Autos und eins für diverse andere Zwecke (Staubsauger, Renault Twizy, ....). Denn es war mir egal ob ich nun ein oder zwei Kabel verlege, also bin ich auf Nummer Sicher gegangen und habe "doppelt gemoppelt".

Egal: Beide Ladestationen funktionieren wunderbar und besonders an 22kW ist der Zoe in einer Stunde auf 99% (und das reicht meistens). Mit einer mobilen Ladebox kann man dann auch die vielen 11kW oder 22kW-CEE-rot nutzen, die man meistens gratis nutzen kann. Da stellt man den Zoe ab, geht mal kurz einkaufen oder auf ein Eis und schon hat man mal 50% "getankt".

Hier ist auch der große Vorteil des Zoe gegenüber dem Leaf: Den Zoe kann man fast überall mit zumindest 11kW laden, den Leaf dagegen nur an den sehr seltenen Chademos.
Meine Liebe zu Benzin/Diesel steigt mit dem Quadrat der Entfernung
Wackelstein
 
Beiträge: 505
Registriert: Do 30. Mai 2013, 12:24

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste