Liebe Zoefahrende Technikverweigerer...........

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Liebe Zoefahrende Technikverweigerer...........

Beitragvon Helfried » Mo 5. Sep 2016, 07:27

Toumal hat geschrieben:
Tesla wird untergehen


Das hast du übrigens selber so ähnlich gesagt:

"Es steht und faellt alles mit dem Model 3. Wenn das floppen sollte wird es Tesla so nicht mehr geben."
Helfried
 
Beiträge: 5288
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Re: Liebe Zoefahrende Technikverweigerer...........

Beitragvon corona » Mo 5. Sep 2016, 08:02

corona hat geschrieben:
Wow, hat prima geklappt. Zwei hat es bereits erwischt. :D
Die sachlichen Beiträge werden dadurch übersichtlicher.


Das Problem ist, man bekommt irgendwann emails von geblockten usern weil denen die Fakten nicht passen. Und mal ehrlich, der informationsgehalt ist durch das ganze shitposten von einigen im Keller. Ja es gibt Perlen, wie letztens der Prospekt von der elektrischen A-Klasse (nochmal danke dafuer) aber insgesamt kann ich auf den Rest verzichten.

Das kann man doch abstellen. Ich habe das jetzt auch getan. Wenn ich will, das mich jemand per e-Mail kontaktiert, sende ich ihm meine Adresse per PN.
Zoe Intens R240 (05.12.2016) 10.000km/Jahr - CanZE ab 23.02.2017
corona
 
Beiträge: 174
Registriert: Di 30. Aug 2016, 10:49

Re: Liebe Zoefahrende Technikverweigerer...........

Beitragvon Toumal » Mo 5. Sep 2016, 08:12

Helfried hat geschrieben:
Das hast du übrigens selber so ähnlich gesagt:

"Es steht und faellt alles mit dem Model 3. Wenn das floppen sollte wird es Tesla so nicht mehr geben."


Dazu stehe ich auch. Aber bedenke dass mein Satz eben nicht behauptet dass Tesla untergehen wird. Wenn ich mir den Thread, sowie den ueber die wirtschaftlichkeit von E-mobilitaet anschaue... noe, da halt ich mich raus.

corona hat geschrieben:
Das kann man doch abstellen. Ich habe das jetzt auch getan. Wenn ich will, das mich jemand per e-Mail kontaktiert, sende ich ihm meine Adresse per PN.


Hatte ich vom ersten Tag an, ist ja nicht so dass man email-adressen nicht auch anders rausfinden kann. Aber es war ja nicht nur das, auch seltsame PNs von Firmen...
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1571
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: Liebe Zoefahrende Technikverweigerer...........

Beitragvon Schneemann » Mo 5. Sep 2016, 08:34

Toumal hat geschrieben:

Dazu stehe ich auch. Aber bedenke dass mein Satz eben nicht behauptet dass Tesla untergehen wird. Wenn ich mir den Thread, sowie den ueber die wirtschaftlichkeit von E-mobilitaet anschaue... noe, da halt ich mich raus.


Meinst du den zur Wirtschaftlichkeitsberechnung, den ich eröffnet habe? Schau einmal rein, dann weißt du, worum es geht. :D

Allerdings ist der inzwischen genauso offtopic wie dieser hier.
Meine Erfahrungen mit der E-Mobilität auf Kennzeichen E

In the year 5555
Your arms hanging limp at your sides
Your legs got nothing to do
Some machine’s doing that for you
Benutzeravatar
Schneemann
 
Beiträge: 720
Registriert: Di 31. Mai 2016, 17:49
Wohnort: Quickborn-Heide

Re: Liebe Zoefahrende Technikverweigerer...........

Beitragvon Toumal » Mo 5. Sep 2016, 08:49

Ich weiss wohl worum es geht, sehe aber keinen Grund mich mit Karlsson und co zu streiten. Das war schon beim Thema Kaufpreis so. Wenn jemand auf logische Argumente ("Man muss Aepfel mit Aepfel vergleichen") mit unlogischen persoenlichen Praeferenzen kommt ("Ich vergleiche Aepfel mit Birnen weil ich Birnen genauso mag") dann ist das doch sinnbefreit.

Oder mein thread bez. Plug-in Hybriden vs. der eh schon schwachen Ladeinfrastruktur in Wien. Was da an Ueberspitzungen und Egoismus retourkam war von der Diskussionskultur her unterste Schublade. "Willst du damit sagen dass alle...", "Ich lade wann ich will weil ich hab mir einen Hybriden mit Stecker gekauft und meine paar Cent Sprit-ersparnis sind mir wichtiger als die Elektromobilitaet als ganzes", "Selber schuld, kauf dir halt ein 40.000 Euro Hybridauto"...

Oh sorry, dachte das hier ist GoingElectric, nicht StayingDiesel.
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1571
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: Liebe Zoefahrende Technikverweigerer...........

Beitragvon Schneemann » Mo 5. Sep 2016, 09:19

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es gerade in Auto-Foren oft ebenso emotional zugeht wie im Straßenverkehr. Nirgendwo sind wir mehr auf das gemeinsame Miteinander angewiesen. Da gibt es die verschiedensten Präferenzen und Betrachtungsweisen. Hier ist es genauso. Einige sind hier, weil sie E-Autos generell geil finden. Andere - wie unter anderem ich - weil sie den ökologischen Aspekt der ganzen Geschichte sehen, wieder andere gehen das ganze streng technisch und wissenschaftlich an.

Und dann gibt das halt schnell mal Themen, wo es kracht. Ich habe mir vorgenommen, zwar viel zu lesen, aber nicht alles zu kommentieren. Vor allem versuche ich, meine Emotionen ein wenig raus zu halten, auch wenn mir einer mal total gegen den Strich geht. Ich bin bemüht, freundlich zu bleiben, meine Aussagen gerne auch als meine Ideen zu verkaufen und nicht als allgemeingültige Weisheit und ansonsten meine Klappe zu halten.

Klappt nicht immer, aber immer öfter. :lol:
Meine Erfahrungen mit der E-Mobilität auf Kennzeichen E

In the year 5555
Your arms hanging limp at your sides
Your legs got nothing to do
Some machine’s doing that for you
Benutzeravatar
Schneemann
 
Beiträge: 720
Registriert: Di 31. Mai 2016, 17:49
Wohnort: Quickborn-Heide

Re: Liebe Zoefahrende Technikverweigerer...........

Beitragvon Toumal » Mo 5. Sep 2016, 09:55

Du hast absolut recht, Schneeman. Es waere natuerlich schoen wenn wir uns auf einen besseren Umgangston und Ruecksicht einigen koennten - aber Menschen sind halt Menschen... ;)
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1571
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: Liebe Zoefahrende Technikverweigerer...........

Beitragvon firefox7518 » Di 6. Sep 2016, 18:45

Also ich weiß ja nicht wie das bei euch so ist aber bei uns in der CH sind die IKEA Parkhäuser oftmals UNTERIRDISCH. Da habe ich weder Radio- noch Handyempfang. Wie soll jetzt also die ZOE nochmals ihren Ladestand kommunizieren ohne Netz? :lol:
Schon in freistehenden Parkhäusern kriege ich oftmals keine Verbindung mehr zur Zicke. Man kann von Glück reden wenns auf dem Land auch mal klappt. Bei uns zuhause hat man eine 50/50 Chance das es geht. Hab schon das Auto Abends um 22.00h laden lassen aber das Mail und die SMS das sie fertig ist kam erst morgens um acht :shock: :lol: :lol: :lol:

Daher finde ich es schon fast lächerlich die Leute als Technikverweigerer zu beschimpfen wenn die Technik so eingeschränkt nur funktionieren kann. Ich würde eher bei Ikea reklamieren weil sie zuwenige Parkplätze für EVs haben. Bei uns hats 600 Parkplätze davon sind 2 für EV. Die Wahrscheinlichkeit das diese besetzt sind ist so hoch das ich nie so fahre das ich dort Laden MUSS.
firefox7518
 
Beiträge: 27
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 10:28
Wohnort: Waldenburger Tal

Re: Liebe Zoefahrende Technikverweigerer...........

Beitragvon corona » Di 6. Sep 2016, 20:31

Ob @nothi jemand beleidigen wollte, kann ich nicht beurteilen. Glaube aber eher nicht. Er wollte vielleicht seinem Ärger etwas Luft machen.
Grundsätzlich bin ich allerdings der Meinung, dass man Ladeplätze (gerade weil es zu wenige gibt) möglichst zügig nach Ladeende räumen sollte. Sicher gibt es Situationen, wo das nicht möglich ist.
Soweit mir bekannt ist, kann man die benötigte Ladedauer bei den meisten E-Autos ermitteln. Eine Lademöglichkeit anzusteuern, wenn man nicht noch soviel Saft hat, um zur nächste Station zu kommen, würde ich nie freiwillig wagen. :D
Sollte jemand aber in solch eine Lage kommen, dann ist er bestimmt dankbar, wenn der Platz nicht unnötig lange belegt ist.
Zoe Intens R240 (05.12.2016) 10.000km/Jahr - CanZE ab 23.02.2017
corona
 
Beiträge: 174
Registriert: Di 30. Aug 2016, 10:49

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste