Langzeitstromverbrauch ZOE lt. Diagnoseprotokoll

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Langzeitstromverbrauch ZOE lt. Diagnoseprotokoll

Beitragvon EVplus » Do 6. Mär 2014, 22:05

Bei der ersten Jahresinspektion wurde mir aufgrund meiner Frage nach den Batteriedaten ein Ausdruck des HV Batterieprotokolls gezeigt. Interessant ist dabei der Gesamtstromverbrauch. Anscheinend hat der ZOE einen Stromzähler verbaut, der alle bisher geladenen kWh aufzeichnet.

Bei 13.000 km wurden die Michelin Winterreifen montiert. In der Gesamtfahrstrecke sind somit 13000 km Sommerreifen, Michelin ECO.. und 10000km Winterreifenstrecke enthalten.

Der registrierte Durchschnittsverbrauch liegt somit bei 16,13 kWh lt. eingebauten Zähler. Mit diesem Wert bin ich recht zufrieden, da ich aufgrund der schnellen Nachlademöglichkeiten, besonders auf der Autobahn oftmals "Vollstrom" gebe und auch die Heizung/Klima immer gemütlich eingestellt halte.

Ich selbst habe den Verbrauch nicht mehr aufgezeichnet, da ich zuviel öffentlich lade und zu faul bin/ nicht die Möglichkeit habe den exakten Verbrauch ab Steckdose festzuhalten.

Schön wäre es, wenn weitere ZOE Besitzer ihre Batterieprotokolle hier im thread posten würden !

CCI06032014_0005.jpg
Langzeit Stromverbrauch ZOE


CCI06032014_0001.jpg
12V Batterie Testprotokoll
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Anzeige

Re: Langzeitstromverbrauch ZOE lt. Diagnoseprotokoll

Beitragvon STEN » Do 6. Mär 2014, 22:37

Was mir etwas unklar ist, wie dein Zoe mehr Energie verbrauchen konnte, als geladen wurde.
Vielleicht habe ich da auch einen Denkfehler, und das Protokoll meint es anders.

Oder wurden 1200kWh zurückgewonnen und konnten erneut dem Antrieb zugeführt werden?

PS.: Bemerkenswerte Fahrleistung.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2791
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Langzeitstromverbrauch ZOE lt. Diagnoseprotokoll

Beitragvon EVplus » Do 6. Mär 2014, 22:47

Die Beschreibungen sind mir auch etwas unklar.

Wenn ich jedoch die gefahrene Strecke von 23157 km in Bezug dazu setze sind die 3736 kWh nachvollziehbar mit 16,13 kWh pro 100 km.

10,99 kWh pro 100 km, wenn man die 2547 kWh heranzieht , sind nach meinem Empfinden zuwenig. Dafür bin ich zu schnell und verschwenderisch gefahren.....

Der komplette "Durchsatz" an kWh mit den rekuperierten kWh wäre natürlich auch eine Möglichkeit. Leider fehlen uns zur Beurteilung bisher Erfahrungs-und Vergleichswerte.

Es wäre schön, wenn weitere ZOE Besitzer die Batteriewerte erhalten und wir hier etwas vergleichen können.
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Langzeitstromverbrauch ZOE lt. Diagnoseprotokoll

Beitragvon Alex1 » Sa 8. Mär 2014, 15:06

Mach ich doch gerne - WENN ICH SIE NÄXTE WOCHE DENN HABE - Grrrr :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8183
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Langzeitstromverbrauch ZOE lt. Diagnoseprotokoll

Beitragvon Elektrolurch » Di 18. Mär 2014, 07:52

Ich habe anlässlich des Einbaus der Mittelarmlehne letzte Woche um einen Ausdruck des Batteriestatus gebeten und dies hier bekommen:

ZOE Batteriestatus 2014-03-13.jpg
Batteriestatus 2014-03-13


Aus "Gesamtkilometerstand Antriebsbatterie" und "Summierte Energie beim Laden" ermittle ich rechnerisch einen Verbrauch von 21,33kWh/100km. Das ist deutlich über dem, was das R-Link mir berichtet (derzeit < 16 kWh/100km). Ich nehme daher an, dass in "Summierte Energie beim Laden" auch die Rekuperationsleistung addiert wird (während sie bei der Verbrauchsberechnung abgezogen wird).

Interessant finde ich auch, dass offenbar Spannung und Temperatur jeder Zelle einzeln ermittelt werden kann.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2787
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Langzeitstromverbrauch ZOE lt. Diagnoseprotokoll

Beitragvon STEN » Di 18. Mär 2014, 18:54

Elektrolurch hat geschrieben:
I... Verbrauch von 21,33kWh/100km. Das ist deutlich über dem, was das R-Link mir berichtet (derzeit < 16 kWh/100km).


Da sind also die 4kWh, welche jedesmal von 99% auf 100% beim Laden verbraten werden.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2791
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Langzeitstromverbrauch ZOE lt. Diagnoseprotokoll

Beitragvon Elektrolurch » Mi 19. Mär 2014, 06:52

STEN hat geschrieben:
Elektrolurch hat geschrieben:
I... Verbrauch von 21,33kWh/100km. Das ist deutlich über dem, was das R-Link mir berichtet (derzeit < 16 kWh/100km).

Da sind also die 4kWh, welche jedesmal von 99% auf 100% beim Laden verbraten werden.

Hmmm, klingt schlüssig, aber zwei Indizien sprechen doch dagegen:

1. Ich lade höchstens jedes 10. Mal wirklich auf 100% voll. Meist breche ich die Ladung bei 90-98% ab, weil ich nicht warten will. (Ich lade ja noch immer ausschließlich öffentlich, wenn man von ein paar Tests mit meinem Notladekabel absieht.)

2. Aus den Daten von EVplus ergeben sich mit derselben Berechnungsmethode ganz andere Werte:

Summierte Energie beim Laden: 2.547 kWh
Gesamtkilometerstand Antriebsbatterie: 23.157 km
Das macht dann 10,99 kWh/100km.

Ziemlich krasser Unterschied und kaum realistisch, oder?
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2787
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Langzeitstromverbrauch ZOE lt. Diagnoseprotokoll

Beitragvon kai » Mi 28. Mai 2014, 16:43

Hier mein Protokoll,

leben im Flachland und fahre auch viel Autobahn. Kanns daran liegen ?

Ich schätze meine externen Ladungen auf unter 200 kwh, mein Hutschienenzähler hat 2300 kwH gezählt.
Selbst wenn ich großzügig rechne, habe ich keine 2641 kWh geladen. Da muss die Rekuperation mit drin sein.

ZOE_Batterieprotokoll.jpg


Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Langzeitstromverbrauch ZOE lt. Diagnoseprotokoll

Beitragvon Spöken » Mi 28. Mai 2014, 17:21

kai hat geschrieben:
Hier mein Protokoll,

leben im Flachland und fahre auch viel Autobahn. Kanns daran liegen ?

Ich schätze meine externen Ladungen auf unter 200 kwh, mein Hutschienenzähler hat 2300 kwH gezählt.
Selbst wenn ich großzügig rechne, habe ich keine 2641 kWh geladen. Da muss die Rekuperation mit drin sein.

ZOE_Batterieprotokoll.jpg


Gruß

Kai

Hallo Kai,

Dann würde Dein Verbrauch ja bei 21,5kwh je 100km liegen. Das weicht aber stark von Deinem Verbrauch in der Signatur ab. 8-)
Spöken
 
Beiträge: 43
Registriert: So 23. Mär 2014, 19:56

Re: Langzeitstromverbrauch ZOE lt. Diagnoseprotokoll

Beitragvon kai » Mi 28. Mai 2014, 18:34

Hi,

ja das stimmt. Damals habe ich noch genau gemessen und konnte das 100% kontrollieren.

Ich sage ja ich habe genau 2293kw auf dem Hutschienenzähler.
Nun habe ich zuhause auch 1x Tesla und ca. 10 x ZOEs fremdgeladen (ca. -200 kwh). Dafür habe ich "extern" ca. 20x geladen mit je ca. 15 kwh (+300 kwh).
In Summe müsste ich ca. 2400 kwh geladen haben.

Das entspricht wiederum einem Verbrauch von 19,4 kWh. Das passt so, sind doch die Winterreifen erst seit kurzem runter.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: roxxo_by, watzinger und 3 Gäste