Ladezicke lädt beim Arbeitgeber ~10 Minuten, dann Fehler

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Ladezicke lädt beim Arbeitgeber ~10 Minuten, dann Fehler

Beitragvon mcluki99 » Mo 11. Jun 2018, 11:53

Hoi!

Meine Q210 von 02/2015 lädt grundsätzlich problemlos, aber an der KEBA P30 bei meinem Arbeitgeber immer ziemlich genau 10 Minuten, bevor das SMS "Durch einen Fehler im Fahrzeug oder an der Ladesäule wurde die Ladung unerwartet beendet" kommt.

Es musste zuvor schon der FI vor der Säule getauscht werden, den hat die ZOE sofort ausgelöst. Gleiches Modell (=> gleiche Charakteristik) von einem anderen Hersteller hat dieses Problem gelöst).

Nun fällt aber keine Sicherung, der FI bleibt auch oben. Die ZOE beendet die Ladung ganz einfach selbst. Durch ein öffnen der Tür ("aufwachen") gehts dann auch wieder 10 Minuten weiter...

Da hab ich einfach Pech mit der Umgebung, oder?
Gibt's detailliertere Infos zum Ladeabbruch in irgendwelchen Logs, die man mit CanZE lesen könnte?

Danke
Benutzeravatar
mcluki99
 
Beiträge: 158
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 21:05
Wohnort: Oberösterreich

Anzeige

Re: Ladezicke lädt beim Arbeitgeber ~10 Minuten, dann Fehler

Beitragvon SWERNER » Mo 11. Jun 2018, 12:21

Hallo,

hatte damit vergleichbare Schwierigkeiten - bei mir mit einem FI von Hager.

Später wurde dann ständig der FI ausgelöst. Dann hatte nur der Tausch des Motors geholfen. Ist auch schon meine dritte Ladeelektrik im Zoe Q210.

Der Q210 kann in Holland nicht mehr an einer Ladestation vom Anbieter EV Box geladen werden - mittlerweile sind da schon Schilder angebracht. Die Zoe ist mittlerweile das Zweitelektro Auto - beim I3 hatte ich noch keine Probleme.

Sascha.
ZOE Zen 2013 energy blue / i3 94Ah
---------------------------------------------------------------
Hauskraftwerk E3DC S10
Batteriespeicher 9,2 KW
PV Anlage 8,67 KW
SWERNER
 
Beiträge: 189
Registriert: Do 19. Feb 2015, 15:37

Re: Ladezicke lädt beim Arbeitgeber ~10 Minuten, dann Fehler

Beitragvon Tho » Mo 11. Jun 2018, 12:41

Ist die Spannung auf den 3 Phasen stabil?
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 7079
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ladezicke lädt beim Arbeitgeber ~10 Minuten, dann Fehler

Beitragvon stefander » Mo 11. Jun 2018, 13:06

Hallo
Das selbe Problem gab´s bei unserer 22kw Keba P 30 Station im Ort. Habe das Protokoll auslesen lassen. Ergebnis: Gleichstromüberwachung schaltet nur beim ZOE ab und kann Ihn nach ein paar Minuten nicht mehr "aufwecken". Habe dann auf eine Tauschbox mit neuer Software gewechselt und siehe da kein Abbruch mehr. Mir sagte man das die Gleichstomfehlerüberwachung an den ZOE besser angepasst wurde.
Lg
Stefan
Benutzeravatar
stefander
 
Beiträge: 89
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 19:28
Wohnort: Nähe St.Florian Oberösterreich

Re: Ladezicke lädt beim Arbeitgeber ~10 Minuten, dann Fehler

Beitragvon mcluki99 » Mo 11. Jun 2018, 14:27

Die 3 Phasen unter Last scheinen ok zu sein:
P1: 224V
P2: 226V
P3: 223V

Ob das beim Abbruch für einen kurzen Momentan anders ist, kann ich nicht sagen - hab kein protokollierendes Gerät.

Log der Ladesäule hol' ich mir abends mal - das LAN-Kabel baumelt lose rum...
Benutzeravatar
mcluki99
 
Beiträge: 158
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 21:05
Wohnort: Oberösterreich

Re: Ladezicke lädt beim Arbeitgeber ~10 Minuten, dann Fehler

Beitragvon mcluki99 » Mo 11. Jun 2018, 19:35

mcluki99 hat geschrieben:
Log der Ladesäule hol' ich mir abends mal - das LAN-Kabel baumelt lose rum...


Ich hab wenig erwartet...aber das...naja :D

Bildschirmfoto von »2018-06-11 16-49-56«.png
Keba P30 Log


Hab in dem Zug ein Firmware-Update aufgespielt, aber erhoffe mir davon wenig. Im Endeffekt ist so 'ne AC-Ladesäule ja nicht viel mehr wie ein Schütz...

Krieg ich aus der ZOE irgendwie mehr Info zu den Abbrüchen?
Benutzeravatar
mcluki99
 
Beiträge: 158
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 21:05
Wohnort: Oberösterreich

Re: Ladezicke lädt beim Arbeitgeber ~10 Minuten, dann Fehler

Beitragvon sensai » Di 12. Jun 2018, 07:47

wir haben hier in der Firma eine Doppel Keba Box (2 x 11 kW)
Mit der Errichtung einer neuen Anlage im Werk haben wir ein Oberwellenproblem auf dieses Stromnetz bekommen.
Unsere beiden Zoe`s haben ebenfalls nach rund 10 min die Ladung abgebrochen.

Netzfilter durften wir leider keine einbauen.

Gelöst haben wir das dann so:
Ich hab meine Zoe der Frau gegeben und mir einen Ioniq geholt.
Der kann ja nur 1P laden und das macht er hier problemlos, da ja logischerweise auf 1P keine Oberwellen stören können.
Für meinen Arbeitskollegen habe ich ein gebrauchtes 1P Ioniq Kabel besorgt.
Er ladet jetzt auch wieder fehlerfrei. Zwar etwas länger als mit 3P, aber ein Arbeitstag ist immer noch länger
wie die Ladezeit einer Zoe mit 1P dauert.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 1358
Registriert: Do 23. Apr 2015, 13:26
Wohnort: Graz Süd

Re: Ladezicke lädt beim Arbeitgeber ~10 Minuten, dann Fehler

Beitragvon mcluki99 » Di 12. Jun 2018, 09:32

sensai hat geschrieben:
Unsere beiden Zoe`s haben ebenfalls nach rund 10 min die Ladung abgebrochen.

Ok danke, dann dürfte die Ursache mal feststehen.

sensai hat geschrieben:
Netzfilter durften wir leider keine einbauen.

Wer kann sowas verbieten? Firma oder Netzbetreiber?

sensai hat geschrieben:
Für meinen Arbeitskollegen habe ich ein gebrauchtes 1P Ioniq Kabel besorgt.

Daran hatte ich auch gedacht -> unsere Station ist aber einer der wenigen mit fix angeschlagenem Kabel :(

Mal sehen, ob ich so einen Netzfilter irgendwo günstig(er) herbekomm'
Benutzeravatar
mcluki99
 
Beiträge: 158
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 21:05
Wohnort: Oberösterreich

Re: Ladezicke lädt beim Arbeitgeber ~10 Minuten, dann Fehler

Beitragvon JoDa » Di 12. Jun 2018, 10:10

Hallo und schöne Grüße von Nieder- nach Oberösterreich,

würde den Rat von stefander befolgen und zunächst auf Garantie die KEBA P30 tauschen lassen. (KEBA liefert dir dann eine Wallbox mit einer weniger empfindlichen Gleichfehlerstromerkennung.)
Sollte das nicht helfen kannst du es immer noch mit einem teuren Netzfilter versuchen, oder wenn die anderen Elektroautobesitzer an der Box nur einphasig laden dann kannst du die KEBA ja auch einphasig anschließen. Zum Laden am Arbeitsplatz reichen ja 1x32A*230V=7kVA aus.

LG
JoDa
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 717
Registriert: So 6. Jul 2014, 22:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Ladezicke lädt beim Arbeitgeber ~10 Minuten, dann Fehler

Beitragvon MAlfare » Di 12. Jun 2018, 11:03

sensai hat geschrieben:
.... da ja logischerweise auf 1P keine Oberwellen stören können.

Was ist daran logisch?
MAlfare
 
Beiträge: 239
Registriert: Di 17. Mär 2015, 00:21
Wohnort: Lustenau

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ZoeKW und 4 Gäste