Ladezeit im Winter

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Ladezeit im Winter

Beitragvon Herr Fröhlich » Do 22. Okt 2015, 14:46

Habe die kleine Französin seit Mittwoch bei Renault in der Werkstatt und wie es scheint ist der Compressor kaputt. Damit im Zusammenhang steht sowohl das langsame Laden, als auch die Temperatur.
Laut Renault Brühl gab es so einen Fall noch nicht, ist zwar Garantie, aber es gibt keine Erklärung dafür.
Zumindest sind die Leute von Renault St. Augustin super nett und ich habe ein Ersatzauto für die Zeit. Vor Montag Abend geht nichts, sodass ich mit einem "du weist schon was" rumfahre.
Nach einem halben Jahr Elektro Drive kommt mir so ein Benziner völlig absurd vor. Hin und her, rauf und runter schalten, der dröhnende Motor, den Berg rauf mit Getöse und runter mit dem Verschleiß der Bremse.
Wie konnte ich das nur Jahrelang so hinnehmen? Ich will die ZOE zurück...... geräuscharm gleiten !!!!!
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 841
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 20:07
Wohnort: Troisdorf

Anzeige

Re: Ladezeit im Winter

Beitragvon ammersee-wolf » Do 22. Okt 2015, 20:39

Schau lieber mittels App nach, ob sie auch gut versorgt wird. Und ob sie brav auf ihrem Platz steht. ;)

Weißt du noch, wie das an den Tankstellen funktioniert? Dein Ersatzwagen will dich bestimmt zu diesen Höllenplätzen locken.

LG
Frank
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 660
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:29

Re: Ladezeit im Winter

Beitragvon Herr Fröhlich » Fr 23. Okt 2015, 06:39

Das Schlimme ist........... genau das habe ich getan. Dachte mir wenn sie mich ausspionieren..... kann ich auch.
Und mit dem Ersatz-Twingo...... hatte mir geschworen...... Höllenplätze zu meiden...... jetzt auch noch Juice Bosster defekt....
habe Twingo angeschlossen..... komischer Steckertyp..... einfach nur ein Loch..... merkwürdige Gerüche.... kein zartes Fiepsen :shock: die Welt ist doch eine Scheibe......

Ich bin verzweifelt, will meine ZOE zurück
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 841
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 20:07
Wohnort: Troisdorf

Re: Ladezeit im Winter

Beitragvon Tho » Fr 23. Okt 2015, 07:30

Sei froh, wir hatten das letzte mal einen Koleos... :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5725
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ladezeit im Winter

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 23. Okt 2015, 07:36

ich hab mir nur beim ersten mal Service einen Verpenner als Ersatzwagen genommen. Tanken muss man auch noch, also was ist daran kostenlos??? Seither nehme ich immer mein Fahrrad mit. Dauert zwar ein wenig bis mein Trekking Fully da draußen und zusammengebaut ist und die ZOE wieder Sitze bekommt, aber was soll's, alles schneller als Tanken und billiger.

Und so nebenbei muss mal sein: :back to topic:

Mein Kurzstatement: Laden im Winter dauert ewig, kaltes Fahrzeug in der Kurzstrecke unter 100km Reichweite, alles Richtig. Aber: Bei einer winterlichen Tour einfach den ersten Turn mit 80-100km planen, ab dann 140-150km möglich. Ladezeiten normal aber Stromverbrauch wegen kalter Luft, Matsch, Heizung und Winterreifen (Ski am Dach..) einfach höher, aber 150km auf der Autibahn bei 95kmh sind immer drinnen. Und ja, zu langsam im Windschatten eines LKW kann die Batterie auskühlen sodass es zu längeren Ladezeiten kommt. Daher wenn die letzten 40km vor der Ladestelle berechenbar werden, (im Winter 3 Kästchen für 40km ist die Sichere Seite) ohne LKW die 95kmh fahren, dann geht das Laden wie gewohnt schnell (110kmh hinter einem Bus wäre natürlich das idealste für die letzten 40km... ). Wenn natürlich nur mehr 2 Kästchen für 40km über bleiben wird's eng, und die Akkutemperatur vielleicht nicht mehr das Thema...
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3068
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Ladezeit im Winter

Beitragvon Herr Fröhlich » Fr 23. Okt 2015, 08:17

Wat is denn ein Koleos?
Hört sich wie ein Steinewerfer an :)

UND ja, bin mal gespannt wie die ZOE mit funktionierendem Kompressor reagiert.
Kann's kaum erwarten.....
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 841
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 20:07
Wohnort: Troisdorf

Re: Ladezeit im Winter

Beitragvon ammersee-wolf » Fr 23. Okt 2015, 09:17

Herr Fröhlich hat geschrieben:
Das Schlimme ist........... genau das habe ich getan. Dachte mir wenn sie mich ausspionieren..... kann ich auch.
Und mit dem Ersatz-Twingo...... hatte mir geschworen...... Höllenplätze zu meiden...... jetzt auch noch Juice Bosster defekt....
habe Twingo angeschlossen..... komischer Steckertyp..... einfach nur ein Loch..... merkwürdige Gerüche.... kein zartes Fiepsen :shock: die Welt ist doch eine Scheibe......

Ich bin verzweifelt, will meine ZOE zurück


Hast du es mal mit Funkenflug an dem schwarzen Loch versucht. Ich denke, die Verbrenner reagieren darauf mit Abgang ins Nirvana. Man kann es auch Flucht nennen.

LG
Frank

(liebe Kinder, bitte nicht nachmachen!)
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 660
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:29

Re: Ladezeit im Winter

Beitragvon ZickZackZoe » Fr 23. Okt 2015, 10:42

Seit Dienstag steht unsere Zoe auch beim Händler zur "Reparatur" :( :( :( (TCU-Tausch)....
irgendwie kriegen sie es nicht gebacken...... können die Software nicht aufspielen...... sich nicht mit dem Tester verbinden...... keine Ahnung.... gestern waren Sie "online" mit einem Renault Fachmann zugange... ob es was gebracht hat...????? Bisher immer noch keine Rückmeldung, WANN wir unsere schmerzlich vermisste Zoe wiederbekommen...
Hoffentlich haben sie sie nicht kaputtrepariert :roll: Im Moment sind wir auch im Werkstattleihwagen Twingo unterwegs (Örgs....)
Ich glaube, das nächste Mal fahre ich nach NI..... die 56 km bis dahin sind es mir dann wert, einen erfahrenen Händler dranzulassen.....

WAS kann ich machen, um die Reparatur zu beschleunigen? Hat jemand einen Tipp, den ich dem Händler weitergeben kann, damit er die Reparatur erfolgreich beenden kann?
Zoe fahren....... noch nicht mal fliegen ist schöner ;)
Zoe intens 8/2013 - seit Mai 2015 einziges Fahrzeug im Haushalt
Benutzeravatar
ZickZackZoe
 
Beiträge: 85
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 15:55

Re: Ladezeit im Winter

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 23. Okt 2015, 12:06

Hallo ZickZackTwingo: nein, du kannst nur geduldig abwarten. Werkstättentausch? keine Ahnung, du weist ja vorher nicht ob es nur eine Kleinigkeit ist (dann sind die 54km sehr weit) oder ob es etwas schwieriges ist.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3068
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Ladezeit im Winter

Beitragvon ZickZackZoe » Fr 23. Okt 2015, 12:35

Sooo...... gerade nochmal angerufen....... es sieht gut aus......
waaahrscheinlich ist unsere Zoe bis Feierabend fertig.....na hoffentlich......
sie müssen nur noch ein paar Dateien aufspielen...sind mit HOCHDRUCK daran, das Auto fertig
zu bekommen....
Drückt die Daumen....
Zoe fahren....... noch nicht mal fliegen ist schöner ;)
Zoe intens 8/2013 - seit Mai 2015 einziges Fahrzeug im Haushalt
Benutzeravatar
ZickZackZoe
 
Beiträge: 85
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 15:55

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste