Ladewirkungsgrad abhängig von der Ladeleistung

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Ladewirkungsgrad abhängig von der Ladeleistung

Beitragvon ecopowerprofi » Do 25. Mai 2017, 06:15

Ich habe mir mal die (geringe) Mühe gemacht anhand von den offiziellen Renault-Angaben den Ladewirkungsgrad zu berechnen. Ich habe etwas gestaunt aber nach einigem Nachdenken wie so ein Lader funktioniert sind die Werte plausibel. Die Daten gelten aber nur für die aktuelle Modelle und beim genauen Nachmessen können sich noch minimale Veränderungen ergeben. Der Trend ist aber eindeutig.

Der Wirkungsgrad beim 1-phasigen laden ist besser als beim 3-phasigen. Auch das Laden mit 22 kW ist bei der 22 kWh Batterie schlechter als mit 11 kW. Wie gesagt ist nachvollziehbar. Die Physik/Chemie lässt sich halt nicht überlisten.

WG_ZOE.pdf
(26.19 KiB) 56-mal heruntergeladen
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2178
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

Re: Ladewirkungsgrad abhängig von der Ladeleistung

Beitragvon rs38 » Do 25. Mai 2017, 07:34

wie und wohin wird denn die Verlustleistung/-wärme abgeführt? ist ja nicht wenig.
Benutzeravatar
rs38
 
Beiträge: 22
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 08:25

Re: Ladewirkungsgrad abhängig von der Ladeleistung

Beitragvon Releit » Do 25. Mai 2017, 08:07

Das sind ja üble Wirkungsgrade, sind die nur bei der Zoe so nieder?
Nissan Leaf 2015, Vectrix VX1, Quantya Strada, PV-Anlage mit automatische Überschussladung in den Leaf.
Benutzeravatar
Releit
 
Beiträge: 59
Registriert: Do 25. Feb 2016, 11:52
Wohnort: Österreich, Steiermark, Bezirk Leoben

Re: Ladewirkungsgrad abhängig von der Ladeleistung

Beitragvon Ollinord » Do 25. Mai 2017, 08:11

Die kleine Batterie läd doch keine 2 Stunden bis sie voll ist... :?: (an 22 kW)
Zweimal weiß: Smart Cabrio ED / Tesla 90D
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 974
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 10:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Ladewirkungsgrad abhängig von der Ladeleistung

Beitragvon ecopowerprofi » Do 25. Mai 2017, 08:16

rs38 hat geschrieben:
wie und wohin wird denn die Verlustleistung/-wärme abgeführt? ist ja nicht wenig.

Da wird des öfteren bei höheren Ladeströme die Kühlung an geschmissen.

Releit hat geschrieben:
Das sind ja üble Wirkungsgrade, sind die nur bei der Zoe so nieder?

Mehr als 80% erreichen die meisten Systeme nicht. Man will ja nicht optimal laden sondern schnell. Was glaubst Du wie der WG aussieht, wenn erst mal die 350 kW Lader kommen. Über 50 bis 60% wird da wohl nix sein. Ich nehme auch an, dass die Daten schon unter optimale Bedingungen von Renault ermittelt wurde.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2178
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Ladewirkungsgrad abhängig von der Ladeleistung

Beitragvon ecopowerprofi » Do 25. Mai 2017, 08:18

Ollinord hat geschrieben:
Die kleine Batterie läd doch keine 2 Stunden bis sie voll ist...

Offizielle Angaben von Renault.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2178
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Ladewirkungsgrad abhängig von der Ladeleistung

Beitragvon fff313 » Do 25. Mai 2017, 08:26

Hallo,
Kurze Zwischenfrage: wie hast du denn den Wirkungsgrad ermittelt?
Hast du den cos Phi berücksichtigt?

Sieht irgendwie nicht so aus. (Einphasig 16A ist leider nicht 3,7kW beim Zoe. Nur bei ohmschen Verbrauchern. )


Ich bin auch seit langer Zeit der Meinung dass der ladewirkungsgrad nicht gut ist. (75%) Habe aber die Erfahrung gemacht dass einphasig ein wenig schlechter ist. Einfach weil längere ladedauer länger Verluste produziert. Und dann noch das balancing....

Und die ladedauer eben stark vom cos Phi abhängt.

Das wird im Forum hier generell vernachlässigt. Zoe zieht Strom von 16A setzt aber dabei eben nicht alles in Wirkleistung um. Cos Phi 0,7 ist durchaus normal.

Kann man aber alles schön nachrechnen und beobachten. U, I, P, S cos Phi, √3, usw

Seit dem Software Update ist die ladedauer allerdings wesentlich kürzer.

Gruß
Christian
Benutzeravatar
fff313
 
Beiträge: 107
Registriert: So 27. Apr 2014, 06:50
Wohnort: Steinabrückl

Re: Ladewirkungsgrad abhängig von der Ladeleistung

Beitragvon kub0815 » Do 25. Mai 2017, 08:31

Hi,
bei Schaltnetzteilen liegt der Wirkungsgrad bei 80-90%, die sind zwar nur Kindergarten gegen den Boardlader, das zeigt aber das da noch Potential ist.

VG
Jürgen
Zuletzt geändert von kub0815 am Do 25. Mai 2017, 13:09, insgesamt 1-mal geändert.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.1l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1502
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Ladewirkungsgrad abhängig von der Ladeleistung

Beitragvon panoptikum » Do 25. Mai 2017, 08:33

Bei der Berechnung der Effizienz wird der Fehler gemacht, die volle Ladeleistung über die gesamte Zeit anzunehmen. Es wird aber gegen Ende der Ladung die Leistung für das Balancing stark reduziert.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1284
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Ladewirkungsgrad abhängig von der Ladeleistung

Beitragvon Helfried » Do 25. Mai 2017, 08:34

kub0815 hat geschrieben:
bei 80-90% die sind zwar nur Kindergarten gengen die Lader zeigt

Was bedeutet der Satz?
Helfried
 
Beiträge: 5263
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste