Ladestart beim Zoe

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Ladestart beim Zoe

Beitragvon Solarmobil Verein » So 23. Okt 2016, 17:28

Nachdem ich das nun schon 3x bei verschiedenen Zoes hatte ...

Ich hole mein Auto von der Ladesäule, ein Zoe steht auch da und hat sein Ladekabel über die Säule gehängt.
Ok, ich sehe das als Aufforderung an, das Kabel anzuschließen. Ist ja bei "Funktionieren einfach so"-Ladesäulen auch kein Problem. Eigentlich.
Ich stecke das Kabel ein, dieses wird verriegelt, aber der Zoe beginnt nicht zu laden. Die Anzeigen der Ladesäule bleiben auf "frei" bzw. "Ladung beendet" stehen. Der Lader pfeift auch nicht. Nix.
Am Zoe war das Kabel jeweils auch verriegelt.

Jetzt frage ich mich:
Welchen Sinn macht es, das Kabel zum Einstecken über die Säule zu hängen, wenn der Zoe doch nicht mit dem Laden beginnt, wenn es einsteckt wird?
Das bisher von mir beobachtete Verhalten lief nur darauf hinaus, daß das Einstecken des Kabels nur ein etwas besserer Abschleppschutz war.
Mehr Strom hatten die jeweiligen Zoes nicht im Akku.

Denn die (meine) Konsequenz aus diesem Verhalten des Zoes ist:
Ich stecke das Ladekabel nicht mehr ein, der Zoe beginnt ja doch nicht mit dem Laden. Aber ich blockiere (Kabel ist verriegelt!) so den unnütz belegten Anschluß für jemanden anderen, der vielleicht 5 Minuten später an meinen freien Platz gefahren kommt.

Oder hilft es, einmal gegen den Zoe zu treten? Ich habe hier irgendwo schon gelesen, daß er manchmal einschläft ...
:mrgreen:
Solarmobil Verein
 
Beiträge: 610
Registriert: So 27. Mär 2016, 19:28

Anzeige

Re: Ladestart beim Zoe

Beitragvon Vanellus » So 23. Okt 2016, 17:52

So ein Verhalten ist mir noch nicht begegnet und ich habe es auch noch nicht selbst praktiziert.
Wenn ich zum Laden das Kabel in die Buchse am Auto einstecke, blinkt er dort ja blau und wartet, sozusagen, dass sich etwas tut. Vermutlich wartet er nicht ewig, also - vermutet - länger als 5 - 10 oder 15 Minuten. Dann gibt er es auf. Er schläft sozusagen ein, d.h. die Systeme werden runtergefahren. Lösen kann man das Kabel dann durch Drücken des richtigen Knopfes auf der Schlüsselkarte.
Insofern macht das von dir beobachtete Verhalten keinen Sinn.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1383
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Ladestart beim Zoe

Beitragvon slowdown » Mo 24. Okt 2016, 14:42

Das könnte sogar ich mal gewesen sein, aber da ich meine Zoe noch nicht so lange habe, ist mir das noch nicht bewusst aufgefallen, dass die Prüfung der Ladesäule nach einer bestimmten Zeit endet. Und dass die Ladung dann nicht mehr durch Einstecken an der Säule gestartet werden kann.

Ausserdem hoffe ich, dass keins unserer Vereinsmitglieder gegen meine Zoe tritt um sie aufzuwecken :shock: .
Wer von uns benutzt den hier den Nick "Solarmobil Verein"?

Grüße
Werner
seit 06/2016: Zoe Q210 | EZ 06/2015
slowdown
 
Beiträge: 22
Registriert: Mi 20. Apr 2016, 08:03
Wohnort: Metropolregion Nürnberg

Re: Ladestart beim Zoe

Beitragvon harlem24 » Mo 24. Okt 2016, 14:57

Wenn die Zoe merkt, dass sie das Kabel in ihrer Dose stecken hat, dann merkt sie relativ schnell, ob Strom kommt oder nicht.
Sollte die Station nicht freischalten, dann kommt im Auto die Meldung "Anschluß prüfen".
Wenn man da aber schon weg ist, dann schläft die Zoe irgendwann ein.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2895
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Ladestart beim Zoe

Beitragvon Tho » Mo 24. Okt 2016, 14:59

Die eingeschlafene Zoe lässt sich auch von außen nur bedingt wecken.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5741
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ladestart beim Zoe

Beitragvon Solarmobil Verein » Mo 24. Okt 2016, 15:09

slowdown hat geschrieben:
Ausserdem hoffe ich, dass keins unserer Vereinsmitglieder gegen meine Zoe tritt um sie aufzuwecken :shock: .
Der kleine "Spoiler" oben an der Heckklappe hält eine Menge aus.
Während nach einem Hagelschaden der ganze Zoe verbeult ist, sieht dieser "Spoiler" dagegen noch aus wie neu ... Warum eigentlich besteht nicht die ganze Zoe-Karosserie aus diesem Material :?: :?:

Nene, gegen Zoes trete ich nicht. Aber beim Computer-Monitor hilft manchmal leichtes Dagegenschlagen. :lol:

Aber daß die Zoe irgendwann einschläft, wissen offenbar mehrere Zoe-Fahrer nicht.
Wie gesagt, es waren 3 unterschiedliche Zoes ...
Solarmobil Verein
 
Beiträge: 610
Registriert: So 27. Mär 2016, 19:28

Re: Ladestart beim Zoe

Beitragvon eDEVIL » Mo 24. Okt 2016, 15:15

Ohne Schlüsselkarte wirds schwierig

Kann man ZOE über App wecken? (Nutze ja die Online Services nicht)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Ladestart beim Zoe

Beitragvon Tho » Mo 24. Okt 2016, 15:22

Nein. evtl. Ladefenster einstellen und dann Ladung starten, aber noch nie probiert.
Da müsste einen der ansteckende aber auch anrufen, man weiß es ja remote nicht.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5741
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ladestart beim Zoe

Beitragvon umberto » Mo 24. Okt 2016, 18:59

Solarmobil Verein hat geschrieben:
Während nach einem Hagelschaden der ganze Zoe verbeult ist, sieht dieser "Spoiler" dagegen noch aus wie neu ... Warum eigentlich besteht nicht die ganze Zoe-Karosserie aus diesem Material :?: :?:


Weil Du eine Zoe aus Kunststoff, in der Du einen Crash überlebst, nicht bezahlen willst.

Aber daß die Zoe irgendwann einschläft, wissen offenbar mehrere Zoe-Fahrer nicht.
Wie gesagt, es waren 3 unterschiedliche Zoes ...


Ich bin mir nicht mehr sicher, ob sich da alle Zoes gleich verhalten. Es gibt ja auch Leute, die per App klimatisieren können....geht bei meiner (auch nach mehreren Werkstattrunden) nicht, die schläft zu fest.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Ladestart beim Zoe

Beitragvon Solarmobil Verein » Mo 24. Okt 2016, 19:17

Tho hat geschrieben:
Da müsste einen der ansteckende aber auch anrufen, man weiß es ja remote nicht.
Eine Telefonnnummer an einer wie auch immer prominenten Stelle, wo ich sie hinlegen würde, wenn ich einen Anruf erwarte, konnte ich in keinem der drei Fälle entdecken.
Tja, bleed g'laffa ...
Solarmobil Verein
 
Beiträge: 610
Registriert: So 27. Mär 2016, 19:28

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste