Ladestärke sichtbar?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Ladestärke sichtbar?

Beitragvon timmbo » Fr 13. Mai 2016, 06:14

Hallo,

gibt es die Möglichkeit die KW die beim Laden in den Akku fließen Anzeigen zu lassen?
Ich habe das immer wieder im Forum gelesen, finde aber dazu nichts in der Anleitung.
Also ob ich sehen kann, ob mit 6.9KW 11KW usw geladen wird.

Danke
Timm
Seit Mai 2016 eine R240 Intens: 12.7KWh Durchnittsverbrauch
timmbo
 
Beiträge: 261
Registriert: Mi 16. Mär 2016, 21:11
Wohnort: Vöcklabruck, Oberösterreich

Anzeige

Re: Ladestärke sichtbar?

Beitragvon Berndte » Fr 13. Mai 2016, 06:55

Ja, das geht über CAN-Bus und eine App.
Suche hier mal nach CanZE.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5476
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ladestärke sichtbar?

Beitragvon timmbo » Fr 13. Mai 2016, 07:09

Hallo,

ja werde ich mal suchen.
Nur wenn ich zwingend eine App dazu brauche, dann brauche ich mir die Mühe garnicht machen, habe kein Smartphone, bin Benutzer eines Handys.

Servus
Timm
Seit Mai 2016 eine R240 Intens: 12.7KWh Durchnittsverbrauch
timmbo
 
Beiträge: 261
Registriert: Mi 16. Mär 2016, 21:11
Wohnort: Vöcklabruck, Oberösterreich

Re: Ladestärke sichtbar?

Beitragvon Berndte » Fr 13. Mai 2016, 07:50

Gebrauchtes Smartphone für 30€ bei eBay besorgen und halt nur die eine App installieren und laufen lassen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5476
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ladestärke sichtbar?

Beitragvon timmbo » Fr 13. Mai 2016, 07:57

Hallo,

also nur per App, dann Suche zwecklos.
Du meinst ich kann dass dann mit einem Smartphone ohne SIM benützen, ich meine Nein?
Daher für mich uninteressant, trotzdem Danke.
PS: Bin ein Smartphone verweigerer.


Ciao
Timm
Seit Mai 2016 eine R240 Intens: 12.7KWh Durchnittsverbrauch
timmbo
 
Beiträge: 261
Registriert: Mi 16. Mär 2016, 21:11
Wohnort: Vöcklabruck, Oberösterreich

Re: Ladestärke sichtbar?

Beitragvon Berndte » Fr 13. Mai 2016, 08:03

Natürlich geht das ohne SIM... kann jedes Smartphone.
Kannst damit sogar ins Internet, wenn es über WLAN verbunden ist.
Also ein Laptop in klein.
Alternativ kann man natürlich auch gleich ein Tablett nehmen.

Irgendwann muss man auch mal im dritten Jahrtausend ankommen ;)
Viele Geräte nutzen das Display und den Touchscreen als Anzeige und Eingabemöglichkeit.
Funksteckdosen, Heizkörperthermostate, etc.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5476
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ladestärke sichtbar?

Beitragvon panoptikum » Fr 13. Mai 2016, 08:41

Ich habe mir ein kleines Android-Tablett (7") ohne SIM (nur WLAN) um ca. 80 € zugelegt, da der OBD-Dongle und auch der NRGkick BluTooth 4.0 und Android > 4.x benötigen und men Galaxy S2 das nicht kann bzw. hat.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1284
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Ladestärke sichtbar?

Beitragvon novalek » Fr 13. Mai 2016, 08:58

timmbo hat geschrieben:
Bin ein Smartphone verweigerer

Bin ich auch - man muß ja nicht den ganzen Zirkus einschalten, den Sozial-Krampf nutzen, in die Sucht-Schiene der Apps (Apps == süchtig == abhängig) einsteigen oder die neugierigen Spione ins Wohnzimmer lassen.
Nur denk dran, hilfreich bei
- Ladestatus-Benachrichtigungen
- GoingElectric: nächste Ladestation unterwegs finden
- Fahrzeug in der unbekannten Großstadt wiederfinden
- ZOE-Gesundheit kontrollieren

Zum Thema
Man kann's sicher ohne Hilfmittel sehen; an der Zeitspanne, die die %-Anzeige steigt - bei 11kW und 22kW per Gefühl recht einfach.
Angemerkt sei, der Ladevorgang ist dynamsich; gegen 90% wird je nach Temperatur mit geringem Strom geladen.
R90/16
Benutzeravatar
novalek
 
Beiträge: 2006
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Ladestärke sichtbar?

Beitragvon HubertB » Fr 13. Mai 2016, 10:22

Eine grobe Abschätzung kann man machen indem man die Zeit stoppt in der die Anzeige um 1% hoch geht.
Bei 43 kW sind das Ca. 20s, bei 22 und 11kw das doppelte, bzw. vierfache.
Twizy seit 3/2015, Zoe 12/2015-11/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Anzeige


Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: gekfsns und 8 Gäste