Ladeprobleme mit crohm box

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Ladeprobleme mit crohm box

Beitragvon Zoeaner » Sa 29. Jun 2013, 21:03

Hallo zusammen,

Habe meinen Zoe seit Mittwoch.
Zu Hause habe ich gleich einmal die neue crohm-MOBILBOX ausprobiert, funktionierte mit 16A ein- und dreiphasig.
Am Donnerstag bei einer öffentlichen E-Tankstelle 16A einphasig teilgeladen, passt.
Gestern wollte ich bei einem Baustromverteiler laden, spielte aber irgendwie zulange herum bis nix mehr ging "Batterieladung unmöglich" , daraufhin ab zu Renault, die konnten mit wallbox normal laden und checkten alles durch.
Dann probierte ich noch eine öffentliche E-Ladestelle mit cee 32A und crohmbox und es funktionierte wieder.
Heute Treffpunkt Graz "WAVE" ein zoe wollte mit meiner crohmbox laden, "Batterieladung unmöglich".
Dann wollte noch ein anderer Zoe mit meiner Box laden und komischerweise kam kurz nach dem drücken des Ladestartknopfes eine rot blinkende LED in der Starknopf leuchtet auch rot.
Noch mehrmaliges probieren änderte nix, auch bei mir Zuhause wollte die Box nimmer.
Bitte um Hilfe,
hat sich die Box aufgehängt ?, wie kann ich das Ding zurücksetzen?
Zoeaner
 
Beiträge: 14
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 19:50

Anzeige

Re: Ladeprobleme mit crohm box

Beitragvon BuzzingDanZei » Sa 29. Jun 2013, 21:10

Da wendest du dich am besten an crOhm selbst, die sollten sich damit auskennen! ;-)

info@crohm.ch

Oder hier im Forum eMG anschreiben.
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2596
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Ladeprobleme mit crohm box

Beitragvon Zoeaner » Sa 29. Jun 2013, 21:54

Am Sonntag geht da halt nix und ich würde doch gerne fahren
Die crohmbox ist ja schon sehr verbreitet, was macht ihr da bei so einem roten blinken ?
Zoeaner
 
Beiträge: 14
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 19:50

Re: Ladeprobleme mit crohm box

Beitragvon smigel1 » So 30. Jun 2013, 13:13

Hi,
Versuch mal das Drehfeld zu tauschen (2Phasen). Oder besser noch ein CEE Stecker mit Polwender:
Was ich weis, ist die ZOE sehr sensibel was Stromgüte anbelangt - Es reicht schon eine kleine Netzschwankung oder Oberwellen aus und die ZOE verweigert oder unterbricht die Ladung für etwa 1 - 3 Minuten.

LG
Smi
Dateianhänge
cee-16-a-stecker-ip-44-phasenwender-polwender.jpg
cee-16-a-stecker-ip-44-phasenwender-polwender.jpg (4.07 KiB) 1647-mal betrachtet
Verbrennungsmotor ist sowas von Steinzeit!
smigel1
 
Beiträge: 177
Registriert: Di 10. Jul 2012, 07:22
Wohnort: Weiz , Österreich

Re: Ladeprobleme mit crohm box

Beitragvon Zoeaner » So 30. Jun 2013, 19:48

Danke werd ich morgen ausprobieren.
Habe heute gottseidank eine Ladung zusammengebracht, einphasig ca. 13A auswärts bei mäßiger Schuko.
Das hat dann auch so den ganzen Tag Sonnenstrom konsumiert.

Aber fahren mit dem Zoe ist wirklich voll geil!!
Zoeaner
 
Beiträge: 14
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 19:50

Re: Ladeprobleme mit crohm box

Beitragvon Itzi » Mo 1. Jul 2013, 07:24

Die Drehrichtung darf meines Erachtens keinen Einfluss auf die Funktion haben.
Das einzige was ich schon erlebt habe ist, dass eine CEE-Steckdose keinen angeschlossenen Neutralleiter hatte. Das kommt gerne bei (älteren) umgerüsteten Kraftstromsteckdosen vor - für Motoren braucht man ihn ja nicht.

Ob der Zoe den Neutralleiter auch wirklich braucht oder verlangt hab ich noch nicht getestet, aber meine Ladebox braucht ihn für die 230V-Eigenversorgung.
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 598
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Re: Ladeprobleme mit crohm box

Beitragvon eMG » Mo 1. Jul 2013, 08:16

Zoeaner hat geschrieben:
Hallo zusammen,

Habe meinen Zoe seit Mittwoch.
Zu Hause habe ich gleich einmal die neue crohm-MOBILBOX ausprobiert, funktionierte mit 16A ein- und dreiphasig.
Am Donnerstag bei einer öffentlichen E-Tankstelle 16A einphasig teilgeladen, passt.
Gestern wollte ich bei einem Baustromverteiler laden, spielte aber irgendwie zulange herum bis nix mehr ging "Batterieladung unmöglich" , daraufhin ab zu Renault, die konnten mit wallbox normal laden und checkten alles durch.
Dann probierte ich noch eine öffentliche E-Ladestelle mit cee 32A und crohmbox und es funktionierte wieder.
Heute Treffpunkt Graz "WAVE" ein zoe wollte mit meiner crohmbox laden, "Batterieladung unmöglich".
Dann wollte noch ein anderer Zoe mit meiner Box laden und komischerweise kam kurz nach dem drücken des Ladestartknopfes eine rot blinkende LED in der Starknopf leuchtet auch rot.
Noch mehrmaliges probieren änderte nix, auch bei mir Zuhause wollte die Box nimmer.
Bitte um Hilfe,
hat sich die Box aufgehängt ?, wie kann ich das Ding zurücksetzen?


Hallo ZOEaner,

wenn die rote Status LED an der EVSE1M40 beim Ladestart angeht, dann ist vermutlich der Stecker nicht richtig verriegelt und die Ladung startet nur mit 13A. Man hört ein 3xiges kurzes Ticken, wenn der Stecker nicht verriegelt werden kann.

Leuchtet die Taster LED rot, ist es der FI der ausgelöst hat.

Hast Du genauere Infos?

Danke & viele Grüsse
eMG
eMG
 
Beiträge: 174
Registriert: Do 17. Jan 2013, 08:27

Re: Ladeprobleme mit crohm box

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 1. Jul 2013, 12:50

Itzi hat geschrieben:
Die Drehrichtung darf meines Erachtens keinen Einfluss auf die Funktion haben.
Das einzige was ich schon erlebt habe ist, dass eine CEE-Steckdose keinen angeschlossenen Neutralleiter hatte. Das kommt gerne bei (älteren) umgerüsteten Kraftstromsteckdosen vor - für Motoren braucht man ihn ja nicht.

Ob der Zoe den Neutralleiter auch wirklich braucht oder verlangt hab ich noch nicht getestet, aber meine Ladebox braucht ihn für die 230V-Eigenversorgung.


Ich habe beobachtet, wie der nette Herr von der Wienenergie die Drehrichtung beim Anschluss der Box geprüft hat, und auch richtigstellen musste. Ich denke daher, daß die Drehrichrichtung wichtig ist, ist beim Stecker auch genormt, wer aber keine Kreissäge anschließt kümmert sich meist darum nicht...
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3076
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Ladeprobleme mit crohm box

Beitragvon Oeko-Tom » Mo 1. Jul 2013, 13:01

AbRiNgOi hat geschrieben:
Itzi hat geschrieben:
Die Drehrichtung darf meines Erachtens keinen Einfluss auf die Funktion haben.
Das einzige was ich schon erlebt habe ist, dass eine CEE-Steckdose keinen angeschlossenen Neutralleiter hatte. Das kommt gerne bei (älteren) umgerüsteten Kraftstromsteckdosen vor - für Motoren braucht man ihn ja nicht.

Ob der Zoe den Neutralleiter auch wirklich braucht oder verlangt hab ich noch nicht getestet, aber meine Ladebox braucht ihn für die 230V-Eigenversorgung.


Ich habe beobachtet, wie der nette Herr von der Wienenergie die Drehrichtung beim Anschluss der Box geprüft hat, und auch richtigstellen musste. Ich denke daher, daß die Drehrichrichtung wichtig ist, ist beim Stecker auch genormt, wer aber keine Kreissäge anschließt kümmert sich meist darum nicht...


Die Drehrichtung ist dem ZOE egal, zumindest beim Laden mit der Bettermann-Box.
Wichtig ist nur beim einphasigen Laden, dass L1 und Nullleiter nicht vertauscht sind. Wenn die beiden vertauscht sind geht das einphasige Laden beim ZOE nicht.

Tom
ZOE INTENS bis 07/2017 ZOE BOSE seit 07/2017 + Tesla X seit 09/2016
Benutzeravatar
Oeko-Tom
 
Beiträge: 602
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 14:39
Wohnort: Scheifling, Österreich

Re: Ladeprobleme mit crohm box

Beitragvon Itzi » Mo 1. Jul 2013, 13:26

AbRiNgOi hat geschrieben:
Ich habe beobachtet, wie der nette Herr von der Wienenergie die Drehrichtung beim Anschluss der Box geprüft hat, ...

... weil in guter Elektriker ganz selbstverständlich darauf achtet - egal ob das angeschlossene Gerät auf den korrekten Drehsinn angewiesen ist oder nicht.

Könnte ja sein, dass mal ein Auto kommt, dass mittels Zapfwelle seine Feder wieder aufziehen will! :)
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 598
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste