Laden mit 3x230V?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Laden mit 3x230V?

Beitragvon wikinger3 » Fr 3. Mär 2017, 11:23

Hallo,

kann die Zoe auch 3-phasig an 230V laden (so lange ein Neutralleiter mit im Spiel ist)? In den meisten Broschüren von Renault findet man nur
1x230V 16A/32A
3x400V 16A/32A

Was ich aber bei mir realisieren möchte ist 3x230V 16A. Spricht da etwas dagegen?

Grüße vom Wikinger
wikinger3
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 14. Feb 2017, 08:12

Anzeige

Re: Laden mit 3x230V?

Beitragvon Ladesaeule » Fr 3. Mär 2017, 11:30

Kurz und knapp:
Nein 3x230V gehen nicht.

Wie dachtest Du Dir das denn? Wolltest Du aus 3 Steckdosen den Strom sammeln?
Ladesaeule
 
Beiträge: 67
Registriert: Di 3. Jan 2017, 13:58

Re: Laden mit 3x230V?

Beitragvon TomTomZoe » Fr 3. Mär 2017, 11:34

Zwischen Phase und Nullleiter liegen 230V an, zwischen den einzelnen Phasen sind es 400V :-)
Die einzelnen Phasen müssen in der richtigen Phasen-Drehrichtung angeschlossen sein. Man spricht beim Drehstrom auch von 400V.
Wenn vom Stromzähler eine dreiphasige Leitung zur Wallbox/CEE-Dose normgerecht verlegt wird, dann ist automatisch das gegeben, was Zoe und andere 3-phasige eFahrzeuge zum Laden benötigen, nämlich 3 * 230V * 16A = 11kW
Zuletzt geändert von TomTomZoe am Fr 3. Mär 2017, 11:41, insgesamt 1-mal geändert.
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 48t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 09.02.2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1342
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: Laden mit 3x230V?

Beitragvon MineCooky » Fr 3. Mär 2017, 11:41

Ladesaeule hat geschrieben:
Kurz und knapp:
Nein 3x230V gehen nicht.

Wie dachtest Du Dir das denn? Wolltest Du aus 3 Steckdosen den Strom sammeln?


Warum soll das nicht gehen? Wein die 3 Steckdosen einzeln abgesichert sind, dann geht's

3 mal 230V sind die 400V die man bei Drehstrom angibt. 400V sind 3 Phasen, auf jeder einzelnen Phase liegen 230V an
Zuletzt geändert von MineCooky am Fr 3. Mär 2017, 11:42, insgesamt 1-mal geändert.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3021
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Laden mit 3x230V?

Beitragvon Greg68 » Fr 3. Mär 2017, 11:42

Hallo TomTomZoe,

3phasig bedeutet, dass die Sinuswellen der 3 Phasen jeweils um 120° zueinander verschoben sind. Dadurch ergeben sich die 400 V zwischen den Phasen, sonst funktioniert's nicht.

Theoretisch könntest du aus 3 Steckdosen Strom sammeln, müsstest aber sicherstellen, dass zwischen den jeweiligen Phasen (Stromprüfer leuchtet) 400V Wechselstrom (mit AC-Meßgerät messen) liegen. Praktisch geht das aber nicht, also vergiss' das besser. Umgekehrt kann man aus einer CEE rot-Drehstromdose 3 Schukoanschlüsse für bis zu 3 kleine EVs, wie z.B. mein Twike, problemlos ziehen, wenn ein Nullleiter vorhanden ist.

Gruß,
Gregor
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) seit 27.01.2017
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei seit 01.2017
Benutzeravatar
Greg68
 
Beiträge: 423
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 14:00
Wohnort: Mainz (D)

Re: Laden mit 3x230V?

Beitragvon Ladesaeule » Fr 3. Mär 2017, 11:44

Was passiert eigentlich bei der Zoe, wenn die Drehrichtung nicht stimmt?
Ladesaeule
 
Beiträge: 67
Registriert: Di 3. Jan 2017, 13:58

Re: Laden mit 3x230V?

Beitragvon Greg68 » Fr 3. Mär 2017, 11:45

MineCooky hat geschrieben:
Warum soll das nicht gehen? Wein die 3 Steckdosen einzeln abgesichert sind, dann geht's

3 mal 230V sind die 400V die man bei Drehstrom angibt. 400V sind 3 Phasen, auf jeder einzelnen Phase liegen 230V an

Hallo MineCooky,
Nur, wenn die 3 Steckdosen an unterschiedlichen Phasen hängen, dürfte das klappen, siehe mein vorheriger Post, sonst ist es eben kein Drehstrom!
Gruß,
Gregor
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) seit 27.01.2017
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei seit 01.2017
Benutzeravatar
Greg68
 
Beiträge: 423
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 14:00
Wohnort: Mainz (D)

Re: Laden mit 3x230V?

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 3. Mär 2017, 11:46

Kann man sich ja ausrechne, die Stromstärke wird an 230V gemessen, nicht an 400. Kurz die ZOE ist in Sternschaltung, also 3*230V nicht im Dreieck.Dessawegen benötigst du einen Nullleiter.
Daher gilt auch:
3 x 230V x 16A = 11.040W
3 x 230V x 32A = 22,080W
3 x 230V x 64A = 44,160W
Ob die nun wirklich in der Phase auseinander liegen müssen, wüssten wir nur, wenn wir verstehen würden wie dieses Ladegerät wirklich funktioniert, tun wir aber nicht. Wären es drei Brusa Ladegeräte wäre denen das egal. Das einzige was wir wissen, ist, dass es die Drehrichtung egal ist, aber das kann auch daran leigen, dass die Software das checkt und umdreht. Ob jedee einzelne Phasenwinkel egal ist, wäre damit noch nicht gesagt, weil wenn alle drei 230V Anschlüsse gleichzeitig Energie in die Batterie schieben würde und nicht wie bei Drehstrom üblich immer um 6,6ms zeitversetzt, nei, wollen wirv gar nicht wissen, und brauchen wir nicht wissen.
Tatsache ist, es funktioniert super wenn Du die drei Phasen vom Hausanschluss nimmst und die werden halt 400V genannt, sind wie du sagtest gegen Erde oder Neutralleiter immer nur 230V.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3081
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Laden mit 3x230V?

Beitragvon MineCooky » Fr 3. Mär 2017, 11:47

Greg68 hat geschrieben:
Theoretisch könntest du aus 3 Steckdosen Strom sammeln, müsstest aber sicherstellen, dass zwischen den jeweiligen Phasen (Stromprüfer leuchtet) 400V Wechselstrom (mit AC-Meßgerät messen) liegen. Praktisch geht das aber nicht, also vergiss' das besser. Umgekehrt kann man aus einer CEE rot-Drehstromdose 3 Schukoanschlüsse für bis zu 3 kleine EVs, wie z.B. mein Twike, problemlos ziehen, wenn ein Nullleiter vorhanden ist.


Wieder was gelernt :thumb:

Ich müsste also bei den 3 Steckdosen darauf achten das eine auf L1 eine auf L2 und eine auf L3 des Hausanschlusses ist, sonst wird's nix.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3021
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Laden mit 3x230V?

Beitragvon Greg68 » Fr 3. Mär 2017, 11:49

Ladesaeule hat geschrieben:
Was passiert eigentlich bei der Zoe, wenn die Drehrichtung nicht stimmt?

Hallo Ladesäule,

Beim Laden ist die Richtung erst mal egal. Wird ja gleichgerichtet. Aber es sollte schon richtiger Drehstrom (alle drei Phasen um je 120° verschoben) sein. Darauf ist das Chameleon-Ladegerät in der ZOE eingerichtet, wenn es mehr als eine Phase bekommt. Ausprobieren würde ich das nicht. Bestenfalls kommt: Batterieladen unmöglich.

Gruß,
Gregor
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) seit 27.01.2017
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei seit 01.2017
Benutzeravatar
Greg68
 
Beiträge: 423
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 14:00
Wohnort: Mainz (D)

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste