Laden an besetzter Ladesäule

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Laden an besetzter Ladesäule

Beitragvon Kardasianer » So 12. Nov 2017, 18:15

Hallo Zusammen,

bin neu hier und denke ich habe die Suche ausreichend befragt.

Meine Frau hat eine Zoe 240 seit 1 1/2 Jahren. Bisher ( etwa 6.000 km)sind wir sehr zufrieden ...

Folgendes Problem:

Unsere Gemeinde stellt eine kostenlose Ladeinfrastruktur zur Verfügung. Da es den Saft für "Lau" gibt, ist die Ladesäule öfter belegt. Ein Nissan Leaf z. B. läßt sein Ladekabel auf der Ladebox liegen, damit der, der mit dem Laden fertig ist, diesen nur noch anstecken und einschalten muss. (auch Audi A3). Die Zoe weigert sich zu laden, nachdem Sie verriegelt ist und der Stecker danach gesteckt wurde. Gibt es dafür eine Lösung?

Für eure Hilfe, Info, Tipps im Voraus vielen Dank
Kardasianer
 
Beiträge: 1
Registriert: So 12. Nov 2017, 18:02

Anzeige

Re: Laden an besetzter Ladesäule

Beitragvon JuGoing » So 12. Nov 2017, 18:51

Sieht nicht gut aus, dass das klappt.
renault-zoe-laden/ladestart-beim-zoe-t19580.html?hilit=Zoe%20ganz%20einstecken

... und herzlich Willkommen
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert
JuGoing
 
Beiträge: 947
Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
Wohnort: 58300 Wetter

Re: Laden an besetzter Ladesäule

Beitragvon mlie » So 12. Nov 2017, 18:56

Beim Betreiber darauf hinwirken, dass es einen moderaten Zeittarif gibt oder eine Begrenzung der Höchstladedauer auf 4 Stunden. Dann sind die Stromschnorrer ganz schnell weg oder es wird denen wenigstens teuer.

Mit Vernunft kommt man da nicht weiter, wenn jemand glaubt, seinen persönlichen, aus öffentlichen Geldern finanzierten Privatladeplatz gefunden zu haben...
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3321
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Laden an besetzter Ladesäule

Beitragvon Enagon » So 12. Nov 2017, 19:31

1,5 Jahre mit 600 kM? Wie geht das mit einem Elektroautoooo?
Verbrenner sind keine Option, ich wähle weise das e-auto, auch du kannst das schon :D
Verbrenner kommen bei mir niemals ins Haus, da kommt hinten einfach zu viel raus, das Elektroauto ist emissionsarm und bald werde ich damit sogar spar(e)n!
Enagon
 
Beiträge: 140
Registriert: So 21. Mai 2017, 13:00

Re: Laden an besetzter Ladesäule

Beitragvon e-werni » So 12. Nov 2017, 23:40

Enagon hat geschrieben:
1,5 Jahre mit 600 kM? Wie geht das mit einem Elektroautoooo?


Ok, es sind zwar deren 6'000, aber immer noch wenig genug... :?:

Wir haben unsere R90 ZE40 seit Ende August 2017, und sind in zwei Monaten > 5'000 km gefahren. Mit einem Akkumietvertrag für 12'500 km im Jahr... :o
Seit 12.03.2018: HYUNDAI IONIQ electric Launch Plus Bj. 2017
Bis 12.03.2018: RENAULT ZOE R90 Intens Z.E. 40 Bj. 2017
im alter bereut man vor allem die sünden, die man nicht begangen hatBild
Benutzeravatar
e-werni
 
Beiträge: 95
Registriert: Di 22. Aug 2017, 08:42
Wohnort: Carrera GR Schweiz


Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste