Ladefehler bei Regen

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Ladefehler bei Regen

Beitragvon feuerwagen » Mo 4. Mai 2015, 14:20

Hallo zusammen,

bin dieses Wochenden mit der ZOE im Dauerregen über 600km gefahren. Dabei die unangenehme Erfahrung gemacht, dass manche Ladesäulen den derzeitigen Wetterbelastungen nicht standhalten. Es kam in unregelmässigen Abständen zu Ladeabbrüchen. Dies zeigte sich entwedern in dem die Anzeige der ZOE nach einiger Zeit rot blinkte: "Ladung unmöglich", oder alternativ einfach ganz aus ging. Dies war nicht auf einen bestimmten Ladesäulentyp beschränkt. Einige muckten ständig im Abstand weniger Minuten, während andere die auch mitten im Regen stehen, also ohne Überdachung, zuverlässig funktionierten.
Z.B.
- Autobahnraststätte Thurau: Evite: alle 2-5 Minuten Fehlermeldung an der ZOE
- St.Gallen: BMW Jakob: Läuft einwandfrei, steht aber auch unter einem Vordach, nur die Zoe stand im Regen, als liegst wohl weniger am ZOE Anschluss.
- Lindau: ChargeNow BMW Unterberger: lädt zuverlässig obwohl die ganze Ladesäule ungeschützt im Regen und mit dem Sockel 10cm unter Wasser steht, wegen verstopftem Kanal.
- Kempten: Allgäuhalle: Ladenetz: unterbricht alle ca. 15 Minuten in dem die ZOE einfach abschaltet.
- Oberbüren: BUGA Ag: lädt bis kurz vor 80%, dann schaltet die ZOE so grandios ab, dass sich noch nicht mal die Tür entriegeln lässt.

Was soll man daraus schliessen?
1) Ladesäulen sollten unter eine Überdachung. Wenn das zu teuer dann wenigstens den Stecker Regen- und Spritzwassergeschützt anbringen und nicht einfach an der Seite der Ladesäule.
2) Wenn es regnet kann man die ZOE nicht alleine lassen oder man riskiert, dass man nach 1 Stunde Spaziergang immer noch mit leerem Akku dasteht.
3) Auch die ZOE Kupplung muss irgendwie Regengeschützt gestaltet werden. Vielleicht hilft ja ein am Kabel angebundener Regenschirm in Zukunft.
feuerwagen
 
Beiträge: 158
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 17:34

Anzeige

Re: Ladefehler bei Regen

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 4. Mai 2015, 14:53

Hatte noch nie Probleme. Auch bei starkem Regen nicht. Aber vielleicht hatte ich nur Glück mit den Säulen.

Das "Ladung unmöglich" kommt eigentlich nur vor, wenn der Erder nicht gut genug ist, also die Spannung zwischen Erdleitung und Nullleiter zu hoch. Genau dass sollte bei Regen aber besser werden. Wenn aber ein Fehlerstrom auftritt, dann schaltet die Säule ab, nicht die ZOE, die kann das gar nicht erkennen.
btw. Die ZOE schaltet nicht einfach ab, sondern immer nur mit Fehlermeldung. Wenn abgeschaltet wird, dann von der Säule oder durch den Fahrer, zumindest ist das meine Erfahrung der letzten 30.000km.

Ein wenig stutzig macht mich Deine letzte Meldung: die Türen lassen sich nicht mehr öffnen? Das deutet aber eher auf einen Fehler der 14V Versorgung im Fahrzeug hin, vielleicht irgendetwas am Fahrzeug nass geworden, was zu einem zu hohen 14V Verbrauch geführt hat? (oder einfach nur auf einen nassen Schlüssel... der dann vielleicht auch die Ladung unterbrochen hat...)
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3076
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Ladefehler bei Regen

Beitragvon feuerwagen » Mo 4. Mai 2015, 15:10

Bei der letzten Ladung stand ich draussen und das Display ging aus, der ZOE war zuvor schon verriegelt. Druck auf den Gummi am Fahrertürgriff zeigte keine Reaktion. Die Säule zeigte was mit "Aussnahmesituation während Ladesession". Habe die Ladesession an der Säule beendet, mit der Keycard das Kabel frei geschaltet und ausgesteckt, dann mit der Keycard die Türen entriegelt. Anschliessend fuhr die ZOE anstandslos heim. Werde Deine Idee mit Fehler an der 14Volt Batterie im Auge behalten.
feuerwagen
 
Beiträge: 158
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 17:34

Re: Ladefehler bei Regen

Beitragvon TeeKay » Mo 4. Mai 2015, 15:35

Das ist ein Fehler am Zoe und nicht an der Ladesäule, der immer bei feuchter Witterung auftritt. Das gleiche Problem haben ich bzw. bald eDevil auch.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ladefehler bei Regen

Beitragvon lamouette » Sa 9. Mai 2015, 18:56

AbRiNgOi hat geschrieben:
Wenn aber ein Fehlerstrom auftritt, dann schaltet die Säule ab, nicht die ZOE, die kann das gar nicht erkennen.


Wie kommst du darauf?
Ein Fehlerstromschutzschalter lässt sich im Auto genauso gut wie in der Ladesäule einbauen. Es werden ja nur die drei Phasen und der Nulleiter durchgeschleift.
lamouette
 
Beiträge: 160
Registriert: Sa 10. Mai 2014, 11:58
Wohnort: Bensheim

Re: Ladefehler bei Regen

Beitragvon Alex1 » Di 19. Mai 2015, 12:35

Da hatte ichwohl bisher Glück... :)
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8173
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Ladefehler bei Regen

Beitragvon eDEVIL » Di 19. Mai 2015, 12:51

Hatte bisher schon 3x richtig Probleme. 2x davon hat es nicht geregnet, aber ich war vorher zur manuelllen Wäsche d.h. das lag dann auch an der Feuchtigkeit.

Das letzte mal hat es ne Weile gedauert, bis ZOE üebrhaupt wieder fahren wollte. Pikanter weise hatte ich da einen etwas ungüsntig stehenden Stinker eingeparkt und konnte nicht los fahren :lol:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige


Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste