Ladebox EVR-3 ist eingetroffen

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Fehler mit neuer EVR-3 Ladebox

Beitragvon Uli » So 1. Nov 2015, 02:34

Habe eine EVR3 seit 2 Wochen. Nach erstmaliger Ladung meines Autos mit einem Typ 2 Stecker mit der EVR3 konnte das Auto danach nicht mehr mit einer Standard Typ 2 Wallbox oder öffentlichen Ladestation geladen werden. An der EVR 3 geht die Ladung aber nach wie vor. Durch die Verwendung der EVR3 wurde offensichtlich im Auto das digitale Reddy Signal verändert oder blockiert Alle öffentlichen Typ2 Säulen melden Stecker drin. Aber keine Freigabe vom Auto. Warum kann ich aber nach wie vor mit dem EVR3 laden? Wird dort das Reddy Signal des Kfz nicht benötigt? Das Auto ist ein AMG-SLS -Elektro.
Hat Jemand für dieses Verhalten eine Erklärung.
Uli
 
Beiträge: 5
Registriert: So 5. Okt 2014, 19:29

Anzeige

Re: Ladebox EVR-3 ist eingetroffen

Beitragvon Tho » So 1. Nov 2015, 10:12

Das habe ich mit meiner EVR3 noch an keinem Auto beobachtet.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5731
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ladebox EVR-3 ist eingetroffen

Beitragvon Elektrolurch » So 1. Nov 2015, 10:25

Meine EVR3 macht sowas (bisher) auch nicht. Ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass Ladeequipment (gleich welcher Art) irgendetwas im oder am Auto softwaremäßig dauerhaft verändern kann/darf. Vielleicht ist es ein Problem mit der Steckbuchse am Fahrzeug?
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Ladebox EVR-3 ist eingetroffen

Beitragvon novalek » Mi 18. Nov 2015, 20:12

Elektrolurch hat geschrieben:
Ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass Ladeequipment (gleich welcher Art) irgendetwas im oder am Auto softwaremäßig dauerhaft verändern kann/darf.

Es gibt doch kleine Widerstände und Dioden in Kabel und Ladestation zur LastSchranken-Kennung. Ist dort was defekt- geht's eben nicht sauber.
Als ersten Schritt - Kabel tauschen ...
R90/16
Benutzeravatar
novalek
 
Beiträge: 2002
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Ladebox EVR-3 ist eingetroffen

Beitragvon Litochen » Di 1. Dez 2015, 23:30

Abend,
Eigentlich war ich nur auf der Suche nach einer Beurteilung, ob die EVR3 was taugt oder nicht, da ich mit dem Gedanken spiele mir eine zu kaufen.
Aktuell lade ich per Haushaltssteckdose (B-Klasse ED), was zu Hause leider etwas umständlich ist (Kabel muss durch Fensterkeller gelegt werden, Stellplatz direkt davor). Nun habe ich im Keller auch einen CEE16 Stecker mit eigenem Stromkreis. Denn möchte ich mir nun nach draußen legen lassen. Wie dieser gesichert ist weiß ich nicht, wird mir aber der Elektriker sagen, wenn er bald kommt.
An den Anschluss soll dann halt die EVR 3 dran. Was mich als Elektroleihe (Strom kommt aus der Steckdose) nun ein bisschen verwirrt, ist die Diskussion über die Sicherungen. Auf was muss ich denn nun achten? Was soll ich dem Elektriker sagen, was er für eine Sicherung einbauen soll? Und reichen die Sicherungen nicht aus, welche normalerweise verbaut sind und die die in der EVR3 drin ist?
Gruß,
Litochen
B-Klasse ED seit 09.11.15
Gefahren bis dato: 2913km,
26.4KWh/100km ab Steckdose
23.6KWh/100km laut BC
Bald Tesla-Fahrer (wenn meine Frau mich läßt :?
Und sie ließ mich 8-) )
Litochen
 
Beiträge: 15
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 23:10
Wohnort: Stuttgart

Re: Ladebox EVR-3 ist eingetroffen

Beitragvon Berndte » Mi 2. Dez 2015, 08:14

Hallo,

der Elektriker weis eigentlich, wie eine CEE Steckdose abzusichern ist.
Eine CEE16 mit 16A Automat ;) eine 32er mit 32er Automat.
Ist nicht wirklich kompliziert.
Steckdosen müssen grundsätzlich einen FI haben, aber das weis auch dein Elektriker (wenn es eine "richtige" Firma ist).

Lasse aber prüfen, ob nicht evtl. sogar eine CEE32 geht.
Man weis ja nie, was noch kommen mag und ob CEE16 oder CEE32 hat praktisch keinen Mehrpreis.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ladebox EVR-3 ist eingetroffen

Beitragvon Litochen » Mi 2. Dez 2015, 10:18

Hallo,
Mir geht es vor allem um die Sicherheit. Also, wenn die CEE Dose ordentlich gesichert ist, dann sollte die EVR3 auch sicher in der Benutzung sein.
So wie ich es in einem Eintrag weiter oben gelesen habe, war die eingebaute Sicherung im EVR eher skeptisch zu sehen...

Klar, wenn CEE32 geht, soll er diese gleich verlegen!

Gruß,
Litochen
B-Klasse ED seit 09.11.15
Gefahren bis dato: 2913km,
26.4KWh/100km ab Steckdose
23.6KWh/100km laut BC
Bald Tesla-Fahrer (wenn meine Frau mich läßt :?
Und sie ließ mich 8-) )
Litochen
 
Beiträge: 15
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 23:10
Wohnort: Stuttgart

Re: Ladebox EVR-3 ist eingetroffen

Beitragvon Torwin » Mi 2. Dez 2015, 10:41

Ich habe die EVR-3-Box in der Garage an einer CEE32-Dose und lade damit den Smart meistens mit 11 kW. Bei der Installation habe ich den FI-Schutzschalter gegen den Typ-EV (s. den Link unten) auswechseln lassen. Habe keinerlei Probleme beim Laden.
http://www.eibmarkt.com/cgi-bin/eibmarkt.storefront/565ebc8c004c40ca274d4debae380695/Product/View/NS5710294
Renault ZOE Intens, 06/14
Benutzeravatar
Torwin
 
Beiträge: 451
Registriert: Di 12. Nov 2013, 22:13
Wohnort: Heilbronn

Re: Ladebox EVR-3 ist eingetroffen

Beitragvon Litochen » Mo 7. Dez 2015, 11:46

Soo... Der Elektriker wird bald kommen und sich der Sache annehmen. Eigentlich muss er die CEE16 Dose von der Innenwand nach draußen verlegen, wohl eine neue Sicherung einbauen... Warum die alten nicht gehen, weiß ich nicht, und auf meinen Zähler schalten.
Warum dauert das so lange? Weil mein Vermieter und Hauseigentümer (Zweifamlienhaus) sich selbst gedanken gemacht hat:
1. Ja, aber... Der Stecker wird ja nass, wenn es regnet... Jeder könnte ja Strom klauen, deswegen muss ein Schloss dran... Dein Ladekabel könnte doch geklaut werden... Was du brauchst ist eine Garage (es ist noch eine frei). --> wir müssen das mal besprechen.

Am Samstag war er nun da. Seine Meinung nun:

2.) Vor einiger Zeit ist in Stuttgart in der Garage ein Hybrid-Porsche abgefackelt. Hat ein Hausbrannt verursacht... Wustest du das? Von Elektroautos scheint eine hohe Brandgefahr auszugehen... Besser du lädst dein Wagen draußen auf...

Ich hab mich da auf keine Diskussionen eingelassen... Muss meinem Vermieter aber zur Gute halten, dass er es nicht abblockt!!

Jetzt wird er den Elektriker anrufen...

Habe mich allerdings für die NRG kick entschieden. Die Spielerei mit der App...

Litochen
B-Klasse ED seit 09.11.15
Gefahren bis dato: 2913km,
26.4KWh/100km ab Steckdose
23.6KWh/100km laut BC
Bald Tesla-Fahrer (wenn meine Frau mich läßt :?
Und sie ließ mich 8-) )
Litochen
 
Beiträge: 15
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 23:10
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste