Kürzeres Ladekabel?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Kürzeres Ladekabel?

Beitragvon MineCooky » Mo 28. Aug 2017, 06:01

Die Auswahl an Spiralkabel ist nicht so groß, gell? :cry:
Und die beiden die es gibt gefallen mir nicht wirklich...
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3020
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Anzeige

Re: Kürzeres Ladekabel?

Beitragvon JuGoing » So 3. Sep 2017, 13:58

Nochmal die Daten zusammen gefasst
zoenms hat geschrieben:
Meines ist von hier:
http://esl-shop.de/ladekabel-elektroaut ... piral.html

Entspricht dem von dir bereits verlinkten Kabel, ist hier aber ein bisschen günstiger zu haben. Die Abbildungen trügen auch hier (siehe meine Anmerkung weiter oben im Thread zu einem anderen Kabel): Die Wicklungen sind deutlich größer als das Bild vermuten lässt.

zoenms hat geschrieben:
Geschätzt ist es im Normalzustand ca. 0,8m bis 1m lang (nur das Kabel ohne die Stecker). Und bei geeigneter Streckung max. 2m bis 2,5m. Für den (ZOE-)Standardfall "Nase seitlich versetzt vor Säule" passt das so prima. Auch wenn die Säule nicht unmittelbar am Bordstein steht. Für einen Wagen mit Dose hinten links oder rechts, der eben nicht mit dem Heck an der richtigen Seite der Säule steht, wird das eher zu kurz sein.

zoenms hat geschrieben:
So, jetzt die Maße... (alle Längen beziehen sich auf das Kabel ZWISCHEN den Steckern, also ohne die Stecker selbst)
Zusammengezogen: 0,8m (passt ohne Knick quer in den Kofferraum)
Ohne großen Kraftaufwand dehnbar auf ca. 2,5m.
Bis ca. 3m würde ich's zur Not auch noch ziehen. Mehr eher nicht. Dann packe ich mein 6,5m-Kabel aus.

Vergleich mit dem Standardkabel, das mit der ZE40 2017 gekommen ist.
- Standardkabel 2,6 KG
- Spiralkabel 4,3 KG

Den Unterschied fühlt man auch in der Tat, wenn man damit hantiert.
Allerdings hängt nichts auf der Erde, selbst wenn man mit der ZOE vorwärts nah an der (innogy) Säule steht.
Dateianhänge
20170903_143708.jpg
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 9,2 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion vorbestellt
JuGoing
 
Beiträge: 492
Registriert: So 16. Okt 2016, 19:46
Wohnort: 58300 Wetter

Re: Kürzeres Ladekabel?

Beitragvon MineCooky » Do 5. Okt 2017, 07:08

Wenn ich meinen Dad richtig verstanden habe hat er sich jetzt auch das Elektroauto Ladekabel PHOENIX CONTACT 1627136 | 32A 22 kW 3-phasig | TYP 2 | 4 m Länge spiralisiert bestellt. Bin mal gespannt wie die Stecker in der Hand liegen. Eigentlich schwör ich ja auf die Typ2-Stecker von Mennekes. Sowohl der Haptik, als auch der Optik wegen. Auch bin ich gespannt ob und wenn ja wie sehr sich das Kabel bei 4h mit 22kW (Model S) aufwärmt.

Kann mir eigentlich jemand sagen wie man so ein Kabel spiralisiert? Wird ja einen Grund geben warum es hier im Form noch keine Anleitung gibt wie man das selbst macht. Oder?
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3020
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Kürzeres Ladekabel?

Beitragvon panoptikum » Do 5. Okt 2017, 07:12

MineCooky hat geschrieben:
Kann mir eigentlich jemand sagen wie man so ein Kabel spiralisiert? Wird ja einen Grund geben warum es hier im Form noch keine Anleitung gibt wie man das selbst macht. Oder?

Ohne mir jemals darüber Gedanken gemacht zu haben, nehme ich an mit Wärme nahe am Schmelzpunkt des Kunststoffs.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1284
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Kürzeres Ladekabel?

Beitragvon MineCooky » Do 5. Okt 2017, 07:15

Darauf hätte ich auch getippt, dann geht das aber nicht mit Isolierung und ich kann mir nicht so richtig erklären wie so ein Verkäufer da dran kommt.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3020
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Kürzeres Ladekabel?

Beitragvon panoptikum » Do 5. Okt 2017, 07:26

MineCooky hat geschrieben:
dann geht das aber nicht mit Isolierung

Warum nicht? Der Kunststoff muss nur gerade so weich werden, dass er die Spiralform annimmt und beim Abkühlen beibehält.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1284
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Kürzeres Ladekabel?

Beitragvon eDEVIL » Do 5. Okt 2017, 07:30

Nutze seit über 2 Jahren ein 2m Kabel
2m 278,- LAPPKABEL Stuttgart gekauft bei Lemontec und übergabe aus dem Tesla-Frunk während des Weltrekords in Tempelhof 8-)

2m sind machmal etwas knapp bei Säulen, die sehr weit vom Fahrbanrad weg sind. 2,5m wären wohl perfekt, aber es hat auch so geklappt.
Beim Zuparken o.ä. braucht man dann eh min die 6,5m vom orig. ZOE Kabel oder noch mehr.

P.S. Ein zweites Kabel kann Gold wert sein, wenn die ALdesäule es nicht mehr raus rück und man keine Zeit hat zu warten.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Kürzeres Ladekabel?

Beitragvon Lokverführer » Do 5. Okt 2017, 08:01

Mein 3-m-Kabel stammt aus dem Retouren-Shop von Conrad auf ebay. Sollte angeblich leichte Gebrauchsspuren haben, war aber in der Originalfolie von Phoenix Contact verschweißt. :lol: Kostete 148€

Ist das mal zu kurz, habe ich noch 12 m, auch von Phoenix Contact dabei. Ebenfalls mit den schönen alten Steckern :D
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1235
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Kürzeres Ladekabel?

Beitragvon MineCooky » Do 5. Okt 2017, 08:27

panoptikum hat geschrieben:
Warum nicht? Der Kunststoff muss nur gerade so weich werden, dass er die Spiralform annimmt und beim Abkühlen beibehält.


Was ist denn das für ein Kundststoff bei dem das Kupfer davor weich wird?
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3020
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Kürzeres Ladekabel?

Beitragvon panoptikum » Do 5. Okt 2017, 13:01

MineCooky hat geschrieben:
Was ist denn das für ein Kundststoff bei dem das Kupfer davor weich wird?
Die Kupferlitze ist flexibel und folgt dem Verlauf des umhüllenden Kunststoffs, so wie bei allen anderen Spiralkabeln auch.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1284
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste