Kann man vom Zoe aus die Ladeleistung steuern?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: AW: Kann man vom Zoe aus die Ladeleistung steuern?

Beitragvon molab » Do 9. Mai 2013, 07:30

EVplus hat geschrieben:
Smart ed, der kann das über die Fahrzeugsteuerung ab 6A.

Im Menü des Autos ist der Minimalwert 8A leider. 6A sind auch nur extern nach IEC 62196 (PWM) ansteuerbar (Bettermann, CrOhm, etc.), die Ladung damit ist aber in der Tat problemlos und nur gering verlustbehaftet.
EVplus hat geschrieben:
Die Ladezeiten liegen dann bei leerem Akku aber schon fast im Tagesbereich.

Wenn man wirklich mal einen ganz leeren Akku haben sollte, ist man sicher froh, an jeder noch so alten Struktur zumindest etwas laden zu können, muss ja nicht voll werden. Ohnehin halte ich 30-80% für die praxisnähere Betrachtung.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Anzeige

Re: Kann man vom Zoe aus die Ladeleistung steuern?

Beitragvon Barney.G » Fr 10. Mai 2013, 11:02

lingley hat geschrieben:
Welche ? Die EVSE231 vielleicht ?
Klar kann man die Regeln ! Die sollte eine RS-485 Schnittstelle besitzen.

vg lingley


Die genaue Bezeichnung lautet: EVSE231 Ladestation eMH2 3- phasig Typ2-Steckdose, 32A, 22kW
Benutzeravatar
Barney.G
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 6. Mär 2013, 21:08

Re: Kann man vom Zoe aus die Ladeleistung steuern?

Beitragvon lingley » Fr 10. Mai 2013, 14:56

Wenn Du Sie softwaremassig steuern möchtest ... wie sag ich's ... es gehört noch ein bisschen technischer Aufwand dazu !
Gucks du Hier:
ladeequipment/emh1-und-emh2-der-firma-abl-sursum-t641.html#p15358

EDIT :
Habe den Beitrag nach Ladeequipment verschoben.
Zuletzt geändert von lingley am Fr 10. Mai 2013, 16:21, insgesamt 2-mal geändert.
lingley
 

Re: Kann man vom Zoe aus die Ladeleistung steuern?

Beitragvon Barney.G » Fr 10. Mai 2013, 16:17

Wow! Das hört sich alles nicht ganz so einfach an. Werde es aber vielleicht doch in Betracht ziehen. Da muss ich zuerst mal die Box aufschrauben und nach der Version schauen.

Andersherum gefragt: Nimmt die Batterie des ZOE durch das ständige Laden mit 22 kW einen Schaden, oder wirkt sich das in Zukunft auf die Reichweite aus?
Benutzeravatar
Barney.G
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 6. Mär 2013, 21:08

Re: Kann man vom Zoe aus die Ladeleistung steuern?

Beitragvon lingley » Fr 10. Mai 2013, 16:24

Barney.G hat geschrieben:
Wow! Das hört sich alles nicht ganz so einfach an. Werde es aber vielleicht doch in Betracht ziehen. Da muss ich zuerst mal die Box aufschrauben und nach der Version schauen.

Andersherum gefragt: Nimmt die Batterie des ZOE durch das ständige Laden mit 22 kW einen Schaden, oder wirkt sich das in Zukunft auf die Reichweite aus?

Du ... verbindlich weiss ich es nicht - das weis nur Renault, aber ...
11/22kW Laden ist mMn überhaupt kein Problem, eher Ladeleistungen kleiner 3,7kW machen Probs.

vg lingley
lingley
 

Re: Kann man vom Zoe aus die Ladeleistung steuern?

Beitragvon Guy » Fr 10. Mai 2013, 17:53

Barney.G hat geschrieben:
Andersherum gefragt: Nimmt die Batterie des ZOE durch das ständige Laden mit 22 kW einen Schaden, oder wirkt sich das in Zukunft auf die Reichweite aus?

Ohne Langzeiterfahrung ist das nur schwer zu beurteilen. Aber, 22kW sind bei einer 24 kWh Batterie weniger als 1C ( 1C = Aufladung in einer Stunde), die Batterie sollte dies eigentlich relativ locker wegstecken.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Kann man vom Zoe aus die Ladeleistung steuern?

Beitragvon Eberhard » So 12. Mai 2013, 14:32

park&charge und DSK dürften neben kommerziellen Anbietern wie RWE die in D am weitesten verbreitesten Energieabgabestellen sein. Diese verfügen mind. über 3x16A CEE, viele DSK haben sogar 3x32A.
Da erübrigt sich das Notladen an Schuko.

lg

Eberhard
Benutzeravatar
Eberhard
 
Beiträge: 334
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 16:30
Wohnort: 97702 Münnerstadt

Re: Kann man vom Zoe aus die Ladeleistung steuern?

Beitragvon Vivien » Mo 13. Mai 2013, 19:19

Kurze Anmerkung zum Phasen zu und wegschalten. Wenn während dem Laden eine Phase wegfällt gibt es ein ziemlicher rums, der fi b fliegt und die restlichen Sicheruen lösen aus. Wenn man während dem laden Phasen zuschaltet fiegen auch alle Sicherungen und die zoe verweigert die Ladung für 15min. Anscheinend ist dies nicht vorgesehen worden. Wenn man sowas einbaut muss abgesichert sein dass während dem Laden keine änderung machbar mehr sind.

Früher war alles besser sogar die Zukunft :roll:
Vivien
 
Beiträge: 38
Registriert: Sa 20. Okt 2012, 21:37

Re: Kann man vom Zoe aus die Ladeleistung steuern?

Beitragvon lingley » Mo 13. Mai 2013, 19:35

Um Gottes Willen ... während dem Laden :o ...
NEIN, wie kommst Du denn da drauf :shock:
Hilfe ... das hätte ich mich nicht getraut !
lingley hat geschrieben:
Hat das schon mal einer praktisch ausprobieren können ?
- Eine 11 oder 22kW Box ist 3phasig Netzseitig angeschlossen.
- L2 und L3 wird abgeschaltet, und das 22kW Ladekabel (Smart,Zoe o.ä.) an Box angeschlossen.

VOR dem Laden wäre das Ausprobieren richtig gewesen.

o.k. Vivien, nun wäre das auch geklärt und Dein FI-B hat den "TEST" bestanden :mrgreen:

vg lingley
lingley
 

Re: Kann man vom Zoe aus die Ladeleistung steuern?

Beitragvon Vivien » Mo 13. Mai 2013, 19:48

Wenn ich was Teste dann richtig und dazu gehören alle möglichen Fälle die dem DAU einfallen können ;)
Vor allem wenn es um lebensgefährliche Spannung geht, und noch wichtiger wenn ein grenzwertiger Cameleon im Spiel ist.
Vivien
 
Beiträge: 38
Registriert: Sa 20. Okt 2012, 21:37

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste