Innogy/RWE Ladepunkt - 11kw statt 22

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Innogy/RWE Ladepunkt - 11kw statt 22

Beitragvon Noritz » Do 10. Nov 2016, 14:45

Nachdem ich letztes WE einige Mühe hatte, mein Zoe Q210 an einer Innogy Säule in Dülmen zum Laden zu bekommen, habe ich einige Stellen angeschrieben. Ein Innogy-Mitarbeiter hat sich bei mir gemeldet und auch hier im Forum geschrieben, dass die Probleme behoben sind.
Das wollte ich heute mal testen und habe mich auf dem Weg gemacht.
Innogy-Säulen sind nicht in meiner Nähe, aber RWE. Sie sah äußerlich gleich aus. Und ich habe erfreut festgestellt, dass ich sowohl über e-kwh als auch ZE-Pass mit Vertragsdaten laden konnte. Nur: Leider in meinem Fall wieder nur mit 11kw.
Ich bin dann sofort zu einer Säule der AVU nach Schwelm gefahren, wo ich schon mehrfach problemlos geladen habe. Sie ist auch im eRoaming-Verbund. Also selbes Auto, selbes Kabel, identische Temperatur und Anmeldung: 22kw! Wie bei allen anderen Säulen auch, mit denen ich bisher zu tun hatte.
Es ist nun Gott sei Dank nicht so, dass ich täglich auf die Innogy-Säule angewiesen bin. Aber es kommt schon mal vor. Und dann ist es sehr ärgerlich, wenn nur 11kw zur Verfügung stehen und ich fast 1,5 - 2 Stunden warten muss, bis ich die letzten Kilometer nach Hause angreifen kann.
Wenn jemand einen Geistesblitz hat, immer her damit ;)
seit Juli 16: Zoe Q210.
seit August 17: Zoe Q90.
Fahren, als wennste schwebst ;)
Benutzeravatar
Noritz
 
Beiträge: 146
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 12:37
Wohnort: Wuppertal

Anzeige

Re: Innogy/RWE Ladepunkt - 11kw statt 22

Beitragvon Tho » Do 10. Nov 2016, 14:55

Original Zoe Kabel?
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5725
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Innogy/RWE Ladepunkt - 11kw statt 22

Beitragvon Zlogan » Do 10. Nov 2016, 15:15

Die RWE-Säulen kriegen jetzt bzw. haben schon ein neues (innogy) Design bekommen und innogy gehört RWE. Daher sehen die auch gleich aus. ;)
Wie sind die Säulen denn hier eingetragen? Mit 22kW? (Setze ich jetzt mal voraus, aber manchmal sind es die kleinen Dinge, die man nicht berücksichtigt hat.) Was sagt denn die e-kWh-App zu den Vertragsdaten, steht da, dass man mit maximal 11 oder 22kW laden darf (laut Vertrag)?
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht seit 09/2016
WARTEN auf Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 08/2017, Vorläufer von AH Darmas in Herne, geplant Anfang November 2017, Ende Dezember 2017 (unterm Weihnachtsbaum? Geburtstagsgeschenk?)...
Benutzeravatar
Zlogan
 
Beiträge: 299
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 15:14
Wohnort: 53127 Bonn

Re: Innogy/RWE Ladepunkt - 11kw statt 22

Beitragvon biker4fun » Do 10. Nov 2016, 15:21

Woher weisst du denn, dass 22kw nicht ging? Die RWE-Säulen haben doch idR. kein Display. Kann es vielleicht sein, dass auf Grund der aktuell niedrigen Temperaturen und evtl. einer kalten Batterie der Ladevorgang einfach länger gedauert hat? Die Zoe ist ja recht kälteempfindlich beim Laden.
IONIQ BEV Premium, Blazing Yellow v. Auto-Sangl seit 30.03.17
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kwp http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1222
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Innogy/RWE Ladepunkt - 11kw statt 22

Beitragvon Zlogan » Do 10. Nov 2016, 15:25

OBDII-Dongle? ;-) Ansonsten kann man die Ladegeschwindigkeit nur anhand des Geräusches (sagen manche...) oder der Restladezeit ermitteln (zumindest grob, ein Faktor von 2 fällt da auf).
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht seit 09/2016
WARTEN auf Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 08/2017, Vorläufer von AH Darmas in Herne, geplant Anfang November 2017, Ende Dezember 2017 (unterm Weihnachtsbaum? Geburtstagsgeschenk?)...
Benutzeravatar
Zlogan
 
Beiträge: 299
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 15:14
Wohnort: 53127 Bonn

Re: Innogy/RWE Ladepunkt - 11kw statt 22

Beitragvon Noritz » Do 10. Nov 2016, 15:39

Das ging ja schnell, danke an alle.

Also der Reihe nach:
1. Kein Originalkabel, sondern ein 8m Kabel von Ladekabel.de. Aber mit dem Kabel lade ich überall mit 22kw, habe ich ja geschrieben. Trotzdem ist das eine gute Idee, denn manchmal sind es Kleinigkeiten und der Zoe ja sehr wählerisch. Werde das mal testen, aber nicht mehr heute :)
2. Das RWE und Innogy das selbe Unternehmen sind, ist mir bekannt. Deshalb habe ich ja ne RWE-Säule angesteuert. Trotzdem könnten sie ja mit mehreren Säulentypen arbeiten, wie das z.B hier in Wuppertal und den Stadtwerke - Säulen auch der Fall ist.
Nachtrag: Die Säulen können 22kw und der Vertrag gibt das auch her.
3. Ob das Auto mit 22 oder 11 kw lädt, sagt mir nicht die Säule, sondern das Auto. Wenn ich ein SOC von 65% habe, und die Restlaufzeit bei bei deutlich über2 Stunden liegen soll, dann sind das keine 22kw, die da zur Verfügung stehen.
seit Juli 16: Zoe Q210.
seit August 17: Zoe Q90.
Fahren, als wennste schwebst ;)
Benutzeravatar
Noritz
 
Beiträge: 146
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 12:37
Wohnort: Wuppertal

Re: Innogy/RWE Ladepunkt - 11kw statt 22

Beitragvon Blaubaer306 » Do 10. Nov 2016, 16:24

Hi Noritz!

Die Restladeanzeige ist leider bei der Zoe bei niedrigen Temperaturen unter 6 Grad Celsius insbesondere beim Ladeanfang und bei z.B. kaltem Akku sehr ungenau. Ich hatte es auch schon ein paar Mal, dass ich z.B. 1:56h angezeigt bekam obwohl ich an echten 40kW geladen habe, die lt. CanZe auch in der Akku kamen.
Um hier greifbare Ergebnisse zu erzielen, würde das angesprochene OBD-Dongle sowie die CanZe-App im Telefon bzw. auf dem Tablett helfen. Der Dongle kostet um nen 10er, die App ist sogar kostenlos! Allerdings gibt es sie nur für Android.
Zoe Intens, Q210, Perlmutt-Weiß
Benutzeravatar
Blaubaer306
 
Beiträge: 196
Registriert: Mi 22. Jul 2015, 07:43
Wohnort: Weener / Ems

Re: Innogy/RWE Ladepunkt - 11kw statt 22

Beitragvon Noritz » Do 10. Nov 2016, 16:41

Blaubaer306 hat geschrieben:
Hi Noritz!

..
Um hier greifbare Ergebnisse zu erzielen, würde das angesprochene OBD-Dongle sowie die CanZe-App im Telefon bzw. auf dem Tablett helfen. Der Dongle kostet um nen 10er, die App ist sogar kostenlos! Allerdings gibt es sie nur für Android.


Hm, die Anzeige stimmte aber an der nur ein paar Minuten später angefahrenen AVU Säule.
Aber interessante Info. Kenne weder Dongle noch die App. Welcher Dongle ist das für n 10er?
seit Juli 16: Zoe Q210.
seit August 17: Zoe Q90.
Fahren, als wennste schwebst ;)
Benutzeravatar
Noritz
 
Beiträge: 146
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 12:37
Wohnort: Wuppertal

Re: Innogy/RWE Ladepunkt - 11kw statt 22

Beitragvon Zlogan » Do 10. Nov 2016, 16:47

Den hier habe ich: http://www.ebay.de/itm/261993225241

Falls Du mal in Bonn bist, leihe ich Dir meinen auch gerne aus, habe um die Ecke auch eine innogy-Säule mit 22kW.
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht seit 09/2016
WARTEN auf Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 08/2017, Vorläufer von AH Darmas in Herne, geplant Anfang November 2017, Ende Dezember 2017 (unterm Weihnachtsbaum? Geburtstagsgeschenk?)...
Benutzeravatar
Zlogan
 
Beiträge: 299
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 15:14
Wohnort: 53127 Bonn

Re: Innogy/RWE Ladepunkt - 11kw statt 22

Beitragvon Zoe1114 » Do 10. Nov 2016, 16:59

Zlogan hat geschrieben:
OBDII-Dongle? ;-) Ansonsten kann man die Ladegeschwindigkeit nur anhand des Geräusches (sagen manche...) oder der Restladezeit ermitteln (zumindest grob, ein Faktor von 2 fällt da auf).

Hallo Zlogan,
bei meiner Q210 überprüfe ich die Ladegeschwindigkeit grob per Stoppuhr auf meinem Smartphone. Da die Restladezeit auch das Balancing mit einschließt, ist mir die Restladezeit als Kriterium zu ungenau.
An 43 kW benötigt meine Zoe für 1% Akkuladung zwischen 17-19 sec, an 22kW 34-38 sec, und an 11kW 72-80 sec.
Über 80% erkennt man daran auch schön, wie die Ladeleistung stufenlos runtergeregelt wird, da die Ladezeit für 1% stetig zunimmt.
Als große Einschätzung funktioniert dies recht gut.
Benutzeravatar
Zoe1114
 
Beiträge: 359
Registriert: Di 5. Mai 2015, 14:54
Wohnort: Freiburg

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste