IN und VOR der Garage laden

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

IN und VOR der Garage laden

Beitragvon Janowl » Mi 26. Feb 2014, 08:48

Hallo liebes Forum,

ich bin Jan aus Ostwesfalen und bin kurz davor mit eine ZOE zu kaufen. :D

Im Winter möchte ich IN der Garage laden und im Sommer VOR der Garage. (Cabrio im Sommer inside) ;-)
Kann ich dazu in der Garage eine Slimbox installieren und für die Aussenladung eine Ladebuchse nach Aussen verlegen? :roll: (Stecker/Kupplung). Würde der Ladevorgang nach dem Einstecken sofort starten, oder müsste ich die Garage dann immer öffnen?

PS: Eine mobile Lösung möchte ich nicht, soll ja nicht vor der Garage diebstahlgefährdet sein.

Danke für Euche Antworten :!:

VG
Jan
ZOE Intens White 03/2013, 42.000 km
Benutzeravatar
Janowl
 
Beiträge: 166
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 11:23
Wohnort: Ostwestfalen

Anzeige

Re: IN und VOR der Garage laden

Beitragvon leonidos » Mi 26. Feb 2014, 09:06

Hallo Jan,

Janowl hat geschrieben:
Kann ich dazu in der Garage eine Slimbox installieren und für die Aussenladung eine Ladebuchse nach Aussen verlegen?(Stecker/Kupplung).

Du müsstest dazu die neue Slimbox öffnen (Garantie??) und die Aussendose aus ihr abzweigen. Das ist aber normale Elektroinstallation, dass kann jede Elektrofachkraft bzw. Elektroinstallateur.
Bei der Box der Firma CrOhm (die ich verwende) wäre das problemlos möglich.

Janowl hat geschrieben:
Würde der Ladevorgang nach dem Einstecken sofort starten, oder müsste ich die Garage dann immer öffnen?

Bei meiner Box kann das entsprechend konfiguriert werden. Hier kann man einstellen, ob der Ladevorgang automatisch oder manuell durch Drücken des Startknopfes starten soll.

Die Slimbox kenne ich nicht, da hilft Dir vielleicht jemand aus dem Forum, der sie kennt.

Grüße
-- LEO --
--
Grüße
Leo

ZOE Intens Q210 blau (F-Import) seit 11.2013, 62Tkm, an SmartEVSE

Bemängelt man das Haar in der Suppe, dann ist es hoffentlich nicht das eigene Nasenhaar, welches dort schwimmt, weil man seine Nase zu tief in selbige gesteckt hat.
leonidos
 
Beiträge: 497
Registriert: Do 17. Okt 2013, 12:53
Wohnort:

Re: IN und VOR der Garage laden

Beitragvon EVduck » Mi 26. Feb 2014, 10:27

Hallo Jan,

willkommen bei den 'Verrückten'.

Man müsste die Gegebenheiten besser kennen um dazu etwas zu sagen. U.U. wäre auch eine Box mit festem Ladekabel möglich, das bei Bedarf nach außen gelegt werden kann - bei meinem Garagentor wäre das zum Beispiel leicht möglich, ohne das Kabel zu beschädigen.

Gruß aus OWL
EVduck
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1425
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: IN und VOR der Garage laden

Beitragvon Turbothomas » Mi 26. Feb 2014, 11:25

Mein Garagentor hat unten eine Gummilippe. Die ist hoch genug, dass unten das Kabel durchgeführt werden kann ohne dass es durch den Rahmen des Tores gequetscht wird (Sektionaltor).
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Re: IN und VOR der Garage laden

Beitragvon lingley » Mi 26. Feb 2014, 11:56

Kommt einer Typ2 Verlängerung gleich - nicht erlaubt - falls ich dich richtig verstanden habe.
Lass die Slimbox so in der Garage montieren das dein Ladekabel für beide Varianten reicht, oder ein kurzes und ein langes besorgen. Das lange 10-12m ist bei zugeparkten Säulen sehr hilfreich.
ladeequipment/typ2-verlaengerung-t3305.html?hilit=typ2%20verl%C3%A4ngern
lingley
 

Re: IN und VOR der Garage laden

Beitragvon mlie » Mi 26. Feb 2014, 12:41

Selbst wenn eine Verlängerung erlaubt wäre, so würde Sie schlicht und ergreifend technisch nicht funktionieren...

Wenn die Garage _nicht_ in der thermischen Hülle ist, tut es doch auch ein lang genuges Kabel und die Wallbox am hauptsächlichen Standort. Dazu noch eine 100er Kernbohrung in der Wand, um das Kabel nach Bedarf raus oder reinzuführen. So würde ich es machen, hätte ich eine Garage.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: IN und VOR der Garage laden

Beitragvon Flünz » Mi 26. Feb 2014, 12:58

Turbothomas hat geschrieben:
Mein Garagentor hat unten eine Gummilippe. Die ist hoch genug, dass unten das Kabel durchgeführt werden kann ohne dass es durch den Rahmen des Tores gequetscht wird (Sektionaltor).

Unser Tor ist auch gummibeschürzt. Die Wallbox kommt gleich innen an die Seitenwand, dann geht beides.
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D
(Q210 -> Q90 = 135km -> 255km)
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1355
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:57

Re: IN und VOR der Garage laden

Beitragvon Janowl » Mi 26. Feb 2014, 13:20

Hallo,

besten Dank für die Antworten!
Eine Kernbohrung geht leider nicht, da zu wenig Platz.
Verlängerung nicht erlaubt, danke Lingley.
Eine Lippe hat das Tor auch nicht, unten dem Tor zu geht auch nicht.

Also bräuchte ich eine CrOhm-Box mit einer nach Außen geführten Buchse, die automatisch startet. (Kleine Bohrung geht).
Welche Box hast Du genau, Leo?

Is es die EVSE1H32 - 22kW?
Liegt der Preis noch bei 1309.- ?

VG
Jan
ZOE Intens White 03/2013, 42.000 km
Benutzeravatar
Janowl
 
Beiträge: 166
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 11:23
Wohnort: Ostwestfalen

Re: IN und VOR der Garage laden

Beitragvon leonidos » Mi 26. Feb 2014, 13:33

Janowl hat geschrieben:
Hallo,
Also bräuchte ich eine CrOhm-Box mit einer nach Außen geführten Buchse, die automatisch startet. (Kleine Bohrung geht).
Welche Box hast Du genau, Leo?
Is es die EVSE1H32 - 22kW?
Liegt der Preis noch bei 1309.- ?


Hey Jan,
ob es unbedingt die CrOhm sein muss, weis ich nicht, das musst letztendlich Du entscheiden.
Meine ist eine mobile EVSE1M40.

Am besten fragst Du mal eMg nach, ob man parallel zur eingebauten Buchse eine zweite Buchse nach draußen legen lassen kann. (Natürlich von einem Fachmann :-).

Grüße
-- LEO --

Nachtrag: Ich habe mir die CrOhm aber gekauft, weil sie mobil ist. Ich lege sie bei Bedarf in den Kofferraum.
Mit einer fest angeschlossenen zweiten Buchse ist das dann nicht mehr so einfach möglich.
--
Grüße
Leo

ZOE Intens Q210 blau (F-Import) seit 11.2013, 62Tkm, an SmartEVSE

Bemängelt man das Haar in der Suppe, dann ist es hoffentlich nicht das eigene Nasenhaar, welches dort schwimmt, weil man seine Nase zu tief in selbige gesteckt hat.
leonidos
 
Beiträge: 497
Registriert: Do 17. Okt 2013, 12:53
Wohnort:

Re: IN und VOR der Garage laden

Beitragvon Super-E » Mi 26. Feb 2014, 14:15

Wenn man die ganzen Vorschläge und Deine Restriktionen zusammenführt, könntest Du das Verlängerungsproblem lösen, indem Du nach Außen ein festes Kabel legst (keine Buchse sondern ein Fahrzeugstecker), dass Du im Sommer Innen in der Box eingesteckt lässt. Im Winter ziehst Du es raus und steckst Dein mobiles Ladekabel direkt an. Da eine Bohrung, durch die ein Stecker passt, nicht geht, müsstest Du dafür ggf. den Stecker vom Ladekabel abmachen, dass Kabel durch die Bohrung führen und dann wieder montieren. Dazu benötigst Du natürlich ein Kabel, bei dem das möglich ist...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1257
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste