IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon Tho » Sa 4. Nov 2017, 21:52

An der Ladegeschwindigkeit ändert CCS absolut nichts, wenn sonst nichts am Fahrzeug geändert wird.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5729
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon Karlsson » So 5. Nov 2017, 10:24

Tho hat geschrieben:
An der Ladegeschwindigkeit ändert CCS absolut nichts, wenn sonst nichts am Fahrzeug geändert wird.

Beim R90 schon, nur beim Q90 nicht. Da ist der Akku dann der Flaschenhals.

intrinsicElectric hat geschrieben:
Frage: wieso wird sich künftig CCS durchsetzen.

Weil man damit dann oft mit >100kW laden kann, was einfach wesentlich attraktiver als AC Ladung ist, wo am Akku maximal 40kW ankommen. Der Ioniq kommt bereits auf knapp 70kW mit CCS, das ist einfach eine andere Liga.
Die 43kW Ladung wird "der neue Diesel" für die Sparfüchse, die gern billiger AC laden wollen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12822
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon intrinsicElectric » So 5. Nov 2017, 11:07

Danke für die Info. Hat sich dieses Jahr im BMS etwas getan, die den Akku hier weniger zum Flaschenhals macht?

Gesendet von meinem Nexus 5X mit Tapatalk
intrinsicElectric
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 14:52

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon intrinsicElectric » So 5. Nov 2017, 11:13

Solarstromer hat geschrieben:
Die Entscheidungsträger vom Renault/Nissan Konzern sitzen ja in Frankreich. Und anstatt ihre eigenen Autos zügig mit CCS auszustatten, haben sie es politisch gelöst. Indem in Frankreich bis zum 31.12.2024 alle öffentlichen Schnelllader zusätzlich zu CCS auch zwingend CHAdeMO und AC Typ2 haben müssen:

http://www.legifrance.gouv.fr/eli/decre ... D/jo/texte

Vermutlich ist es das einzige Land, das die entsprechende EU Richtlinie so in nationales Recht umgesetzt hat. Welche Probleme die Fahrzeugkäufer in anderen Ländern mit dem verzögerten Umstieg auf CCS haben, scheint nicht zu interessieren. Für mich ist es einfach nur eine verpasste Chance um weitere 7 Jahre in Frankreich. Der Umstieg auf Ladeleistungen > 50 kW und Ladespannungen > 500 V ist einfach der ideale Zeitpunkt um sich von den Altlasten des bisherigen Ladegeraffels zu trennen.
Immerhin bietet Renault und Nissan die Möglichkeiten, Recht zügig Zuhause aufzuladen. Wenn andere in der Preisklasse neben CCS noch mindestens 16A 3phasig Zuhause annehmen können, dann ist IMO Renault zu kritisieren. So aber ist das IMO eher ein Rumkritisieren.

Gesendet von meinem Nexus 5X mit Tapatalk
intrinsicElectric
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 14:52

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon Karlsson » So 5. Nov 2017, 11:18

Da bin ich überfragt, meine jedoch irgendwo gelesen zu haben, dass beim Q90 auch schon verschiedene Software Versionen gesichtet wurden (ausgelesen mit CANZE).

16A 3P werden vermutlich die kommenden Daimler und VW Fahrzeuge aus den neuen Baukästen bieten.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12822
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon TeeKay » Mo 6. Nov 2017, 12:59

quasimodo hat geschrieben:
Ich frage mich da natürlich, was mit den derzeit so "massenhaft" verkauften Zoes in einigen Jahren wird. Klar, AC-Ladung ist günstig und zuhause möglich. Aber unterwegs wird sich langfristig die CCS-DC-Ladung durchsetzen.

Die wird sich durchsetzen und trotzdem auch an der Autobahn Typ2 gebaut werden. Die ganzen PHEV wollen schließlich bei der Pause auch geladen werden und ein Backup für den Falle eines Defekts beim DC-Lader ist auch ganz gut. Tesla hatte in Frankreich in Zusammenarbeit mit den Standortpartnern an vielen Standorten 2014 auch gleich 2x22kW Typ2 aufgebaut. Leider wurde das bei neuen Standorten nicht fortgeführt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon Tho » Mo 6. Nov 2017, 15:29

intrinsicElectric hat geschrieben:
Hat sich dieses Jahr im BMS etwas getan, die den Akku hier weniger zum Flaschenhals macht?

Von wesentlichen Fortschritten bei der 43kW Ladung des Q90 hätten wir hier sicher erfahren. :)
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5729
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon novalek » Mo 6. Nov 2017, 18:12

Meine Ansicht:
a. akkuschonendes Laden endet bei 1 C
b.sinnvolles Ende der AC Unterstützung wäre 22kW an der Säule, da der luftgekühlte R90.Motor per Dauerlast ein Bestandteil der Ladeelektronik ist.
c. ab Akku-Größen über 22 kWh wäre DC auch mit R90 super, weil ein direktes DC-Ladesystem (ohne Motor-Induktivitäten) genutzt werden könnte.
Wo bleibt das Upgrade-Kit aus Steckdose + CCS-Ladesteuerung für 500 € ?

* danke, die Änderung - eigentlich selbstmumelnd *
Zuletzt geändert von novalek am Mo 6. Nov 2017, 19:31, insgesamt 1-mal geändert.
R90/16
Benutzeravatar
novalek
 
Beiträge: 2002
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon Karlsson » Mo 6. Nov 2017, 18:18

Kannst Du die Einheiten in deinem Text so verändern, dass man den Sinn versteht?
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12822
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon evolk » Di 7. Nov 2017, 04:35

Also ich habe mit meinem ZOE Q210 mal an einer ABB Triple-Charger Säule einen Leaf-Fahrer getroffen. Der hat seinen Augen fast nicht getraut, wie er gesehen hat, wie schnell der ZOE bis 95% lädt. Also von dem her ist 43 kW AC schon gegenüber CCS und Chademo konkurrenzfähig.

jetzt hab ich den ZOE Q90, der lädt ja leider nur mehr mit ca. 37 kW. Anfangs war es auch mal sehr kurz auf ca. 40 kW aber dann gleich abgefallen. Schade, gerade bei der größeren Batterie wirkt sich dies mehr aus. Aber trotzdem sind mir 36 oder 37 kW lieber als vielleicht 20 kW beim R90.

CCS ist ja eh auch Typ 2, da der obere Teil das gleiche ist.

Mein Wunsch-Vorschlag:
ZOE 2019 mit CCS
Typ 2-Teil mit 43 kW
DC-Stecker mit 100 kW!!!

Das wärs!!!!!!!!!!!! :-)
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 934
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste