IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon umberto » Di 29. Sep 2015, 18:30

TeeKay hat geschrieben:
Doch, einfach Mitglied der Chademo Association werden, kostet pro Jahr 500.000 Yen oder derzeit rund 3.700 Euro. Dann gibts die Spezifikation und man kann wieder austreten.


Meine Definition von "einfach" ist anders.

Die CCS-Norm kostet nur einen Bruchteil (ca. 200 Euros).
Und wenn Du nicht für den Eigengebrauch bastelst, musst Du Dein Chademo-Ladegerät auch zertifizieren lassen (siehe Mitglieds-Antrag).

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon i_Peter » Fr 16. Dez 2016, 19:29

Nach über einem Jahr bestätigt Renault jetzt also offiziell CCS für die Zoe.
Und dann gleich mit 100 kW (oder vielleicht auch 150?: auf jeden Fall - ganz schnell).
http://www.goingelectric.de/2016/12/15/ ... -charging/
Aber leider kommt das Ganze erst 2019.

Es werden noch Wetten angenommen wie lange es noch dauert, bis Allianz-Partner Nissan eine Ankündigung bzgl. CCS raushaut.
Schließlich sollen sich Leaf und Zoe in der nachsten Generation ja die Plattform teilen.
Ob es wohl noch vor Weihnachten kommt ? (Ich habe ja kein Jahr genannt)
:)
BMW i3 22kWh i3 best-selling Plug-In in D 2016
193 km = größte bisher erzielte Reichweite (gefahren + angezeigte Restreichweite)
"Gewicht ist der Feind, Luftwiderstand das Hindernis"
Felice Bianchi Anderloni 1952
Benutzeravatar
i_Peter
 
Beiträge: 248
Registriert: So 7. Jul 2013, 14:08
Wohnort: Tübingen

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon quasimodo » Sa 4. Nov 2017, 08:41

Ich grabe mal den alten Thread nochmal bzgl. CCS aus:

Zurzeit werden ja wiederholt Ankündigungen veröffentlicht, neue CCS-Schnellladepunkte quer durch Deutschland fördern und aufstellen zu wollen. Eine Typ2-AC-Variante bleibt dabei oft auf der Strecke (z.B. jetzt wieder Ionity).

Ich frage mich da natürlich, was mit den derzeit so "massenhaft" verkauften Zoes in einigen Jahren wird. Klar, AC-Ladung ist günstig und zuhause möglich. Aber unterwegs wird sich langfristig die CCS-DC-Ladung durchsetzen.

Meint Ihr, es wird eine Möglichkeit geben, die Zoes auf CCS nachzurüsten? Oder wird Renault das Modell zugunsten des neuen Zoe-Typs mit CCS "aussterben" lassen?
quasimodo
 
Beiträge: 90
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:06

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon benwei » Sa 4. Nov 2017, 09:35

Letzteres.
Elektrisch unterwegs seit Juli 2017 mit einer ZOE Intens R240 (EZ 09/16) und ABL eMH1 11kW-Wallbox.
Dazu noch: MB B200 Benziner
Benutzeravatar
benwei
 
Beiträge: 263
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon Blue shadow » Sa 4. Nov 2017, 09:46

Dann kommt der ccs auf ac adapter..... :lol:

Du freust dich weiterhin auf die freiheit, nicht nur auf rasthöffen halbwegs schnell zu laden
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2653
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon Solarstromer » Sa 4. Nov 2017, 10:42

quasimodo hat geschrieben:
Ich frage mich da natürlich, was mit den derzeit so "massenhaft" verkauften Zoes in einigen Jahren wird.


Die Entscheidungsträger vom Renault/Nissan Konzern sitzen ja in Frankreich. Und anstatt ihre eigenen Autos zügig mit CCS auszustatten, haben sie es politisch gelöst. Indem in Frankreich bis zum 31.12.2024 alle öffentlichen Schnelllader zusätzlich zu CCS auch zwingend CHAdeMO und AC Typ2 haben müssen:

http://www.legifrance.gouv.fr/eli/decre ... D/jo/texte

Vermutlich ist es das einzige Land, das die entsprechende EU Richtlinie so in nationales Recht umgesetzt hat. Welche Probleme die Fahrzeugkäufer in anderen Ländern mit dem verzögerten Umstieg auf CCS haben, scheint nicht zu interessieren. Für mich ist es einfach nur eine verpasste Chance um weitere 7 Jahre in Frankreich. Der Umstieg auf Ladeleistungen > 50 kW und Ladespannungen > 500 V ist einfach der ideale Zeitpunkt um sich von den Altlasten des bisherigen Ladegeraffels zu trennen.
Zuletzt geändert von Solarstromer am Sa 4. Nov 2017, 10:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1702
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon Blue shadow » Sa 4. Nov 2017, 10:47

Solange AC— neben einer DC—ladung gleichzeitig funktioniert....kann ich damit leben
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2653
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon eDEVIL » Sa 4. Nov 2017, 11:00

Der aktuelle ZOE Akku hat keinen Geschwindigkeits vorteil durch CCS.

Wäre ja schon toll, wenn der mit 38kW DC bis 80% durch laden würde.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon Karlsson » Sa 4. Nov 2017, 11:11

ES gäbe manchmal einen strategischen Vorteil - an einem Triple könnten 2 Zoe gleichzeitig laden.
Ist aber ja wahrscheinlich eher ein seltenes Problem.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12827
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon intrinsicElectric » Sa 4. Nov 2017, 15:00

quasimodo hat geschrieben:
Ich grabe mal den alten Thread nochmal bzgl. CCS aus:

Zurzeit werden ja wiederholt Ankündigungen veröffentlicht, neue CCS-Schnellladepunkte quer durch Deutschland fördern und aufstellen zu wollen. Eine Typ2-AC-Variante bleibt dabei oft auf der Strecke (z.B. jetzt wieder Ionity).

Ich frage mich da natürlich, was mit den derzeit so "massenhaft" verkauften Zoes in einigen Jahren wird. Klar, AC-Ladung ist günstig und zuhause möglich. Aber unterwegs wird sich langfristig die CCS-DC-Ladung durchsetzen.

Meint Ihr, es wird eine Möglichkeit geben, die Zoes auf CCS nachzurüsten? Oder wird Renault das Modell zugunsten des neuen Zoe-Typs mit CCS "aussterben" lassen?
Frage: wieso wird sich künftig CCS durchsetzen. Das hierdurch das Problem der immer längeren Ladezeiten gegen Ende gelöst? Für mich macht es wenig Unterschied, ob ich mit 41 kW oder 50kW theoretisch lade, wenn dann doch die meiste Zeit geringere Ströme geladen werden. Dann lieber mehr billige AC Ladesäulen statt wenige CCS. CCS ist IMO eher Politik.

Gesendet von meinem Nexus 5X mit Tapatalk
intrinsicElectric
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 14:52

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste