IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon TeeKay » Mo 28. Sep 2015, 16:59

Wenn man den Rex ordert, fällt aber automatisch die Wärmepumpe aus der Konfiguration.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon umberto » Mo 28. Sep 2015, 17:34

Berndte hat geschrieben:
Dafür aber ein 2,0l Diesel als Rex, man kann die jetzt günstiger einkaufen...


Nee, der ist nur EU5, der darf gar nicht mehr in ein neues Auto rein.

Es macht nur CCS Sinn, weil auf den Chademo-Märkten USA und Japan die Zoe gar nicht angeboten wird. Alle weg vom Volks-AC-Laden hin zum abhängigen DC-Laden...ganz gross...und nachher wird dann wieder über die kWh-Preise gejammert.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon ev4all » Mo 28. Sep 2015, 18:08

Wartet nur ab. Das AC Laden wird auch noch abhängig werden. Ich habe mich auf der IAA mit Leuten von einem universitären Forschungsprojekt unterhalten. Die entwickeln ein Test-/Zertifizierungssystem für AC Ladetechnik, die über die Steuerpins ein komplexes Protokoll zum Auto fahren. Zur Identifizierung z.B.. Das eröffnet neue Möglichkeiten zu Monopolbildung und Raubrittertum. Es muss unbedingt verhindert werden, dass jeder mit einfacher Technik an fast jeden Stromanschluss laden kann.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1289
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon Berndte » Mo 28. Sep 2015, 18:16

Zumindest für mich wird das immer funktionieren... und wenn ich die Kiste komplett umbauen werde.
Dann geht's halt mit extra Ladegeräten direkt an die Batterie. Klaro, ich bin da wohl als Bastler eine Ausnahme.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5476
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon ev4all » Mo 28. Sep 2015, 18:22

Solange du kein neues Auto kaufst, das dann nur noch so lädt, mag das sein.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1289
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon EVduck » Mo 28. Sep 2015, 18:46

Wenn man doch irgendwie an das Protokoll von CCS käme. Da könnte man doch mal was versuchen...
So kompliziert ist nen Ladegerät nun wieder auch nicht. Man könnte sicher einen industriellen Umrichter entsprechend anpassen...
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1426
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon Robert » Mo 28. Sep 2015, 19:02

Ich bin da voll bei Dir ev4all. Wenn der Markt in Schwung kommt und Mutti wirklich auf einen Fahrzeugbestand von 1 Mio. blicken kann werden wir es erleben. Die Oldies unter den EV werden dann die einzigen sein welche noch brav, steuerschonend am PV Strom nuckeln können.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4353
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon umberto » Mo 28. Sep 2015, 20:02

EVduck hat geschrieben:
Wenn man doch irgendwie an das Protokoll von CCS käme. Da könnte man doch mal was versuchen...
So kompliziert ist nen Ladegerät nun wieder auch nicht. Man könnte sicher einen industriellen Umrichter entsprechend anpassen...


Kannst Du doch. Kauf Dir die DIN 70121, da steht alles drin. Schlappe 184 Seiten. Viel Erfolg beim Implementieren, das ist aber zwei Größenordnungen komplexer als AC-Laden.

Chademo ist m.W. so einfach nicht offengelegt.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon zitic » Mo 28. Sep 2015, 22:14

Wer Lust und Zeit hat, kann kostenlos zu einem ISO 15118-Workshop diesen Donnerstag: http://www.smart-v2g.info/blog/?p=739 . Wäre ja sogar dran interessiert und käme an dem Tag sogar über Frankfurt. Nur leider weit nach 17 Uhr :(
zitic
 
Beiträge: 1248
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: IAA Geflüster - DC-Typ2/Combo-Lader für Zoe bestätigt

Beitragvon TeeKay » Di 29. Sep 2015, 07:26

umberto hat geschrieben:
Chademo ist m.W. so einfach nicht offengelegt.

Doch, einfach Mitglied der Chademo Association werden, kostet pro Jahr 500.000 Yen oder derzeit rund 3.700 Euro. Dann gibts die Spezifikation und man kann wieder austreten.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste